Deutsche Bahn: Redesign und neue Funktionen im DB Navigator

Wir berichteten schon in loser Folge über die Neuerungen, die die App der Deutschen Bahn, der DB Navigator, bekommen soll. Heute soll das nächstgrößere Update in den Stores erscheinen. Die Neuerungen wollen wir euch mal zusammengefasst wiedergeben, damit ihr wisst, was euch bald begegnet. Vielleicht sind einige der Neuerungen ja eh schon bekannt, falls ihr zu den Nutzern gehörtet, die am Betatest des DB Navigators teilnahmen.

In den letzten Monaten hat man nach und nach das Design unserer App erneuert, hin zu einem reduzierteren, moderneren Design. Nun werden weitere Änderungen sichtbar, wie beispielsweise bei der Schnellbuchung, die jetzt noch nutzerfreundlicher erscheinen soll. Am auffallendsten ist sicherlich das neue weiße App-Icon.

Falls es auf einer Verbindung zu Abweichungen kommt, sind Informationen darüber besonders wichtig. Aus diesem Grund hat man kürzlich die „Benachrichtigungen zur Reise“ eingeführt, eine Weiterentwicklung des Verspätungsalarms. Alle, die über ein Nutzerkonto verfügen, können sich damit individuell Benachrichtigungen zur Reise zusenden lassen. Per E-Mail oder Push-Nachricht wird so beispielsweise über veränderte Abfahrts- oder Ankunftszeiten informiert und Hinweise zum Um- und Ausstieg gegeben.

Im Zuge des Updates kommen auch drei neue Verkehrsverbünde in den DB Navigator. Mit dem Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS), dem Heidenheimer Tarifverbund (htv) und dem Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB) sind nun bereits Tickets für 42 Verkehrsverbünde in der App erhältlich. Damit können für einen immer größeren Teil Deutschlands auch Fahrkarten für Straßenbahn, Bus und U-Bahn digital und kontaktlos gekauft werden. Für Pendler gibt es ebenfalls eine gute Nachricht, auch Verbund-Abos sind nun für den ersten Verbund (VVS) über die App buchbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Schaffe, noch keine neuen Widgets. Wird mir wünschen den Status der S-Bahn immer immBlick zu halten

  2. Immer mehr Apps setzten auf ein dunkles Design.
    Warum gibts beim DB Navigator keinen Dark Mode?

    • Ich hab mal das Dark Mode erzwingen Feature von Android damit probiert, dann sieht es fast aus wie ein nativer Dark Mode. Also viel Arbeit wäre es nicht für die DB.

  3. Das wichtigste fehlt mir allerdings noch:
    Direkte Beschwerde und Geld-Zurück bei Verspätung. Geht weiterhin nur umständlich über das Fahrgastrechteformular welches man per Post schicken oder abgeben muss 🙂

  4. Es gibt bei iOS nur eine App, die gut ist dafür. Und würde diese App Tickets verkaufen dürfen, wäre sie vermutlich europaweit Top1 weil sie das eigentlich auch schon jetzt ist.
    Man sieht so richtig im App-Design, wie altbacken die einen und extrem modern und intuitiv die anderen sind, wo man sich immer wieder fragt, wie es sein kann, das es so gegensätzlich ist. Während die einen wissen, was die anderen wollen, drücken andere ihre eigene Definition davon der Masse aufs Auge und immer sind es die, die keinen öffentlichen Gelder bekommen, die es am Ende besser machen. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.