Designstudien

Unglaublich. Ich konnte mich eben wirklich nicht satt sehen, als ich diese Artworks eines Ubuntu-Fans gesehen habe:

Sieht irgendwie wie eine Hybridform aus Vista und Mac OS X aus. Aber wirklich “nice looking”, oder? Man darf hoffen, dass eine solche GUI irgendwann ohne viel Frickelei möglich ist. Die Stylingmöglichkeiten bei Windows Vista sind ja sowas von miserabel – das war das schöne an Windows XP – viele Möglichkeiten, das System mit Zusatztools zu stylen.

Von Cairo hört man auch irgendwie nichts mehr…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Man darf hoffen, dass eine solche GUI irgendwann möglich ist.

    Äh? Mit den richtigen Icons, den Desklets und nem ordentlichen Theme? Wo ist da da Problem?

  2. Wo ist da da Problem?

    Deine Mudda. Ich war eben noch am editieren um meine Gedanken klar zu fassen. Jetzt stimmt es.

  3. Sieht irgendwie dem Ähnlich, was ich nebst deinem Blog sehe, ah genau MacOS 😉

  4. Neben meinem Blog? Mac OS? Kann nicht sein, hab im Dunstkreis nur 3x Vista und 1x XP 😉

    (ja, ich habe das verstanden)

    Mittlerweile ärgere ich mich auch, dass ich das MacBook für nur 600 Euro abgelehnt habe.

  5. Also wenn die das neue Ubuntu so rausbringen würden, würde ichs auch wieder installieren. Hatte irgendwann mal du Nase voll von den riesen Button und Panels und habs dann runtergeschmissen.

  6. @Tino
    Nur deswegen? Man kann doch wirklich alles anpassen.

  7. Das hätte ich auch genommen, wäre noch portabler als mein MBP g

  8. Schick her den Fuchs 😉

  9. Sicher kann man alles anpassen, aber nach zig Installationen ist man da durch und man hat einfach keine Lust mehr dazu. Installieren und angenehm arbeiten, das ist der Wunsch 😉

  10. kann den keiner der Linux Freaks da einfach eine one-klick installation draufs basteln ?
    Ich hätte auf so nen stylischen Desktop auch Bock drauf. Aber auf die Installations und Konfigurations Orgie überhaupt nicht.

  11. ich würde es dann auch installierten^^ auch wenn ich dann vllt. vist parallel installieren müsste(für spiele etc.^^)

  12. aber stimmt warum passiert bei CAIRO nichts? das sah echt verdamt gut aus^^

  13. SonicHedgehog says:

    Boah, die Artworks schauen wirlich einfach nur geil aus!

    Und … ja … Apple hat n schönes Design, aber sonst …

  14. Mac OS X ist meiner Meinung nach das ausgereifteste (leider auch nicht fehlerfreies) OS, Design ist für mich bei Apples Betriebsystem Nebensache.

    Der Login Screenshot sieht echt mal sehr schick aus. Ich hoffe das Ubuntu in den nächsten Versionen ein wenig mutiger solche Design auch umsetzt.

  15. Sieht wirklich ganz fein aus der Login Screen und auch die Menüs mit den schön abgerundeten Ecken. So würde mir, glaube ich zumindest, auch der neue dunkle Ubuntu Style gefallen 🙂

  16. Sehr, sehr schick!

    aber stimmt warum passiert bei CAIRO nichts?

    Cairo sollte als Milestone 1 am 29.7.08 erscheinen.
    Haben es aber um ein, 2 Monate verschoben.

  17. oh man^^ die können ja bald microsoft konkurenz machen mit den verspätungen 😀 naja ist ja noch nicht so schlimm aber^^

  18. *sabber*

    super sexy (habenwill!).

  19. Das ist doch nur ein MockUp, steht auch da! Photoshop – hallo!

  20. Absolut klasse desktop. Wenn die nächste Ubuntu Version so ähnlich aussieht (oder zumindest einfach dahin zu verwandeln ist), bin ich sofort dabei.

    Zu Cairo: Ende Juni kam die letzte Meldung in ihrem Entwickler-Blog:

    (…) In April 2008 the Cairo Team announced the beginning of a code reset following the unfortunate loss of over 8 months of work; a true lesson learned. With a new development life-cycle, subversion software, and determined team, Cairo is ready to revolutionize the traditional desktop.

    Kann sich also nur noch um Jahre handeln… :-/

  21. gefällt mir sehr, weiß jemand wo man das Wallpaper bekommt? danke.

  22. @Braese: falls mir nicht jemand zuvorkommt, suche ich es raus. Alternativ Blogsuche nach Wallpaper – ich hatte das mal hier verbloggt, da ich es vor einiger Zeit selbst genutzt habe.

  23. das Wallpaper gibts auf socwall.com . allerdings in schwarz . ich nutze das zufälligerweise auch schon eine woche unabhängig von dem blog eintrag hier.
    weiss jmd wie schwer es ist ubuntu so zu stylen ùnd was man da alles machen muss?

  24. @hoschi: guckst du hier.

  25. ich muss mal blöde fragen:

    kann man sich das ganze als theme runterladen und selbst benutzen? wenn ja – was muss man dafür tun? und ne letzte frage – welche wlan software nutzt ihr bei ubuntu?

    fragen über fragen……

  26. Nein, das gibt es nicht als Theme. Das ist ein mit Photoshop erstelltes „Schön wäre es…“

  27. @Cris: da gibts aber nich das dunkle, da war ich auch schon.
    @caschy: Auf der Artwork Seite, ganz unten, hat doch einer versucht das nachzubauen. Kanns im Moment leider nicht testen.
    https://wiki.ubuntu.com/Artwork/Incoming/Intrepid/Wall-light

  28. Hab Ich gefunden im Blog Cashy, ist allerdings ja auch nicht dieses 🙂 Ist heller als das, ich möchts gern genauso dunkel, mal weitersuchen, muss es doch irgendwo geben.

  29. So, nochma Ich. Habs nun, hier ists mit dabei: http://joerockehf.deviantart.com/art/WinGNOME-Wood-75664169

  30. Das dort verlinkte Theme hab ich mir eben angeschaut – aber es ist nicht einmal annähernd schick. Hat mit den Mockups nicht zu tun. Schade.

  31. Aber das ist erstmal ein Artwork, kein Style oder hab ich das falsch verstanden?

  32. Die Bilder oben werden nicht angezeigt.

  33. @Susanne: dein Werbelink auch nicht mehr 🙂

  34. Susanne K. says:

    Jetzt hast Du es mir aber gezeigt 😉

    Deine Bilder werden immer noch nicht angezeigt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.