Deutsche Bahn veröffentlicht neuen DB Navigator

Bereits gestern lieferten wir euch hier im Blog Screenshots und Informationen über die neue Version des DB Navigators der Deutschen Bahn. Dieser wurde sowohl für iOS als auch für Android neu entwickelt, zudem wurden Verbesserungen am Backend vorgenommen.

db navigatorZu den Neuerungen des neuen DB Navigators gehört unter anderem die Funktion „Meine Reise“, die komprimiert alle Reisedetails bereithält – hierzu gehören beispielsweise die Gleisangaben. Neu ist auch „Favoriten und Verlauf“, hier kann man Routen und einzelne Stationen zum schnellen Zugriff hinzufügen.

Der aktualisierte DB Navigator hat weiterhin eine neue erweiterte Karte an Bord, hier hat man Haltestellen aus der Umgebung in der Übersicht, zudem hat man hier Einsicht auf Bus & Bahn. Zu den Bahnhöfen hat man Bahnhofsinformationen, bei einigen Bahnho?fen sogar mit Lageplan, zudem Autos von Flinkster, Fahrra?der von Call a Bike, mit Verlinkung in die jeweilige App zur Buchung.

Die iOS-App ist zum Zeitpunkt dieses Beitrages um 09:45 Uhr bereits im App Store zu haben, sodass ihr die Aktualisierung anwerfen könnt, Android lässt noch etwas auf sich warten, soll aber heute auch noch veröffentlicht werden. Update: 09:55 Uhr: Android-Aktualisierung ist nun auch live.

Weitere Neuerungen und Screenshots der iOS- und Android-Variante findet ihr in diesem Beitrag.

Übrigens: Die Deutsche Bahn trackt anonyme Nutzungszahlen, dies kann man in den Einstellungen deaktivieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. In UK auch schon für Android verfügbar – der staged Rollout läuft also auch auf Android schon. Nur die Windows Phone-Nutzer bekommen von der DB leider weiterhin den Stinkefinger gezeigt und müssen mit einer alten, kastrierten App leben :-(.

  2. Joa. Nach der Tour ist die App (Android) direkt gecrasht. Nun tut sie dies bei jedem Start. Typisch Bahn.

  3. Und die vernünftigen Widgets die man für jede Verbindung setzen konnte haben sie gestrichen – sind die noch ganz sauber ?

  4. Endlich für das iPhone 6 angepasst. Leider ist es jetzt eine hybrid App und sieht weder auf iOS noch auf Android richtig Zuhause aus.

    Das schlimmste ist aber der Wegfall der tab-bar auf iOS. Ein Hamburger Menü, gerade bei großen Screens ist sehr unpraktisch.

    In diesem Fall hätte eine einfache Anpassung an das iPhone 6/6 Plus der alten App vieles besser gemacht.

  5. Beim Klick auf BahnCard crasht die App unter iOS auch direkt. Gibts ne Stelle bei der Bahn, wo man sich direkt hin wenden und den Fehler melden kann?

  6. Auf dem iPhone wird mir das Update angezeigt, auf dem iPad nicht.
    Ist das bei noch jemandem auch so?

  7. Also ich fahre zweimal in der Woche quer durch die Republik und benutze die Bahn-App um mein Ticket vorzuzeigen, meine Reservierungen anzuschauen und die Verspätungen meiner Züge zu sehen.

    Mich hat es immer gestört, dass ich nie eine „Realtime Information“ (ich habe das Gerät auf Englisch stehen und weiß nicht wie es auf Deutsch heißt) anzeigen lassen konnte auf meiner 3. Seite (Timetable) des Handytickets, dort wo meine Verbindungen stehen und meine Reservierung. Man musste explizit immer noch 2-3 mal klicken, damit man wusste, wie groß die aktuelle Verspätung und die Verspätung des Anschlusszuges ist.

    Entweder bediene ich den Navigator (seit Jahren falsch) oder es wurde verschlimmbessert. Wenn ich jetzt unterwegs auf mein Ticket im Tab „Timetable“ auf den dicken roten Button „Realtime Information“ klicke, bekomme ich einen Hinweistext „Notice, To use Realtime information, the depature time cannot be in the past. Please refer to Trip planner for enquiries of this nature.“. Hallo? Das ist doch das einzige was mich interessiert?!

