Der geniale TeamViewer wird noch besser

viewerbox80x80pixel Ich habe bereits einige Male über TeamViewer geschrieben – und aus den Kommentaren weiss ich, dass auch viele von euch die grandiose Fernwartungssoftware einsetzen, die für den Privatanwender kostenlos ist. Punkte, die seit jeher für TeamViewer sprachen: benötigt keine Installation, da auch als portable Version vorhanden – und die kinderleichte Bedienung.

sshot-2008-06-26-[16-44-35]


Was sprach gegen den TeamViewer als bevorzugte Fernwartungssoftware im internen Netzwerk?

Richtig, die Tatsache, dass alle Verbindungen (zwar verschlüsselt) über fremde Server abgewickelt werden.

Nun erschien ganz frisch die Version 3.6.4606 – und wir werfen einen Blick auf das Changelog:

  • Neu: Bisheriges Verschlüsselungsverfahren RC4 durch AES 256Bit ersetzt
  • Neu: Optionale Sicherheitsoption mit der das Betrachten des Bildschirms erst nach Bestätigung ermöglicht wird
  • Neu: Optionale Umschaltung auf Nur-LAN-Verbindungen für den Einsatz ausschließlich im internen Netzwerk. Mit dieser Einstellung wird keine Internetverbindung mehr aufgebaut.
  • Fix: Unter Windows XP können Programme jetzt auch aus der Ferne als Administrator ausgeführt werden
  • Die meisten Änderungen der Version 3.6 wurden unter der Haube vorgenommen: Die neue Version basiert jetzt auf derselben Codeplattform wie die neue TeamViewer für Mac Version. Alle Änderungen und Verbesserungen, die im Rahmen der Mac-Entwicklung vorgenommen wurden, sind jetzt auch in die Windows-Version eingeflossen.

Na, habt ihr euch den fett markierten Text angeschaut?

Das ist wirklich ein Highlight, oder? Nun kann jeder im Netzwerk fernwarten – ohne Paranoia vor dem Weg über die “fremden” Server von TeamViewer gehen zu müssen.

Wer das neue Killerfeature testen will, der kann auch zur portablen Version greifen. Ihr müsst aber beachten, dass ihr in der TeamViewer.ini den Punkt nosave=1 auf nosave=0 setzen müsst, da sonst eure Einstellungen nicht gespeichert werden.

Im Programm selber solltet ihr ein festes Passwort vorgeben und eingehende LAN-Verbindungen erlauben.

sshot-2008-06-26-[17-20-24]

In den erweiterten Einstellungen kann man weiterhin aktivieren, dass der Betrieb von TeamViewer nur über die IP funktioniert.

sshot-2008-06-26-[17-23-45]

Definitiv eine Verbesserung, die mich begeistert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

51 Kommentare

  1. Das Teil ist echt genial, hat mir schon einige Wege gespart.

    „Ihr müsst aber beachten, dass ihr in der TeamViewer.ini den Punkt nosave=1 auf nosave=1 setzen müsst, da sonst eure Einstellungen nicht gespeichert werden.“

    Du meinst sicher auf „nosave=0“.

  2. Danke Josh, war ein Tippfehler 🙂

  3. Super!
    Werde mir die neue Version gleich mal saugen…

  4. Nutze TeamViewer auch seit einiger Zeit. Finde auch toll wie es mit der Windows Firewall funktioniert. Bei RealVNC etc. gab es da immer wieder Probleme.

  5. @Philomenon: Das spricht aber nicht unbedingt für die Windows Firewall 😉

  6. Klärt einen unwissenden auf. Wenn Kumpel XY in Timbuktu mit einem Programm Ärger hat, dann baue ich mit dem TeamViewer eine Verbindung zu ihm auf voraussetzung er hat es auch installiert und gibt die Daten ein die ich ihm nenne, dann kann ich was machen? Auf seinem PC zugreifen und sein Softwareproblem evtl. lösen oder wie stelle ich mir das vor ?
    Oder was kannn ich noch alles tun?
    Ist das sowas wie Remotedesktop, was ich aber mittels vLite entfernet habe und davon eh keine Ahnung hatte. Hoffe machen sich jetzt nicht alle zu sehr lustig über mein Unwissen.

  7. Kumpel XY lädt sich die portable runter. Er gibt dir seine Identnummer nebst Passwort – du connectest auf seinen PC – und hast einen Remotedektop.

    @Patrick: Danke.

