DKB bietet Tagesgeldkonto mit eigener IBAN an

Die DKB gab Ende 2020 bekannt, dass man ein Verwahrentgelt einführe – Strafzinsen also. Nun kommt eine echte Neuerung beim Institut ums Eck, denn man bietet seinen Kunden nun ein Tagesgeldkonto mit eigener IBAN für Einzahlungen an. Vermutlich nun nicht wirklich etwas, was die Nutzer nun als große Innovation gegenüber anderen Instituten werten. Das neue Tagesgeldkonto ist ab sofort für alle Neukunden nutzbar, bei Bestandskunden weiß die FAQ-Seite: Guthaben bestehender DKB-VISA-Cards und DKB-VISA-Tagesgelder kannst du im Verlauf des Antrages auf dein neues Tagesgeld übertragen. Bis 100.000 Euro Einlage gibt es auf dieses Tagesgeldkonto 0,01 Prozent Zinsen – darüber hinaus greift dann aber wieder die erwähnte Regelung mit dem Verwahrentgelt.

Angebot
Philips Hue White E27 LED Lampe Einzelpack, dimmbar, warmweißes Licht,...
  • 1x Hue E27 LED Lampe - Einfache Einrichtung per Bluetooth: Hue Lampe eindrehen, Hue Bluetooth App downloaden und bis zu 10 Lampen in einem...
  • Erleben Sie warmweißes Licht und verleihen Sie Ihrem Raum durch stufenloses Dimmen das gewünschte Ambiente. Auch für mehrere Benutzer...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

69 Kommentare

  1. yeah 0,01 % Zinsen – danke nein danke!

    • Ich nehme es gerne. Da kommt monatlich ein bisschen Geld drauf, um Jahressachen wie Versicherungen zu zahlen.
      Leider wohl weiterhin keine Lastschriften möglich, aber gut – ist halt ein Tagesgeldkonto.

  2. Wann kommt die neue App? Nicht, dass es den Kunden interessieren würde, aber wenn man gefühlt 10 Jahre an einer neuen App arbeitet, würde man gerne wissen, wann der Release bevor steht.

    • Ich konnte die App bereits testen, bietet vom Umfang erst mal sehr wenig, sieht sehr schlicht, aber nicht schlecht aus. Hätte da ehrlich gesagt bisl mehr erwartet. Die Card Control ist aber sehr gut geworden.

      • Ernsthaft? Also wenn sie rauskommt und sie ist schlicht (und damit meine ich bisherige Funktionen fehlen) und dafür haben sie dann 10 Jahre gebraucht, Fress ich nen Besen. Ich bin schon lange in der IT unterwegs, aber noch nie gesehen, dass man so lange an etwas entwickelt, egal um welche Art von Daten wir hier reden. Wir reden hier jetzt auch nicht von einem Open-Source-Projekt mit 3 Programmiereren die das hobbymäßig machen sondern von einer der größten Direktbanken Deutschlands. Und Card Control gibt auch in der jetztigen App bereits mit „neuem“ Design, was vermutlich auch in der neuen App Einzug halten wird.

        Ich lass mich mal überraschen, die lange Programmierzeit und dann dein Feedback lassen aber nichts gutes erhoffen.

        • Julian Andres Klode says:

          Aber sicherlich „fehlen“ da Funktionen, die App soll am Anfang die Grundfunktionen des Girokonto ermöglichen, das wurde ja bereits kommuniziert. Für alles weitere kannst du ja wie bisher auch die Website nutzen (vielleicht gibt’s auch beide „Apps“ parallel, aber die halte ist halt nur ein Webview).

        • Wenn du aus der IT kommst dann weißt du ja wie oft IT Projekte crashen. Wieviele Entwicklungsteams schaffen es denn wirklich agil nach Scrum zu arbeiten. Von Scale Agile für das ganze Unternehmen mal ganz zu schweigen. Die DKB hat IT-System aus dem letzten Jahrtausend. Technische Schuld lässt grüßen.

          Wenn du eine sehr gute App für deine täglichen Finanzgeschäfte willst, dann nimm die Vivid bank und bei der DKB lässt du deine Hauptkonten, Tagesgeld und ETFs. Zum auswerten kannst du noch den finanzguru obendrauf setzen und dann hast du das beste aus Zuverlässigkeit (DKB) und Nutzen (Fintechs) beim Banking.

