Deutsche Bahn: kostenloses WLAN für alle kommt 2016

ICE

In den nächsten drei Jahren will die Bahn zusätzlich 200 Millionen Euro investieren. Einen Teil davon wird man auch für die WLAN-Versorgung nutzen, wie Bahnchef Grube der Süddeutschen Zeitung mitteilt. Allerdings wird es das kostenlose WLAN für alle erst 2016 geben. Das liegt zum einen daran, dass noch nicht alle ICEs aufgerüstet wurden, zum anderen aber auch an der Problematik der Nutzung. Laut Grube können in einem ICE 900 Menschen sein, der Funkzellen-Wechsel, der bei Geschwindigkeiten von mehr als 250 km/h stattfindet, muss so ablaufen, dass die Nutzer keine Verbindungsabbrüche erleben. Die Fahrgäste sollen sich nicht über eine schlechte Verbindung ärgern müssen. Dazu müssen die Bahnstrecken entsprechend aufgerüstet werden, damit auch bei Nutzung von vielen Kunden eine stabile Verbindung besteht. Generell möchte Gruber das Reisen mit der Bahn komfortabler gestalten, auch in Hinblick auf die Fernbus-Unternehmen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

41 Kommentare

  1. Die Logik dahinter scheint aufzugehen. Lieber etwas warten, aber sich ärgern. Aber ob dem Kunden am Ende das Netz „reicht“ sei mal dahin gestellt. 🙂 Aber lieber langsam als überhaupt kein Internet.

  2. Das ist ja nett, dass man dann WLAN haben wird. Aber hat dieses WLAN auch Internet, oder nur Zugang auf die ab 2015 eingebaute Unterhaltungssuite?

  3. Und 2030 haben wir dann vielleicht auch endlich WLAN (oder zumindest Mobilfunk-Repeater) in den bezahlbaren Zügen…

  4. Ganz ehrlich, das ist viel zu langsam. Wenn man jetzt noch die übliche Verspätung das rechnet, die es bei der Auslieferung von Zügen gibt, sind wir vielleicht bei 2020.
    Eine Bekannte fuhr kürzlich mit einem Fernbus: günstiger Preis, kostenloser Internetzugriff und on top kostenloser Zugriff auf eine Mediathek (mit Filmen) über das WLAN.
    Prinzipiell finde ich die Bahn sinnvoll, aber sie muss in vielen Bereichen aufholen.

  5. sollte die Bahn nicht mal lieber dafür sorgen, dass die Klimaanlagen auch im Sommer funktionieren oder dass die Züge pünktlich ankommen? Was nützt WLAN, wenn ich >2h später ankomme..

  6. Na also nee – nun muss aber schleunigst die EU-Kommission einschreiten! DB hat schließlich das Monopol und führt auch noch neue innovative Features ein! So etwas wollen die doch nicht ernsthaft zulassen. Also sollte mal flugs der Ober-Nerd Gabriel die Zerschlagung der Bahn vorantreiben. 😉

  7. Meiner Ansicht nach geht es hier nur um ICEs. Nichts mit „WLAN für alle“!

  8. Die Preise der Bahn sind leider sehr oft unattraktiv. Selbst wenn ich diverse Sonderangebote nutzen kann ich meistens immer noch deutlich günstiger fliegen oder bei kürzeren Strecken mit dem Auto fahren.

  9. michael: na dann kannst du immerhin per whatsapp oder facebook bescheid geben, dass du zu spät kommst!

  10. Nichts gegen WLAN in Zügen, aber die Bahn sollte sich lieber mal darauf konzerentieren überhaupt flächendeckens Zugverkehr anzubieten anstelle von Internet. Nicht erst zum Fahrplanwechsel übernächstes Wochenende werden erneut wieder einige Städte vom Fernverkehr abgehängt. Schön wenn es auf irgendwelchen Magistralen zwischen Frankfurt und Köln kostenloses Internet gibt, aber ich würde lieber auf kostenloses Internet in Fernbusses mit kaputter Toilette verzichten und dafür wieder mit dem Zug fahen zu können ;-/

  11. Ganz ehrlich, lächerlich. In allen ICEs hätte es das schon seit Jahren geben müssen… jetzt wäre der Schritt das in allen Zügen einzuführen eher zeitgemäß.

