Duolingo: Sprachlern-App will mit neuen Skill Level motivieren

Duolingo kenne ich mittlerweile über fünf Jahre. In den Jahren hat sich viel beim Dienst geändert, der dafür sorgen möchte, dass Menschen Sprachen lernen. Das Angebot ist grundsätzlich kostenlos nutzbar, ich selber versuche ab und an abends reinzuschauen, da man bekanntlich nie auslernt. Das habe ich lange schleifen lassen. Seit ein paar Monaten im Test, hat man nun die Lernmöglichkeiten, bzw. die Erfolge komplett umgekrempelt. Früher war es so, dass man seine Kategorien abarbeiten konnte und noch Extra-Runden drehen konnte, beispielsweise „schwache Verben“. Hiermit kann man als Nutzer sein Wissen vertiefen.

Allerdings gab es mit dem System wohl auch so seine Probleme. Wann immer die Macher versuchten, härtere Inhalte hinzuzufügen, um besser zu unterrichten, gingen die Engagement-Metriken zurück – sprich: Die Nutzer verließen die App. Doch dies machte es natürlich auch schwerer, eine App zu realisieren, die Spaß macht, dabei aber auch effektiv ist.

Deshalb gibt es nun Skill Level. Jede Fertigkeit wird mit einem Level verbunden. Wenn Nutzer eine Fertigkeit verbessern, werden die Arten von Übungen, die sie lernen müssen, schwieriger (härtere Sätze, mehr Tippen in der Sprache, die gelernt wird, usw.). Nutzer müssen also mehr tun um in höhere Ebenen vorzustoßen – und für eben jene abgearbeiteten Dinge bekommt man dann seine Krone verpasst. Ich hab das vor zwei oder drei Tagen mal angefangen und finde das in der Tat besser, da man so einzelne Teilbereiche schön nach oben abarbeiten kann, denn man möchte ja sicherlich ein hohes Level erreichen und gleichzeitig lernen. Sprich: Die Gamification ist meines Erachtens besser gelungen.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Seit der Umstellung auf das neue Kronen System fehlt die Möglichkeit neue Wörter ganz gezielt zu lernen. Auch fehlt nun das einfache anwählen der einzelnen Untergruppen inklusive der darin enthaltenen Übungen.

    Es ist nun nicht mehr möglich, ganz gezielt meinen gerade gelernten Satz zu wiederholen, um ihn mir einzuprägen.

    Was bei dem alten System ganz einfach möglich war wurde nun abgeschafft – was für ein Schwachsinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.