          • Das ist eben das Problem wenn du auch nur lose zum Sparkassenverbund gehörst und daher zur Sparkassen-IT greifst.

  3. Schade nur noch ein Tagesgeldkonto pro Kunden möglich.
    Bei den alten DKB-VISA-Tagesgelder konnte man mehr als eins haben.

    „Wir freuen uns über ihr Interesse an unserem Tagesgeldkonto.
    Allerdings kann jeder Kontoinhaber eines DKB-Cash nur jeweils ein Tagesgeldkonto eröffnen.
    Das erleichtert ihnen aber auch die Übersicht und Sie haben einen zentralen Ort fürs Sparen.“

    • Danke für den Hinweis, hätte fast meine 3 virt. Visa in 1 Tagesgeld migriert. So hatte ich mir das natürlich nicht vorgestellt

    • Eigentlich sollte es heißen, „Das erleichtert uns aber auch die Übersicht und den Aufwand zu errechnen wann das Verwahrentgelt fällig wird.“- Tja, die Banken wollen doch nur unser Bestes! 😉

    • Nach der Migration habe ich zwei Tagesgeldkonten und das VISA-Tagesgeld ist auch noch da.

      Die Technik der DKB macht mir echt Angts, weshalb ich letztendlich doch nicht von der ING umgestiegen bin.

    • Dafür wird an Unterkonten gearbeitet, habe ich gestern per Email bekommen.

  4. Ich weiß nicht wie das bei der DKB bisher mit dem Tagesgeldkonto geregelt war, aber irgendwie kenne ich das bei den Banken deren Geschäftspartner ich bin nur als Konto mit eigener IBAN. Einzahlungen werden, egal woher sie kommen, darauf verbucht. Auszahlungen erfolgen auf ein vordefiniertes Referenzkonto. Angebote mit besseren Zinsen gibt’s sowieso.

  5. Wenn man sich die Mühe macht, dort ein Konto zu eröffnen und dann z.B. 10.000 Euro überweist und ein Jahr auf dem Konto lässt, erhält man im nächsten Jahr die sagenhafte Zinsgutschrift von:

    10 Euro.

    Wow! Dafür fülle ich nicht einmal das Antragsformular aus. Da kann man das Geld auch gleich auf dem Girokonto lassen.

    • Dass manche einfach nicht über den eigenen Tellerrand schauen können? Ok das Konto ist nichts für dich, aber für alle die nur eine Bank haben wollen kann es durchaus interessant sein. Besonders wenn man gerne mal zuviel ausgibt lässt man monatlich dort einen Betrag hinbuchen und hat einen schnell verfügbaren Puffer.

      • Matze zahlt halt gerne ab 50€ für sein Konto bei der örtlichen Bank. Für -50 Euro fülle ich kein Formular aus 😉

        • Ja wenn man nichts einzahlt und keine GC im ApplePay haben will braucht kein Mensch mehr eine SPK.
          Aber ganz entspannt, wenn der Beta Test so durchläuft kostet die DKB bald mehr als meine SPK vor Ort. Dann füllen wir ganz entspannt alle Formulare aus

    • Du weißt schon worum es bei einem Tagesgeldkonto geht? Dabei geht es Geld für den Notfall parat zu haben, nicht um damit groß Rendite zu machen. Die Zeiten von 2-3% Zinsen auf ein Tagesgeldkonto sind schon lange vorbei. Und viele andere große Banken haben ebenfalls 0,01% oder gar nichts. Weiterhin gab es die selben Zinsen vorher auch schon. Geld auf dem Tagesgeldkonto sollte schnell verfügbar sein und das ist das ist bei dem neuen Tagesgeldkonto eher der Fall sein als bei dem Visa Tagesgeld, wo es schon mehrere Stunden gedauert hat bis das Geld auf dem Girokonto gutgeschrieben wurde.