  12. Felix Bohnacker says:

    @Patrick: Du unterschätzt den Aufwand, den man dafür betreiben muss, wohl gewaltig…

  13. mich nerven so Überschriften „kostenlos .. für alle“.. und dann nur für ICE-Fahrer..
    also max 3% von „allen“

  14. Felix Bohnacker says:

    @Tobi: hast Du einen Beleg für diese doch etwas gewagte Behauptung, dass nur 3% der Bahnkunden den ICE verwenden?

  15. @Felix: Das hat mich auch interessiert und eben diese Zahlen gefunden.
    Ca 2.235 Mio. Reisende hat die DB / Jahr. Davon fuhren 78,8 Mio mit dem ICE. Das macht 5%!
    Quelle: http://de.statista.com/themen/123/deutsche-bahn/

  16. Natürlich 3% 😉

  17. Ich war letztes Wochenende nach Wien gefahren, dort gab es im ÖBB Railjet auch kostenloses WLAN – zwar nur mit 3MB/s aber hey, fürs surfen usw reicht das völlig.
    Nach kurzem nachgucken bereits ab mitte 2012.

    Das beworbene Wlan auf der Rückfahrt in einem Flixbus war jedoch leider nicht vorhanden.

  18. Und was hat man jetzt davon, wenn man am Bahnhof steht und das WLAN irgendwo auf der Strecke davor samt ICE liegengeblieben ist?

    Ganz ehrlich: Ich halte WLAN jetzt nicht gerade für das Top-Argument was zukünftig wieder die Kunden in die Waggons spülen wird. Da gäbe es dringendere Baustellen.

  19. Ich vermute die Bahn setzt hier auf Geschäftskunden. Zahlen mehr, fahren ICE und brauchen WLAN. Und sie wollen so die Kunden vom Flieger holen.

  20. Felix Bohnacker says:

    @Sebastian: Interessante Art zu runden.

  21. Wer an einer Bahnstrecke wohnt, hat zwar krach, aber dafür bald Internet für lau 😀

  22. Merkwürdig, warum die Bahn so wahnsinnige Probleme damit hat das technisch zu realisieren. Ich bin schon 2008 in Schweden mit einem Hochgeschwindigkeitszug unterwegs gewesen und dank der frühen Buchung war Free Wifi inklusive. Keine Spur von ständigen Abbrüchen. Peinlich

  23. Da sieht man das der Fernbus Wettbewerb gut ist 🙂 Jetzt fehlt nur noch kostenlos WLAN an großen Bahnhöfen wie in der Schweiz.

  24. Eike Justus says:

    @Misanthrop
    Like!

    @wurmli
    Habe ich auch gerade gedacht, bei mir sind’s ca. 80m bis zum Bahndamm bzw. 250m zum Bahnhof. Und 4 ICs haben wir auch jeden Tag.

  25. Vielleicht sollten man die großen Bahnhöfe erstmal behindertengerecht umbauen. Wenn ich bedenke, dass manche Hauptknotenpunkte noch immer keine Fahrstühle zum Bahnsteig haben, da gibt es ganz andere Probleme als WLAN in Zügen.

  26. Eike Justus says:

    @Traufel

    Und soll man den Bahnverkehr nicht besser ganz einstellen, bis die Aufzüge überall eingebaut sind??? Man kann doch beides gleichzeitig tun!
    (Mal ganz unkorrekt gefragt: Wieviel % der Fahrgäste sind denn mit Fahrstühlen unterwegs? Sollen alle (auch die Rollstuhlfahrer) deshalb auf WLAN verzichten?
    Vielleicht muss die Bahn ja alles tun, um überhaupt ausreichend Fahrgäste zu bekommen.)
    Und nebenbei gefragt: Welche Hauptknotenpunkte kennst Du denn, die ohne sind?

