Ears für macOS: Flottes Auswählen von Ein- und Ausgabe

Gestern bei Reddit gesehen und daran gedacht, diesen App-Tipp an euch durchzureichen. Ears für macOS ist eine kostenlose Software, welche es schnell erlaubt, Audioquellen durchzuschalten. Sicher eine Nischen-Anwendung, doch vermutlich gibt es ein paar Menschen, die mehr Soundaus- oder Eingabequellen an ihrem Mac nutzen (ich beispielsweise, wenn ich mich am Stehschreibtisch befinde).

Zwar kann man recht flott hier und da klicken, doch Ears für macOS erlaubt das flotte Auswählen über die Tastatur, ohne Maus-Schubserei. Wer also mehr als ein Mikrofon oder Lautsprecher / Kopfhörer benutzt, dürfte mit der App vielleicht etwas Sinnvolles anfangen können. Nutzer können Ears auch – und das ist vielleicht das entscheidende –  über die Befehlszeile oder mit AppleScript steuern, sodass man seine Toneinstellungen mit der bevorzugten Launcher-App oder über die eigenen Skripte und Workflows anpassen kann. Warum das entscheidend ist? Nun, man kann ja mit Option + Lauter oder Leiser auch schnell die Sound-Einstellungen erreichen – aber so per App oder Script geht es halt viel flotter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Klingt interessant. Aber warum nicht einfach mit option und klick auf den Lautsprecher in der Leiste?
    Damit öffnet sich auch eine Auswahl. Sehe gerade noch nicht der Vorteil, oder verpasse ich was? Oder kann ich mir hier Tastenkombinationen legen um das zu Beschleunigen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.