  8. @Caschy: Das ist es ja grade ich hatte noch nie ein Remotedesktop bin da jungfräulich, weiß nicht mal was ich dann sehe wenn ich diesen zu “ xy hergestellt habe „, und was ich dann alles schönes oder unnettes anstellen kann.
    Du machst doch immer so schöne “ Tutorial Videos “ so anschaulich aufklärend, und lehrreich, genau für sone „Lappen“ wie mich die keine Ahnung haben. 🙂

  9. Ok – kommt in wenigen Minuten – aber nur ein ganz kurzes.

  10. @Caschy : Du bist und bleibst der Beste. Also verstehe ich richtig du stellst jeze ne Verbindung zu xy her machst das per Video dingfest und zeigst mir mal wie es dann auf deinem Lappi aussieht!? Danke. Bei mir ist momentan keiner da mit dem ich das mal testen könnte.

  11. Jau, ich stelle ne Verbindung vom Lappi zu meinem Desktop-PC her. Bei Vimeo ist das Video in 35 Minuten online und gerendert.

    Da du es aber eilig hast, habe ich dir eben mal 2,5 Megabyte an Video hochgeladen. Nachher baue ich das von Vimeo ein…

  12. Habs nicht eilig meine entjungferung kann ruhig noch warten

  13. So Mike – ist aber sehr klein – lad dir das einen Kommentar über dir verlinkte Original runter, da siehst du mehr.

  14. Super Programm.. habs heute mal getestet. Lappi und Desktop mit portable versorgt. Über ne Fritz 7170 verbunden. Über Internet geht wunderbar, aber wenn ich bei beiden den LAN Modus aktiviere und verbinde bekomme ich immer einen Fehler: „Konnte keine Verbindung mit Partner IPxyz herstellen! Unbekannter Fehler“… Egal in welche Richtung ich es versuche. Hast du ne Idee Caschy, oder jemand ?

    Lapsy

    Edit: hab auf beiden Rechnern mal die Firewall aus gemacht. Geht trotzdem nicht.

  15. Mit der Kundengeschichte kannste leider keinen LAN-Modus nutzen.

    @Lapsy: Die LAN-Einstellungen vorgenommen?

  16. NImmst doch auch nicht auf dem Motorrad bei 250 Sachen den Helm ab oder löst beim Auto bei 250 Sachen den Sicherheitsgurt, oder etwa doch?

    Ein Helm bringt bei der Geschwindigkeit auch nichts =)

    Übrigens: ich nutze keine Firewall – auf keinem meiner PCs.

  17. Hab auch ned auf allen PCs von mir ne Firewall. Da finde ich ist ein gescheites Viren Prog viel wichtiger. Ne firewall was bringt sie dir groß wenn du dir gescheite Trojaner ein fängst werden diese nicht von einer Firewall aufgehalten. Ich würde sagen viele Leute fühlen sich durch eine Firewall einfach sicherer aber der gesunde Menschenverstand bringt viel mehr also eine noch so gute Firewall. Ah genau ne Hardware Firewall habe ich schon in meinem Router drin

  18. @Patrick: Das Schlimmste ist ein gefährliches Halbwissen. Die meisten Leute, die ich kenne, nutzen eine FW nur, damit sie die Angst verringern können – dass ihre gecrackte Software nicht nach Hause telefoniert. Du preist hier Schlangenöl an =).

    Nein, ich nutze keine Software-Firewall – nur einen Router – der bekannterweise ja nur Ports dichtmacht (bzw. nicht umleitet). Alles was ich auf meinem Rechner hätte könnte ungehindert raus. Deshalb ist also ein Router (ein normaler) auch nicht die Wunderlösung. Wenn ich sehen will, was softwaretechnisch abgeht, kann ich auch eine portable Software-Firewall einsetzen.

  19. Wer auf dem eigenen PC keine Dienste anbietet, braucht auch keine Firewall, denn es gibt ja keinen Port, den man damit sperren könnte/müsste.

    Wie caschy schon sagte, verwenden es die Leute hauptsächlich, damit Software nicht nach Hause ruft. Ob das nun für legale oder illegale Produkte gemacht wird, sei mal dahin gestellt. Und selbst da ist es eigentlich quatsch, denn eine Software-Firewall auf dem selben PC wie die Software, kann programmiertechnisch leicht umgangen werden. Also eigentlich alles nur Augenwischerei.

  20. Ich habe TeamViewer auch immer abgelehnt, weil er über’s Internet routen wollte… dass die neue Version das nicht mehr tut ist grandios.