  27. Dortmund ist dieser Knotenpunkt (DB Kategorie 1) auf den ich mich direkt beziehe und einige weitere im Ruhrgebiet. Essen wurde zwar zum Thema Kulturhauptstadt renoviert, aber ganz barrierefrei ist er auch nicht.

    Aber natürlich, es ist viel wichtiger, dass man selber im WLAN surfen kann anstatt tolerant zu sein. Wieso sollte man auch irgendwas für bedürftige Machen, die sind ja keine wichtige Zielgruppe. Obwohl diese vielleicht mehr auf den ÖPNV angewiesen sind als manch anderer. Sollte man sie doch alle abschlachten, die kosten den Gesunden ja nur Geld.

    PS: Ich bin nicht betroffen, mein Bruder ist nur in der Architektur beschäftigt und da bekommt man einiges von den Vorschriften mit. Eigentlich müssen alle öffentlichen Gebäude barrierefrei sein, Fernbusse übrigens ab 2016, nur die Bahn darf sich da erlauben ihr Geld in solche Nebenprojekte zu stecken, anstatt die kritischen Stellen zu beheben, die seit mehreren Jahrzehnten schon bestehen.

  28. Die Bahn soll sich einfach auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren: Personen sicher, pünktlich und BEZAHLBAR von A nach B transportieren.

  29. Eike Justus says:

    @Traufel

    Für den, dem es was nutzt, ist WLAN natürlich wichtig. Das hat nichts mit Intoleranz zu tun. Ich habe ja gesagt, dass man beides parallel realisieren können muss. Zu warten, bis jedermanns Bedürfnisse erfüllt sind, ist unlogisch. Das wird eine Kette ohne Ende. Ich gehe davon aus, dass die Bahn Gründe hat (technischer oder baurechtlicher Natur), warum es noch nicht flächendeckend gemacht wurde. Der Betrieb muss aber weitergehen.

  30. Im Vergleich zu anderen Ländern ist die Bahn einfach viel zu teuer (Einkommen-Bahnpreis-Relation betrachtet)

  31. Oh WLAN in der Bahn für alle… Oh doch nicht für alle. Nur für die, die sich ein ICE Ticket leisten können…
    Und dann heißt es WLAN… Was ist mit Internet?

    Und was ich mich auch frage…. WLAN Funkzellen? Wie wollen die das machen?
    Die haben Datenleitungen warum nutzen die nicht die? Oder über die Stromleitung?

    Warum einfach wenn es auch schwer geht?!

  32. Felix Bohnacker says:

    @nJensenco:
    Wunderbar, ein „Experte“.
    – Über welche Datenleitungen willst Du die ICE denn konkret anbinden?
    – Wie stellst Du Dir die Anbindung über die Oberleitung denn konkret vor?

    Vielleicht solltest Du Dich zunächst ein wenig besser informieren, bevor Du von „Warum einfach wenn es auch schwer geht“ sprichst…

  33. @Felix Bohnacker
    Ich als „Experte“ (Würde mich ja nie so bezeichnen aber wenn du das so siehst) werfe mal Trägerfrequenzanlagen… in die Runde – http://de.m.wikipedia.org/wiki/Trägerfrequenzanlage

  34. Felix Bohnacker says:

    Ich wage zu behaupten, dass das definitiv zu kurz gedacht ist. Man denke nur an die Situation im Fall einer Trennstelle (hier muss der Stromabnehmer gesenkt werden)… Auch die Frage, welche Datenleitungen Du verwenden willst, bleibt leider weiter offen. Daher konkreter: Welche Datenleitungen, mit denen ein ICE ständig in Verbindung steht, würdest Du denn verwenden?

  35. Gut das die Bahn auf fast alles Strecken wegen maroden schienen langsam fahren muss. Dann dürfte das mit den Wechsel der funkzellen keine Probleme machen 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.