Dyson mit verstärkten Ambitionen im Bereich der Robotik

Dyson ist bekannt dafür, eine Menge in die Forschung und Entwicklung zu stecken. Doch man beschäftigt sich dort nicht nur mit Staubsaugern, Luftreinigern oder Beleuchtung. Der britische Konzern hat Ambitionen, den Roboter-Markt aufzumischen.

Auf der International Conference on Robotics and Automation in Philadelphia, gibt das Unternehmen einen Blick hinter die Kulissen preis und zeigt, dass man über Saugroboter hinausgehen will. Zu sehen sind unter anderem Roboterhände, die Objekte greifen und andere Prototypen, aus denen sich smarte Haushaltshelfer entwickeln könnten.

„Dyson hat seinen ersten Roboteringenieur vor 20 Jahren eingestellt und allein in diesem Jahr suchen wir 250 weitere Experten für unser Team. Dies ist eine ‚große Wette‘ auf die zukünftige Robotertechnologie, die die Forschung im gesamten Unternehmen Dyson vorantreiben wird, unter anderem in den Bereichen Maschinenbau, Bildverarbeitungssysteme, maschinelles Lernen und Energiespeicherung. Für diesen Bereich benötigen wir die weltbesten Talente.“ – Jake Dyson

Jake Dyson verrät indes, dass man auf dem Flughafen in Hullavington das größte Robotik-Forschungszentrum Großbritanniens baut und dafür Ingenieure sucht. 2,75 Milliarden Pfund möchte man insgesamt für Einrichtungen, Technologien und Menschen investieren. Themen wie Computer Vision, maschinelles Lernen, Sensoren, Mechatronik und mehr spielen eine Rolle.

Mal schauen, wohin die Reise für Dyson geht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Naja, wenn man sieht wie schlecht und absolut nicht konkurrenzfähig deren Saugroboter navigiert haben die sich wohl recht viel vorgenommen …

  2. Hab auch sofort daran gedacht das Dyson mal den Automarkt revolutionieren wollte… Tja

  3. Ich fand ihre „Waschmaschine“ interessant

    https://www.youtube.com/watch?v=yATyF6CZ3jw

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.