Dropbox: Passwortmanager, Tresor und Computer-Backup sind raus aus der Beta

Dropbox bringt heute offiziell, nach vielen Wochen in der Betaphase, ein paar neue Dinge auf den Markt. Über alle haben wir schon in der Betaphase berichtet, sodass frequente Leser vielleicht schon im Boot sind.

Dropbox führte im Juni einen neuen Passwortmanager ein, welcher mit einer eigenständigen mobilen Anwendung für Android und iOS ausgestattet ist. Ähnlich wie andere auf dem Markt erhältliche Passwortmanager speichert und verschlüsselt Dropbox die Passwörter der Benutzer und synchronisiert sie auf allen Geräten. Sah im Betatest ehrlich gesagt nicht ganz so spannend aus, wenn man Lösungen wie Bitwarden, Enpass, LastPass und Co. im Hinterkopf hat. Die Funktion ist ab heute für jedermann mit einem Dropbox Plus- oder Professional-Abonnement verfügbar.

Ebenfalls führt Dropbox heute auch die Computer-Backup-Funktion ein. Das Tool, das für Dropbox Basic-, Plus- und Professional-Benutzer verfügbar ist, erstellt automatisch ein Cloud-basiertes Backup jedes auf einem PC oder Mac gespeicherten Ordners und wird fortlaufend synchronisiert. Dropbox außerhalb der Dropbox quasi.

Plus-Nutzer bekommen nun auch den Tresor final angeboten, der den Benutzern den gemeinsamen Zugriff auf bestimmte sensible Dateien erleichtern soll – nur Nutzer mit PIN haben dann Zugriff.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Bei Dropbox wirken diese Funktionen so, als stünde ihnen das Wasser bis Oberkante Unterlippe – ein Akt der Verzweiflung, um dem drohenden Untergang zu entgehen.

    Publiziert die Firma eigentlich Zahlen? Schwarz müssten sie eigentlich sein, weil sie sich “nur” bei den AWS einmieten, so wie viele andere auch. Und so viel kann der Unterhalt und die Weiterentwicklung dieser popeligen Software ja nicht kosten.

    • Das Blöde ist natürlich, dass alle diese Features an die Existenz eines der Abos gebunden ist. Die Abos sind wiederum nicht sonderlich attraktiv. Natürlich versucht Dropbox, die Abos mit diesen neuen Funktionen reizvoller zu gestalten. Das klappt meines Erachtens aber nicht. Dropbox muss für sich attraktiv sein, Funktionen wie Backups und Passwortmanager können hingegen zur Kundenbindung genutzt werden.

  2. Warum der Tresor (Dropbox Vault) nur für Plus-Abonennten, nicht aber für die „höheren“ Professional-Abonnenten nutzbar ist, erschließt sich mir nicht.
    Aber ich bin nicht allein, die Tante im Chat wusste es auch nicht…

  3. Smalltown Horst says:

    Man kann (zumindest bis jetzt) aus dem Vault heraus keine Videos angucken. Es kommt eine Fehlermeldung. „Pr0nfach“ ist also nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.