      • therealThomas says:

        Man kann schon durchaus deutlich mehr Zinsen als 0,01% bekommen: z.B. 0,4% Zinsen sind drin, auch ohne in Länder wie Griechenland oder Spanien zu gehen.
        Tagesgeld heißt übrigens nicht Minuten- oder Stundengeld, weil es üblich ist, einen bis wenige Tage auf die Auszahlung zu warten, wodurch es sich vom Festgeld (ohne Zugriff mit fester Laufzeit) unterscheidet. Ein bisschen Geld hab ich natürlich auch auf dem Girokonto, aber das ist eben, was ich für spontane Ausgaben brauche. Die 10, 30 oder 50 Tausend Euro, die als Notgroschen auf dem Tagesgeldkonto liegen (und deshalb nicht investiert werden) sollen eben nicht minütlich, sondern innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit (also wenige Tage) abgerufen werden können. Den Notgroschen brauche ich ja nicht, weil ich im Restaurant sitze und meine Rechnung 20€ höher ist als erwartet, sondern wenn wirklich was schief geht, ich z.B. meinen Job verliere oder ähnliches.

        Ich lass das mal hier liegen: https://www.check24.de/tagesgeld

    • Wenn du eh schon planst, dein Geld da einmal einzuzahlen und dann ein Jahr nicht anzurühren (und es auch im Notfall nicht anrühren musst), wäre ein Festgeldkonto die bessere Alternative. Da kriegst du dann auch deutlich bessere Konditionen bei gleicher Sicherheit…
      Aber gut dass du erkannt hast, dass das Tagesgeldkonto für deinen Fall einfach gar nicht gedacht ist 🙂

    • … 0,01% von 10.000,00€ sind bei mir 1€ 🙂
      Und für 1e lohnt es sich wirklich nicht. 🙂

    • A. Kronberg says:

      Bei 0,01% Zinsen und 10.000€ sind es nach einem Jahr sage und schreibe 1€, nicht zehn.

    • Und rechnen kannst du auch nicht. Es sind genau 1 Euro und nicht 10 Euro. Setzen 6

  6. Die Frage ist vermutlich, was mit meiner jetzigen VISA Karte passieren wird. Umwandlung in Debit? Gerüchte gab es ja.
    Eigentlich möchte ich lieber meine VISA wie jetzt behalten, auch zum Auto mieten etwa.
    Und ich kann meine VISA ja momentan auch als Tagegeldkonto nutzen. (ohne Zinsen)

    • Das ganze hat nichts mit dem Tagesgeldkonto zu tun.

      • @Denny: Momentan nicht. Aber warte mal ab. Da wird die VISA zur Debitkarte, die normale VISA kostet plötzlich. Das sind ja zurzeit die Gerüchte (Betatest) Dazu dann womöglich den Hinweis „es gibt doch ein Tagesgeldkonto“. Nun im Gegensatz zur aktuell vorhandenen VISA plötzlich auch mit Strafzinsen (falls es jemanden betrifft)
        Verbessern wird sich da eher nix für Kunden.

        • Und dann hat das Tagesgeld immer noch nichts mit der Kreditkarte zu tun, auch wenn die DKB jahrelang eine weitere Kreditkarte als Basis für das Konto verwendet hat.

        • Comdirect hat es vorgemacht.. würde ja fast Geld drauf wetten das die DKB jetzt mitzieht. Frage ist nur noch ob auch das Pricing bei der GC durchgezogen wird.

      • Doch, weil es auf dem VISA-Konto z.Zt. noch 0,20% Zinsen für Guthaben gibt. Die sollen nach meinem Kenntnisstand auf 0% gehen, weil es ja dann das Tagesgeldkonto (mit 0,01%) gibt.

    • Ist sie das nicht schon längst? Früher hatte ich mal eine MasterCard (Sparkasse). Da gab es zum Monatsende eine Abrechnung und der Gesamtbetrag wurde vom Giro-Konto abgebucht. Das DKB-Konto habe ich seit ca. 3, 4 Jahren mit VISA, aber da wird jede Zahlung am gleichen Tag abgebucht. Nix mit „Kredit“.

      • Also bei mir wird die Visa nur ein Mal im Monat vom Giro abgebucht und ich bin erst seit einem Jahr DKB Kunde.

        • Korrekt. Man erhält bei der DKB einmal im Monat seine Kreditkartenabrechnung. Diese wird dann ein paar Tage später vom DKB Girokonto eingezogen.