    Hier noch ein Nachtrag zur Lizenzverwirrung:

    In der Vergleichstabelle der Versionen wird die portable Version bei den kostenlosen privaten Versionen explizit ausgeschlossen:

    http://www.teamviewer.com/de/licensing/index.aspx

    Hier steht, dass man für die Benutzung der portablen Version auf mehreren Rechnern eine Premium-Lizenz benötigt.

    http://www.teamviewer.com/de/download/portable.aspx

    Ausserdem sagt das Readme der portablen Version ausdrücklich

    „TeamViewer Portable
    ===================
    CAVEAT: Using TeamViewer 3 Portable requires a TeamViewer Enterprise Concurrent or Premium license.“

    Immer diese verwirrenden Lizenzen! Aber wie ich hier lese, scheint sie ja auch ohne Lizenz einwandfrei zu funktionieren! 😀

  21. Ich denke, das gilt für die kommerzielle Nutzung. Ich schreibe die mal an =)

  22. SOCIALBREAKZ says:

    Ist ja kein Forum hier. Aber mich würde mal ein Beitrag zum Thema Firewalls interessieren. Wer spricht was dafür bzw. dagegen und wieso, weshalb, warum. Im Internet findet man ja jede Menge Müll. Mich würde mal die Meinung der User interessieren.

  23. Schau dir vielleicht mal
    http://wiki.ubuntuusers.de/Sicherheits_1x1
    http://wiki.ubuntuusers.de/Sicherheitskonzepte
    http://wiki.ubuntuusers.de/Personal_Firewalls
    an. Ist zwar ursprünglich für Linux, aber ich denke man kann vieles davon allgemein für alle Betriebssysteme sagen.

  24. A.Chegwidden says:

    Also die portable Version ist scheinbar nicht wirklich portable. Bei mir werden die Einstellungen, wenn ich nosave=0 setze, in der Registy gespeichert und nicht in der ini Datei.

  25. Logisch – da man erweiterte Einstellungen ändert. Volle Portabilität erreicht man, wenn man die Einstellungen exportiert – und in der INI importsettings auf 1 setzt.

    By setting importsettings=1 you activate the automatic settings import. TeamViewer will
    import the settings from a file called tv.ini which has to be situated in the same
    directory as your TeamViewer.exe. You can create the tv.ini by exporting your settings
    in the advanced options of TeamViewer

  26. @Caschy: Ach, du nutzt ja Vista … LOL … ja ne, du hast keine Firewall

    Doch habe ich – eine deaktivierte. Des Weiteren verstehe ich nicht, wieso du Bernds Aussagen mit meinen Beiträgen verlinkst. Auch hast du was schönes verlinkt: nämlich nur Beiträge, die zeigen, dass man nicht zugreifen kann, wenn die Ports im Router nicht weiter geleitet werden.

    Ich frage mich, wer von uns beiden das gefährliche Halbwissen hat.

    Warum wirst du persönlich? Fühltest du dich angesprochen? Warst du aber nicht, das war allgemein, sonst hätte ich dich explizit bennant.

    Jeder der sich für Sicherheit interessiert sollte sich mal u.A. das hier durchlesen.
    Warum DSL-Router keine Firewalls sind

    Wer hat etwas anderes behauptet?

    Aber ich hab ja keine Ahnung, nur Halbwissen, du bist ja von uns beiden der EDV-Service-Techniker und offizieller Berater der Initiative Deutschland sicher im Netz

    Wieso wirst du ausfallend? Ich bin nicht allwissend. Wahrhaft nicht. Habe ich auch nie behauptet. Keine Sorge – deinen Lebenslauf hast du ja im Netz – ich weiss also, dass du auch vom Fach bist.

    Erzähl nur weiter allen du hättest auf deinem Vista-PC keine Firewall, deshalb braucht auch sonst keiner eine Firewall, ist ja eh Blödsinn.

    Richtig, alle drei ohne FW – trotz dessen habe ich nie behauptet, dass kein anderer eine FW braucht 😉

    Patrick, bleibe bitte bei den Tatsachen und höre auf zu interpretieren. Des Weiteren haben persönliche Anfeindungen hier nichts zu suchen. Wir wollen hier locker über Software quatschen und nicht virtuelle Schwanzvergleiche veranstalten. Oder?

  27. Patrick: Der erste Link behandelt Hardware-Firewalls für Firmen. Es bestreitet niemand, dass solch eine Komplettlösung für Firmen sinnvoll ist. Für Privatanwender ist sie aber viel zu teuer und dort reicht ein Router auch als Kontrolle darüber, was rein oder raus darf/soll. Weiterhin gilt: Keine offenen Ports, keine Angriffsmöglichkeit für irgendwelche Hacker.

    Der zweite Link bringt eine tolle Statistik mit verschiedenen Betriebssystemen, unter anderem ein uraltes Windows XP. Es ist ganz normal, dass für ein älteres Betriebssystem mehr Lücken bekannt/vorhanden sind und dort auch mehr Möglichkeiten für Angriffe sind. Wenn man sein Betriebssystem mit Updates aktuell hält, passiert auch nichts. Siehe Windows 2003 ohne Firewall. Leider wurde XP SP2 nicht ohne Firewall getestet, aber auch dort wären max. nur 1 erfolgreicher Angriff durchgeführt worden…wenn überhaupt. Ich hab mir da Zeug nicht weiter angeschaut, aber ich gehe davon aus, dass irgend ein Dienst in 2003 aktiviert war. Genauso sinnlos ist es, Linux mit iptables als Firewall angreifen zu lassen. Wenn das System sauber konfiguriert ist, ist auch hier keine Firewall nötig, siehe dazu meine oben genannten Links.

