Deutsche Bahn: So sieht der neue DB Navigator aus

Lange Zeit wurde über ihn nur geredet, nun soll er aller Voraussicht nach am 29. Juni 2015 erscheinen: der neue DB Navigator für iOS und Android. Wir erinnern uns: der alte DB Navigator ist schon recht betagt und noch nicht auf die neuen Displaygrößen der neuen iPhones angepasst. Unter dem Strich heißt das: 2,5 von 5 Sternen derzeit im App Store von Apple – dafür aber 4,1 von 5 im Play Store von Google.

db navigator

Nun also die neue Version, die ich im Vorfeld schon unter die Lupe nehmen konnte. Für die Deutsche Bahn ein durchaus großer und wichtiger Schritt, bedenkt man, dass alleine im Frühjahr 2015 2,3 Millionen Handy-Tickets von Bahnreisenden gebucht wurden. Man hat Altes über den Haufen geworfen, die Apps für Android und iOS wurden von Grund auf neu programmiert, zudem Verbesserungen an der Architektur unter der Haube vorgenommen.

ImageJoiner-2015-06-28 at 9.39.33 vorm.

Startseite und Reisesuche mit Optionen

Neu ist beispielsweise die Funktion „Meine Reise“. Hier sieht man zusammengefasst Dinge wie Zeit bis zum Umstieg, Gleisangaben, Informationen zur Sitzplatzreservierung, Fahrtverlauf in der Kartendarstellung, dazu gibt es eine Direktverlinkung über Icons auf Favoriten, den Reiseplan oder aber auch den aktuellen Standort und das Ticket.

Favorit Seitenleiste

Favorit setzen & Übersicht, dazu das Menü der App

Frequente Reisende freuen sich sicherlich über die Funktion „Favoriten und Verlauf“. Hier kann man beispielsweise ha?ufig abgefragte Start- und Zielhaltestellen speichern, um diese schnell in eine Reiseauskunft zu übernehmen. Auch die Reisepläne können hier hinterlegt werden, zum Beispiel um Echtzeitinformationen am Reisetag abzufragen oder die Verbindung in „Meine Reise“ zu u?bernehmen.

Reiseroute mit Busanreise zum Bahnhof

Reiseroute mit Busanreise zum Bahnhof

Der neue DB Navigator hat nun auch eine neue erweiterte Karte an Bord, hier hat man Haltestellen aus der Umgebung in der Übersicht, hier sieht man auch Bus & Bahn. Zu den Bahnhöfen hat man Bahnhofsinformationen, bei einigen Bahnho?fen sogar mit Lageplan, zudem Autos von Flinkster, Fahrra?der von Call a Bike, mit Verlinkung in die jeweilige App zur Buchung. Hier findet man übrigens an Reisetagen auch den flotten Zugriff auf das aktuelle Ticket vor.

Logo – auch das Buchen ist weiterhin möglich, so findet man normale Tickets vor, aber auch La?nder-Tickets, Quer-Durchs-Land-Ticket und das Scho?nes-Wochenende-Ticket. Bei der Buchung hat man zudem noch eine Live-Auskunft – dieser Menüpunkt will bei der Verbindungssuche Echtzeitdaten, Zugausfa?lle und Ersatzfahrpla?ne mit einbeziehen.

Das ist anständig was die Deutsche Bahn da zusammengetragen hat, wird aber beim Erscheinen der App erst einmal für verdutzte Gesichter sorgen, denn die App ist nun wirklich mächtig. Da muss man sich definitiv erst einmal ein bisschen Zeit nehmen, um In-App alles zu schnallen.

Logo – das Ticket kann man weiterhin super einfach buchen – die Menüleiste der App offeriert aber einen ganzen Batzen mehr – und da muss man sich erst einmal reinfriemeln, wie ich finde. Dennoch: auf den ersten Blick scheint es, als habe die Deutsche Bahn einen gelungenen App-Umbruch hinbekommen, der spannende Moment wird in den nächsten Tagen stattfinden – wenn die Nutzer aktualisieren.

Update: Auf Wunsch noch Android-Screenshots.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Finde es toll wenn Entwickler das so offen kommunizieren. Freue mich auf die neue App.

  2. Kommentare über Verspätungen in 1, 2, 3…

    Bin sehr gespannt auf den neuen Navigator, danke Caschy für den Einblick!

