DJI OM Mobile 4: Neuer Gimbal mit vereinfachter Smartphone-Befestigung vorgestellt

DJI hat den neuen OM Mobile 4 vorgestellt. Hierbei handelt es sich um einen Gimbal für das Smartphone. An einen Gimbal klemmt man das Smartphone und mittels einer ausgeklügelten Technologie wird euch ein Film im besten Fall mit ausgesprochen guter Stabilisierung gelingen. Der umbenannte Nachfolger der Osmo-Mobile-Reihe von DJI, der DJI OM 4, bietet ein magnetisches Schnellbefestigungssystem für Handys, verbesserte Motoren, neue Aufnahmemodi und ein handliches Faltdesign.

Da Handykameras immer ausgereifter werden, optimiert der DJI OM 4 laut Aussagen des Herstellers deren Technik und nimmt „geschmeidigere, hochwertiger aussehende und visuell ansprechendere Fotos und Videos auf„.  Der neue DJI OM Mobile 4 bietet bis 15 Stunden Akkulaufzeit und er lässt sich im Notfall als Akkuladegerät nutzen.

Der DJI OM Mobile 4 arbeitet magnetisch, hierfür wird auf der Rückseite des Smartphones eine Metallklemme angebracht. Bei der zweiten Option entfällt der Schritt des Ausbalancierens, indem eine Magnethalterung mit Ringhalter auf die Rückseite des Handys geklebt wird, wodurch das Einrasten am DJI OM4 noch einfacher werden soll. Das DJI OM 4 Bundle mit Magnetringhalter, Magnetklemme, Stativ, Handschlaufe und Tragetasche kostet (je nach MwSt.-Satz) zwischen 145 und 159 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Irgendwie fehlt mir das Vertrauen in das neue Haltesystem, wobei abzuwarten bleibt, wie es sich im Einsatz schlägt.

  2. Die sollen lieber mal endlich die Software so schreiben, dass sie auf SD Karte aufnehmen kann.
    So ist das ganze echt unbrauchbar.

    • ?? Geht doch schon seit Gen1. Ich nehme nur auf der SD-Karte auf! Wo soll das Problem sein?

      • Dann nimmst du noch die alte app, ab Verion 3 gibts DJI MIMO und da funzt es nicht. sie referenzieren auch immer auf die Gen1 Software, bei der es noch ging. echt dumm einfach.

  3. Amazon hat ihn mir soeben geliefert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.