Deutsche Telekom: Preiserhöhung ab Mai in einigen Tarifen

Die Deutsche Telekom dreht ab Mai an der Preisschraube. Leider für den Kunden in die falsche Richtung, die Preise steigen nämlich. Allerdings betrifft dies nur Kunden mit einem Tarif ab 2008, der nur auf Telefonie ausgelegt ist. Betroffen sind demnach die Tarife Call Start, Call Basic und Call Comfort, die ab dem 1. Mai jeweils einen Euro teurer werden. Darüber informiert die telekom bereits in der Tarifübersicht. Wer einen Internetanschluss bei der Telekom hat, ist von dieser Preiserhöhung nicht betroffen. Und diejenigen, die betroffen sind, wären gut beraten, sich einmal nach einem Alternativanbieter umzuschauen.

Zum Preis des günstigsten „Call-only“-Tarifs bekommt man bei anderen Anbietern durchaus mehr geboten. Eine unschöne Situation ist es natürlich für diejenigen Kunden, bei denen DSL erst gar nicht zur Verfügung steht, auch die soll es ja noch geben. Sol können nämlich nur die reinen Telefonie-Tarife buchen. Laut Medienberichten soll die Preiserhöhung rund 2 Millionen Kunden betreffen. Habt Ihr noch einen Tarif für „nur Telefonieren“? Ich kenne in der Tat mehrere Personen, die keinen Internetanschluss haben, die werden sich bestimmt nicht so sehr freuen.

(via Teltarif)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Gibt es hier jemanden, der einen reinen Telefonanschluss bei der Telekom hat? Also bei Opa und Oma würde ich das ja noch verstehen, aber ansonsten doch wirklich keiner, oder?

  2. Meine Großeltern (> 80).

  3. Ah und ich nehme mal an, dass man auf diesem Weg die Leute zu einem Umstieg in einen der IP-Tarife bewegen will…

  4. @Flo Tarife, die nur Telefonie umfassen („Single-Play“) werden von der Telekom bei ihrem Verteiler auf IP umgestellt. Somit ändert sich bei analogen Anschlüssen nichts und ich muss glücklicherweise bei meinen Großeltern keine Änderungen an der Hausverkabelung vornehmen 🙂

  5. florianraps says:

    @HO, ja meine Tante (50) hatte bis vor 2 Monaten auch nur einen reinen Telefonanschluss der Telekom (ISDN) da sie ein Geschäft betreiben und kein Anbieter DSL dort hin gebracht hat, seit ca. 1 Jahr war Outdoor LTE Verfügbar, telefoniert wurde aber natürlich weiterhin über ISDN! Seit 2 Monaten hat die Telekom es endlich geschafft dort VDSL zu realisieren, dennoch liegt das nicht nur an Oma und Opa, hier sind viele kleine Ortschaften noch von LTE und DSL abgeschnitten (2017!)

  6. Ich weiß, dass es auch weiterhin problemlos funktioniert. Könnte mir aber trotzdem vorstellen, dass die Telekom nichts dagegen hätte wenn in naher Zukunft nur noch IP-Anschlüsse existieren.

  7. @Flo & @ David: Ich vermute mal, damit werden sie die nötige Hardware und Instandhaltung für den netzseitigen Technikwechsel finanzieren.

  8. Hab‘ ich das richtig gelesen? Ein reiner Telefonanschluss mit Festnetz-Flat kostet 31 Silbertaler im Monat?
    Trifft wieder gerade die, bei denen es eh knapp im Geldbeutel ist (die Rentner) und die oftmals nicht in der Lage sind, einen Alternativanbieter zu suchen, wenn Sohnemann nicht hilft.
    Ich finde das einfach dreist, frech und unverschämt.

  9. Frechheit. Das holen die sich von der Generation 70+, die eh nicht wechseln.
    Und wenn man sie zum Wechsel bewegt, ist man am Ende Schuld, wenn Mal einen Tag das Telefon nicht geht.

  10. Eine richtig goldene Nase verdient sich die Telekom an den Mieteinnahmen für uralte Telefone welche oft schon seit vielen, vielen Jahren überhaupt nicht mehr im Einsatz sind. Aber die Miete dafür lassen gerade ältere Menschen oft einfach weiterlaufen auf der Rechnung.

  11. Die alten Verträge über Anschlüsse mit Telefonie/DSL sollen gekündigkt werden, um auf IP-Telefonie umzustellen. Zumindest verschickt die Telekom entsprechende Schreiben in meinem Wohnort (ich bin der Privatadmin vom Dorf..).
    Wenn man als Altkunde nun auf die Telekomseite surft und sich einen der Tarife rauspickt, um zu wechseln, bekommt man gesagt, dass die dort angeprisenen Vergünstigungen ja nur für Neukunden seien. Treue wird also nicht belohnt, ein Anbieterwechsel hingegen schon?!?! Tschüß Telekom!

  12. Wer von einem reinen Telefontarif in einen DSL-Tarif wechselt ist ein Neukunde. Privatadmin, soso.

  13. WAS MACHEN TELEKOM! Flasche leer

  14. Medienshop Feldmann says:

    Was gibt es da zu jammern ein guter Enkel zeigt Oma und Opa wie man günstig telefoniert und für alle anderen die nur nörgeln die sollten sich mal fragen warum wird auf IP umgestellt und wer hat was davon ? Und wer nicht weiß wie es geht der kann mich fragen ich helfe gern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.