Discord: Android- und iOS-App unterstützen nun auch Geräuschunterdrückung

In der Desktop-Version von Discord kann man bereits seit geraumer Zeit per Sprache miteinander kommunizieren, ohne dass störende Hintergrundgeräusche bei der Übermittlung der Stimme wahrzunehmen sind. Möglich macht das die Kooperation mit Krisp.ai, deren Technologie auf maschinelles Lernen setzt und eine Stimme wohl sehr genau aus störenden Umgebungsgeräuschen herausfiltern kann. Eben jene Technologie dürft ihr nun auch in der Android- als auch der iOS-Version von Discord aktivieren, wie das geht, seht ihr in den obigen Screenshots.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.