DKB: Banking-App bekommt einen Profilbereich

Die Deutsche Kreditbank AG hat Version 1.17.0 ihrer iOS-App veröffentlicht, nachdem das Update bereits für die Plattform Android erschien. Hiermit reicht man mal wieder ein paar kleine Funktionalitäten nach. Für das Depot finden Kunden in der DKB-App jetzt noch mehr Informationen sowie Wechselkurse, ebenso lässt sich das Depot individuell benennen. Der Bereich „Mehr“ wird mit dem Update zum „Profil“. Hier können Anwender Einstellungen für die App ändern und auch die persönlichen Angaben im Auge behalten.

Angebot
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Batterielaufzeit für den ganzen Tag und bis zu 20 Std. Videowiedergabe
−130,00 EUR 1.099,00 EUR
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse, Alpine Loop...
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse, Alpine Loop...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
790,96 EUR Amazon Prime
Angebot
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
−57,08 EUR 331,92 EUR Amazon Prime

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei X, Threads, Facebook, LinkedIn und Instagram.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Eine sehr essentielle Funktion. Die Priorisierung der Backlog-Themen kann nur von Profis durchgeführt worden sein.

    • Es ist echt erstaunlich wie langsam zur DKB-App Funktionen hinzugefügt werden. Da tut sich echt wenig. Man mag von Vivid halten was man will, aber wieviel Features die App inzwischen hat ist im Vergleich zur DKB App beachtlich.

      • Es ist die Frage was man so für Features braucht.
        Ich sehe meinen Kontostand, kann Überweisungen und Daueraufträge tätigen und sehe meinen Broker. Karten kann ich sperren und fürs Internet oder Ausland freigeben.
        Was braucht man noch unbedingt?

      • ich finde bspw. auch, das die Comdirect nen guten Job macht.

      • Allerdings hat Vivid einen sehr schlechten Support, verwehrt wochenlang den Zugriff auf ein Konto wenn man nur seine Handynummer wechseln möchte. Da möchten sie nämlich Ausweis und Vertrag zugeschickt bekommen. Außerdem kündigen sie oder die Solarisbank oft ohne Angabe von irgendwas Konten. Außerdem würde ich bei Vivid eher von einer Cashback App mit Banking Funktion und eine Banking App mit CB Funktion reden. Denn der Banking Anteil in der App ist zu klein. Cashback lohnt sich eh nur für Prime Nutzer und für 10€ im Monat gibt es bei anderen Banken mehr.

  2. Es gibt zwei im Playstore gepflegte DKB Banking Apps. Eine mit weiß-blauem Logo und eine mit schwarz-blauem. Welches ist die richtige? Eine alt und eine neu? Warum gibt es die parallel und nicht einfach als Update? Sollte/Muss man beide benutzen?

    • Zu schnell abgeschickt: Sie sind natürlich Weiß auf blau (neue App) oder blau auf weiß (alte App).

    • Warum weiß nur die DKB… die alte App (blau auf weiß) ist eine mobile Website im App Gewandt und funktional, die neue App ein Schülerprojekt das verzweifelt hofft, einen Designpreis zu gewinnen. Funktionen sind überbewertet.

  3. Naja Brokering kann DKB nicht. Durch die zweifache Verschlechterung für Bestandskunden bin ich ab 2023 bei dem Verein weg. Was ist nochmal deren Alleinstellungsmerkmal, außer zwei Apps, von denen eine gefühlt seit drei Jahren ein playground für Möchtegern UX Designer ist? Multibanking ist tot, aber es lebe das Profil, mit dem man dem Depot jetzt einen eigenen Namen geben kann. Unterkonten gibt es nicht (Zinsen auch nicht), dafür dysfunktionale Debitkarten. Und die Steuer-Töpfe oder Kosten vor einer Wertpapier Transaktion kann man auch nicht einsehen, außer man bricht den Vorgang ab und schaut sich ein PDF im Posteingang an. Nur noch lächerlich

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor. In jedes Thema Politik einbringen ist nicht erwünscht.

Du willst nichts verpassen?

Du hast die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.