Disney+: Neue „Daredevil“-Serie wohl in der Mache

Schaut man sich die Marvel-Serien der vergangenen Jahre an, dann gehört Daredevil für mich zu den besten, die es auf Netflix oder Disney+ bisher zu sehen gab. Vor allem Staffel 1 war meiner Meinung nach großartig. Dass Vincent D’Onofrio als Wilson „Kingpin“ Fisk in Hawkeye und Charlie Cox als Matt Murdock in Spider-Man: No Way Home auftauchten, machte schon Mut, dass wir die Charaktere im MCU wiedersehen werden.

Variety will nun erfahren haben, die liegen nicht besonders oft daneben, dass Disney Matt Corman und Chris Ord als Drehbuch-Autor respektive Produzent geholt hat, um eine neue Serie zum Daredevil in Angriff zu nehmen. Sowohl die Seite von Corman und Ord als auch Disney verweigern bisher jeglichen Kommentar.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Black Mac says:

    Und dieses Mal bestimmt mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren. Ich halte meine Erwartungen tief.

    • Peter Brülls says:

      Ich habe ja nichts gegen Prügelfilme, aber die besten Daredevil Story Arcs kamen ohne exzessive Gewalt und Gore aus.

      • Black Mac says:

        Ja, das stimmt schon. Es sollte einfach zum Setting passen. Der Netflix-Daredevil ist schmutzig und ein wenig brutal – und das passte super zur Figur. Hingegen war mir “Spider-Man: No way home” viel zu düster; es fehlte die ganze jugendliche Unbeschwertheit und der Witz der anderen beiden Teile.

        Und dass “Venom” und “Morbius” ohne einen Tropfen Blut auskommen, ist einfach nur ein Witz. Diese Figuren kann man ohne R-Rating nicht adäquat verfilmen. Sony wurde ja auch verdientermassen abgestraft.

      • Was waren denn diese „besten Daredevil Story Arcs“? Ich habe nur mitbekommen, dass die Netflix-Serie ausnahmsweise einmal gut bewertet wurde. In der ging es aber von Anfang an echt blutig zur Sache.

    • Jop dito. Bei all den weichgespülten Marvel Kinderkram war Daredevil einfach erfrischend und „unzensiert“ für Erwachsene, die müde von Baby CGI und geschönten Charakteren waren. Ne neue Serie juckt mich auch nicht mehr, der alte Cast war perfekt. Da hat seit langem einfach mal alles gepasst.
      Aber hey always change a running system.

    • Klar, weil ja auf Disney+ im Star-Bereich stapelweise Serien ab 16 und 18 zu finden sind, gell?

      Was muss Disney eigentlich noch tun, damit nicht bei manchen automatisch der Schalter „Disney = Kinderkram“ anspringt?

  2. Daredevil war auf jedenfall ganz gut. Wurde aber gegen Ende doch etwas schwach.
    Bin gespannt und freue mich auf ne neue daredevil Serie.
    Bin auch gespannt, ob die an die alte anschließt.
    Soweit ich weiß gehören die ganzen Netflix Marvel Serien, wie Daredevil, Luke Cage, Iron Fist etc nicht zum MCU. Oder werden die nun eingefügt? Weil es hat mich schon irritiert, dass der Daredevil Schauspieler im MCU Spiderman vorkam.

    • Das ist das Multiverse das war eine Variante von dem Matt Murdock auf einer anderen Erde. Alles was nicht von Marvel Studios Produziert wurde verschieb man jetzt einfach auf eine andere Erde. Und kann jetzt auf Erde 616 den gleichen Schauspieler die gleiche Rolle geben.

      Oder man kann erklären warum Hulk und der Iron Patriot jetzt anders aussehen :D.

  3. Serie wird doch eh dann wieder nach 6 Folgen eingestellt. Das Markenzeichen der Disney+ Marvel Serien.

    • Ich glaube du hast da etwas missverstanden. Disney hat die Marvel Serien in vielen Fällen als nur als eine Art Mini Serie konzipiert. Die sollten häufig die Gaps zwischen den Filmen füllen und nebenher laufen. Es gab da nie einen konkreten Plan X Seasons zu machen. Loki ist da eher die Ausnahme mit einer weiteren Season. Ich glaube auch nicht das zb Obi-Wan eine S2 bekommen wird. Aber grad das macht doch auch irgendwie Spaß daran. Man muss nicht über X Seasons sehen wie eine Serie kaputt und langweilig wird.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.