    Jetzt muss ich im Tripplaner jedes mal meine Verbindungsdetails erneut eingeben. Alternativ kann ich auf den Punkt „Is my train on time?“ gehen und manuell die Zugnummer eingeben.

    Bei einer Verbindung im Tripplaner, bekomme bei einem Klick auf die drei vertikalen Punkte den Text „SOT_LAST“ angezeigt. Scheinbar fehlt hier noch die englische Lokalisierung.

    Wenn ich in den Menüpunkt „Feedback“ gehe, komme ich nicht mehr zurück. Das Menü links wird nicht mehr eingeblendet. Ich muss die App dann neustarten.

    Design ist Geschmackssache, aber auf meinem G3 ist die Größe der UI-Elemente sehr seniorenfreundlich. Ich finde, es wird viel unübersichtlicher in der Größe, das Spacing in der Verbindungsübersicht sollte mal nachjustiert werden.

  8. Schade, meine Widgets sind weg und lassen sich scheinbar so wie zuvor auch nicht wieder hinzufügen 🙁

  9. Schon alleine die Tatsache, dass Bus/Zugnummern bei der Übersicht nach einer Suche nicht angezeigt werden, macht die neue Version für mich deutlich unbrauchbarer als die vorherige. Die Schriftgrößen und das Spacing auf dem iPhone 6 finde ich auch nicht gelungen. Unergonomisch ist auch die Eingabe der Abfahrts-/Ankunftszeiten. Das untere Drittel des Bildschirms ist weiß und um die App mit einer Hand zu bedienen, muss man jetzt immer zweimal auf den Homebutton tippen. Selbstverständlich wurden wie immer alle eingegebenen Verbindungsdaten beim Update gelöscht. Alles in Allem aus meiner Sicht eine ziemlich enttäuschende Vorstellung.

  10. Ticket für die S-Bahn kann ich immer noch nicht buchen. Keine Preisauskunft möglich.

  11. Das Design auf dem iPhone 4 mit iOS 7 ist schrecklich. Kein natives Gefühl; stattdessen ein Mischmasch aus iOS und Android.

  12. Fahrten mit dem TGV lassen sich aber nicht mehr buchen oder? Oder war das vorher auch schon nicht möglich.

  13. Die Deutschen können einfach keine Apps ordentlich entwickeln 😉

  14. iMactouch says:

    Moin!

    Als ich das erste Mal die neue App aufgerufen habe, hat mich fast der Schlag getroffen. Was soll diese irrsinnige Platzverschwendung?
    Man kann nur noch drei Zugverbindungen sehen und muß dann schon scrollen. Eine Verbindung mit dreimal Umsteigen wird auf drei Bildschirmseiten verteilt. Da ist soviel Platz verschwendet, das glaubt man gar nicht.
    Dann habe ich mir das zum Spaß einmal auf einem 6″ Android Smartphone angesehen. Dort ist das ganz genauso. Die 6″ bringen also ganz genau gar nichts für die Übersicht.
    Ich weiß nicht wie man so etwas schreckliches hinbekommt.

    Vorher konnte ich meine Verbindung bequem auf einer Seite ansehen ohne zu scrollen. Jetzt scrollt man nur noch und hat keinerlei Übersicht mehr.

  15. @neofelis
    Bei der Bahn ist es eher ein „zu viele Köche“. Ich hab jedenfalls viele tolle Apps von deutschen Entwicklern auf meinen diversen Geräten.

  16. Für alle, die nicht zufrieden mit der neuen Android-Version des DB Navigators sind, gibt es direkt auf der Webseite der Bahn die Möglichkeit, die „vorletzte“ Version des Navigators (inkl. Widgets, Ofline-Fahrpläne usw.) herunterzuladen:

    http://www.bahn.de/wmedia/view/mdb/media/intern/dbnavigator_blackberry/DBNavigator-amazon-15_04_p06_01-PROD.apk

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.