E-Mail: Outlook Premium kommt aus der Vorschau (US)

Wir berichteten bereits im letzten Jahr davon: Outlook wird es auch als Premium-Dienst von Microsoft geben. Der Nutzer bekommt für 19,95 Dollar im Jahr eine werbefreie Inbox und fünf personalisierbare E-Mail-Adressen. Für weitere 10 Dollar gibt es noch eine Custom Domain. Das erst einmal nur für US-Kunden nutzbare Outlook Premium hat die Preview-Phase in den letzten Tagen verlassen und ist somit nun breitflächig für besagte Kundschaft nutzbar. Wer eh ein Office 365-Abo sein Eigen nennt, der wird sicherlich darauf verzichten können, denn dann ist der Spaß mit drin.

Microsoft erwähnt, dass es sich um ein spezielles Angebot handle, welches befristet bis zum 31. März zu diesem Preis angeboten wird. Der normale Preis beträgt 49,99 Dollar im Jahr. Mary Jo Foley  von ZDNet hat bei Microsoft angefragt, wann der Dienst außerhalb der USA angeboten wird, bis dato aber noch keine Antwort erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ein kostenloses (werbefinanziertes) Angebot um seine eingene Domain dort zu nutzen, gibt es dort nicht? Wer bietet sonst dieses als kostenlosen Dienst an?

  2. @HO: Zoho – höchst empfehlenswert 😉

  3. Ich sag‘ mal ganz ehrlich: als Einzelnutzer interessiert mich eine eigene Domain nicht die Bohne. Schon deshalb nicht, weil ich entweder mit meiner Wohnadresse für jeden Clown bei Denic & Co. recherchierbar bin (will ich nicht), oder für einen Anonymisierungsdienst zusätzlich Kohle abdrücken muß (will ich auch nicht). Da kommt mir eine Adresse bei Outlook & Co. gerade recht. ABER: für Geld verlange ich Support UND im Grunde genommen ein perfektes Zusammenspiel mit Outlook. Ich kenne zufällig den Kalender von Office 365 und von Outlook.com. Ja, die sehen sich ähnlich. Aber dasselbe ist es nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.