  3. Gut dass an alle Systeme gedacht wurde.

  4. Freu mich auch drauf was meine (indirekten) Kollegen da entwickelt haben. Wird für 0815 User sicherlich etwas schwerer, aber die “Hardcore“ User haben hoffentlich nun alles was sie brauchen. Sicher nicht einfach da die Balance zu halten.

  5. Lassen sich darüber auch Tickets für den Nahverkehr kaufen?
    Die HandyTicket App der Verkehrsbetriebe gleicht ja leider einer Katastrophe.

  6. Ich werde weiterhin die Web App Variante nutzen 😉

  7. Evo2Orange says:

    Macht die Bahn dann irgendwann auch den DB Navigator für WinPhone langsam mal wieder brauchbar? Das Teil hat seit Ewigkeiten kein Update mehr gesehen und die letzten haben eher Funktionen entfernt als hinzugefügt.

  8. Egg von Schleck says:

    Da hat die Bahn wohl grad ein Blogger-Outreach am laufen… :o)
    Mir ists recht, hauptsache das Update kommt! Hoffentlich mit Material Design, nirgends werden Android Screenshots offenbahrt

  9. Weißt du ob Android auch ein Remake bekommt? Vielleicht mit Material Design, ich glaube das würde der Deutschen Bahn ziemlich gut stehen.

  10. dass die Unternehmen es nicht verstehen, auf gleicher Basis (also in einer app), einen Style/Funktions-Switcher zu installieren und somit Privat-User Business-User optimal zu bedienen.
    hiermit hätte man nicht nur eine kürze Einarbeitung, schnellere Verwendung und jeweils bessere Bewertung, sondern evtl. sogar eine größere Akzeptanz.

  11. Passbook fehlt wohl immer noch…

  12. Hab mal ein paar Android-Screens reingehauen! 🙂

  13. Marcel Metternich says:

    Die Krux ist, das die App nicht zwischenspeichert auf Lolipo kann ich nicht mehr zurück gehen und spätere Verbindungen ansehen, sondern muss neu laden – manche Verbindungen in Vergangenheit/Zukunft sind gesperrt – anstelle ggf. bei Unsicherheit die Farbe zu wechseln oder Warnungen einzublenden.

    Bitte um kurze Nachricht, ob bei Euch es auch so ist, das man nochmal neu laden muss, wenn man eine Verbindung ausgewählt hat.

    (Ist nervig, habe in der U-Bahn meist keine Verbindung und muss dann Screenshots machen – auch die Chrome Extension hat das Problem, einmal daneben geklickt ist das Teil neu zu „befüllen“)

    Die App ist – von den Verbindungen besser, besonders bei Anschlüssen/Wechseln, als Öffi – aber kein Gehirnersatz, wenn man ortskenntlich ist, sind schon mal Spazierwege nicht als Fußweg einberechnet und man bekommt noch Anschlüsse.

  14. Ich bin ehrlich überrascht vom Material-Update der App, hab nicht gedacht dass es auch weitreichende optische Veränderungen gibt. Allerdings verstehe ich nicht, dass in der App das Hamburger-Menü genauso wie in der Focus-App als ziemlich einziges nicht angepasst ist. Ich denke nicht, dass das Menü mit soviel Programmieraufwand verbunden ist.

  15. gunrunner20 says:

    Was mich unter der Haube mal interessieren würde: Werden Einstellungen wie Reiseprofil (z.B. die vorhandene BahnCard) und favorisierte Strecken auch mit den Servern der DB synchronisiert? Ein Kundenkonto bei der Bahn hat man ja. Nur findet aktuell keine Synchronisation statt und bei etwaigen Neuinstallationen muss immer alles erneut eingegeben und festgelegt werden.

  16. @ cashy

    Hat die App unter Android wieder ein Widget, wo man sich als Pendler bestimmte Fahrpläne einrichten kann und die automatisch den gesamten Tag durchlaufen? Die alte App konnte das…Will nicht updaten wenn das wegfällt. Danke

  17. Wirkt in jedem Fall modern. Ob er der Bahn allerdings helfen kann, den eigenen Ruf aufzupolieren ist fraglich.

  18. @Roelf Ich habe hier auf jeden Fall ein Reisewidget, welches meine Reisen anzeigt.

  19. Und dennoch muss man die Bescheuerte BahnCard mit sich rumtragen.
    Das st doch dämlich.

  20. Keine App für Windows Phone? Wird erst geguckt, ob es sich durchsetzt? ^^

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.