        • Ich habe ein Guthaben auf dem VISA-Card-Konto und dort wird jede Zahlung direkt abgebucht. Von meinem Girokonto wird nix abgebucht. Das VISA-Card-Konto entspricht quasi einem Tagesgeldkonto, wurde früher auch mal ganz gut verzinst, seit 2020 gibt’s aber auch nur noch 0,01%.

          • Ähm, das ist ja auch logisch. Natürlich wird ein Guthaben zuerst angetastet. Im Endeffekt nutzt man das um seinen Verfügungsrahmen zu erweitern.

            Daher hat man bei der DKB idealerweise auch zwei Visa Karten. Deine eine nutzt man halt als ganz normale reguläre Kreditkarte. Die zweite Karte (die hat meist nur 100 Euro Kreditrahmen) dann halt um Geld anzulegen oder zu parken.

            Aber das hat sich mit der zweiten Kreditkarte dann ja (vermutlich) bald eh erledigt. Die DKB wird die Kunden sicherlich dazu bewegen wollen dann ein „normales“ Tagesgeldkonto dort zu eröffen.

  7. Werden auch bestehende VISA-Sparkarten irgendwann automatisch migriert?

  8. Was passiert eigentlich, wenn man das Geld vom VISA-Konto komplett auf ein neues Tagesgeldkonto überträgt? Werden die monatlichen Rechnungen dann vom Girokonto abgebucht? Dann benötigt man das VISA-Konto gar nicht mehr!?

    • Was für monatliche Rechnungen vom alten Visa-Tagesgeldkonto meinst du denn?
      Meinst du die normalen Lastschriften für die normale DKB Visa Karte? Diese hat mit dem Tagesgeldkonto, um das es hier geht, doch gar nichts zu tun.

  9. gibt es doch auch bei der Comdirect seit Jahren..

  10. DKB Tagesgeld oder DKB Visa Kreditkarte? Letztere kann doch genauso als Tagesgeld genutzt werden?
    Weis da jemand genauer Bescheid? Oder täusche ich mich?

    • therealThomas says:

      Tagesgeld ist eine Anlageform für Geld, das man nicht (wie man es beim Namen denken könnte) jeden Tag verwendet, sondern täglichen Zugriff darauf benötigt, z.B. um einen Notgroschen zu haben, der nur herumliegt und damit verzinst wird, im Notfall aber schnell abgerufen werden kann (wenige Tage).
      Beispielsweise wenn man sein Geld in Fonds investiert, möchte man nicht für Notfälle plötzlich Anteile verkaufen müssen, womöglich auch noch zu einem schlechten Kurs. Deshalb hat man 3-6 oder sogar 12 Monatsgehälter als Notgroschen auf dem Tagesgeldkonto.

    • Die DKB Visa Kreditkarte erhält keine Verzinsung mehr für Guthaben auf dem Kreditkartenkonto.
      Dies wird nun durch das DKB Tagesgeld ersetzt, sodass das Kreditkarten Konto ein reines Kreditkartenkonto wird.

  11. Hallo,
    ich habe mal direkt bei der DKB nachgefragt.
    DKB Visa Tagesgeldkonten können weiterhin genutzt werden. Ab dem 01.04.2021 werden Sie halt nicht mehr „verzinst“ (0.01% haha)
    Außerdem kann man bei Beantragung des Tagesgeldkontos 1 oder mehrere Visa Konten angeben, die dann automatisch gekündigt werden. Das Guthaben wird dann automatisch auf das neue Tagesgeldkonto übertragen.
    PS: DKB-Visa Tagesgeldkonten werden nicht der Schufa gemeldet, da Sie eine Kreditlinie von 0€ haben. (Aussage DKB)

    • „PS: DKB-Visa Tagesgeldkonten werden nicht der Schufa gemeldet, da Sie eine Kreditlinie von 0€ haben. (Aussage DKB)“
      Dann lässt sich damit das Schufa-Ranking wohl auch nicht positiv beeinflussen?

    • Stimmt so leider nicht die Aussage der DKB. Ich habe einen Schufa Auszug machen lassen. Dort sind beide DKB Kreditkarten also auch das Tagesgeld vermerkt.

      • Vermute mal, das das eher bei den neueren Kunden ist. Bei mir haben halle Kreditkarten eine Kreditlinie und sind bei der Schufa gemeldet. Was nachteilliges am Score konnte ich aber nicht feststellen.

  12. So wie ich es verstehe, wäre es dann eher nachteilig, beim Beantragen des neuen Tagesgeldkontos sein bisheriges VISA-Tagesgeldkonto-Guthaben zu übertragen und zu kündigen, denn dort kann man ja als Bestandskunde weiterhin mehr als 100k ablegen, ohne dass ein Verwahrgeld berechnet wird. Bin nämlich skeptisch, dass ein neu angelegtes VISA-Tagesgeldkonto nicht unter den „Verwahrgeld-Einzugsbereich“ fällt…

  13. Mal ’ne OT Frage zur DKB, ich habe dort für die Kinder U18 Konten eröffnet. Die DKB schreibt dazu „Als Eltern haben Sie aus Ihrem Banking heraus Zugriff und Einblick auf das Konto Ihres Kindes.“
    Die Konten der Kinder sind erstellt, allerdings habe ich keine Ahnung wie ich aus meinem Banking darauf zugreifen kann. Weiß das jemand?

  14. Ich habe bisher das VISA Tagesgeldkonto ohne Kreditkarte bei denen. Das wird scheinbar ab 01.04. nicht mehr verzinst. Das neue wird mit 0,01% verzinst, also nicht der Rede wert. Was ist dann der genau Vorteil des neuen Kontos? Die Änderung klingt eher nach einer internen Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.

    • Die neuen sorgen dafür, dass du als Bestandskunde ebenfalls die Strafzinsen ab 100.000 bekommst, sonst ändert sich nicht viel. Aber es ist deutlich mehr als eine interne Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, da die Konten nun direkt bei der DKB geführt werden und nicht mehr über die Visa laufen.

      • Ok, danke. Das ist dann wohl der größte Nachteil, weshalb ich bei meinem jetzigen VISA Tagesgeldkonto bleiben werde. Irgendwelche Vorteile für den Kunden, wenn ich doch entscheiden sollte freiwillig zu wechseln?

    • Zudem sind die VISA Tagesgeldkonten „richtige“ Kreditkarten. Mit denen kannst du z. B. online bezahlen oder diese in Google Pay oder Apple Pay hinzufügen und damit im Handel bezahlen.

      Ich hab gestern das neue Tagesgeldkonto eröffnet und auch noch ein weiteres VISA. Mal gucken, ob ich das neue VISA Tagesgeld noch bekomme.

      • Das VISA-Tagesgeld kann nicht mehr eröffnet werden, nur noch das richtige Tagesgeld. Da das VISA -Tagesgeld eine Kreditkartenkonto ist wird es die DKB sicherlich auch was kosten, daher macht ein reines Tagesgeldkonto aus DKB Sicht schon Sinn.

  15. Leider auf Anfrage weder Lastschriften noch Daueraufträge vom Tagesgeld möglich. Dann wohl doch nicht.

  16. Kostet das dann auch wieder 1 EUR / Monat Gebühren, so wie alle anderen Konten bei der DKB?

    Ich hatte mir letztes Jahr über das „Vermieterpaket“ gerade erst richtig schön ein System angelegt mit Konten für verschiedene Rücklagen, für Kinder usw um Ausgaben schön zu trennen.
    Und dann haben die die Gebühr von 1 EUR / Monat/ Konto eingeführt.
    Super.
    Wenn ein Tagesgeldkonto 12 EUR / Jahr kostet, wie viel Geld muss man dann bei 0,1% Zinsen drauf haben damit man kein Minus macht? 12.000 EUR?
    Für alle die weniger drauf haben: lasst die Kohle doch lieber gleich auf dem Giro, dann zahlt Ihr nur 1x Gebühren.

    • Alle? Nein, alle normalen Konten kosten nix. Du sprichst wohl von den Kautionskonten. Die sind da natürlich was anderes. Das Geld darfst du gar nicht auf deinem Girokonto lagern, da du es für den Mieter sicher aufbewahren musst. Ich denke, dass die Kontoführungsgebühr dafür auch Umlagefähig ist, somit zahlt es eh der Mieter über die Nebenkostenabrechnung.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.