  28. Ob jemand eine Firewall benutzt oder nicht, muss er doch selber wissen. Ich nutze derzeit noch die von Vista, was ich erst seit ein paar Tagen hab (neuer PC). Eine Software-Firewall habe ich einmal installiert, die große bekannte kostenlose, werde dieses aber nie mehr tun, weil es viel zu tief ins System greift.
    Nur Probleme und nie wieder spurlos zu beseitigen – nur durch formatieren der Partition.

  29. Headhunter says:

    @Patrick

    Herr Wiesner hat seit 6 Monaten keinen Beitrag mehr in seinem „Blog“, mhm Beispiel.

    Der andere Link benennt überproportional Dell-Rechner in ihrer „Studie“! Naja, Naja.

    Auch das zum Thema Aktualität.

    Dazu ist deine Art, hier aufzutreten, reichlich überheblich und naßforsch.

    Ich sage da als alter Westfale, was juckt es eine westfälische Eiche, wenn ein Schwein sich an ihr reibt.

    Zum Thema Firewall, ich habe auf allen Rechnern keine.

    Mein DSL-Router und mein Glasfaser-Modem haben eine Firewall.

    Ich hatte seit ca. 4 Jahren kein Problem trotz 24/7 am Netz.

    Ich werde niemals VISTA installieren.

    Zu Deiner Firewall oder Virensoft, ist die von Symantec?

    In Erwartung Deiner geschätzten Antwort..

    cu

  30. In meinem Vista/XP-LAN ist UltraVNC allerdings ne Spur schneller, als der TeamViewer im LAN-Modus.

  31. @foxx
    In der Windows Firewall wird eine Ausnahme für das Programm definiert. Auf Knopfdruck kann die Ausnahme wieder aufgehoben werden.

  32. Ein wirklich sehr interessanter Artikel, danke. Ich frage mich ob es für folgendes Szenario eine Lösung geben könnte: Auf einen Server im Netzwerk muss zugegriffen werden, soweit so gut. Dieser Server wird via RemoteDesktop ca. 1x pro Woche aus diversen Gründen von verschiednen Leuten neu gebootet.
    Den TeamViewer beim Start automatisch booten zu lassen ist kein Problem. Ist es aber möglich das KENNWORT auch immer festzuschreiben? Die SessionID ist, soweit ich sehe, bei jedem starten von TeamViewer auf diesem Server die selbe.
    Gewünscht ist, dass man auch extern auf den Server zugreifen kann NACHDEM er neu gebootet wurde und man keine Möglichkeit hat die das KENNWORT zu erfragen.

  33. @samuel
    lies meinen aktuellsten Beitrag 😉

  34. danke Caschy, meine Fehler, lese gewohnheitsmäßig die alten Artikel zuerst…

  35. jetzt bin ich’s doch noch mal. Vielleicht überlese ich das wichtigste nur?
    Mein Problem ist nicht die wechselnde IP, der besagte Server hat eine feste IP.
    Aber wenn dieser Server neu bootet, bzw. wenn Teamviewer dort neu gestartet wird, dann wird doch ein neues KENNWORT vergeben, oder? Wenn ich nun von extern auf den Server zugreifen möchte, dann kann ich zwar die ID eingeben (weil diese sich offensichtlich nicht ändert) aber woher erfahre ich das neue KENNWORT das Teamviewer nun von mir will??
    Dankbar für jeden Tip 🙂

  36. Samuel, wieder den anderen Beitrag lesen. Feste IP = LAN-Modus, Vergeben eines Kennwortes in den erweiterten Einstellungen 😉

  37. Antwort aus dem Hause TeamViewer:

    Sehr geehrter Herr Knobloch,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Um dem Rätseln ein Ende zu setzen: Den TeamViewer Portable dürfen auch Privatanwender nutzen, da er, wie Sie richtig schreiben, a) frei verfügbar und b) in seiner Funktion auch nicht eingeschränkt ist. Solange der TeamViewer portable zu rein privaten Zwecken eingesetzt wird, entsteht uns ja kein wirtschaftlicher Schaden, weshalb nichts gegen den privaten Einsatz spricht.

    Ich wünsche Ihnen und Ihren Feed-Lesern weiterhin viel Vergnügen mit dem TeamViewer.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Stefan Luksch

  38. Hallo,

    ich verwende das Programm Teamviewer in der portablen Version.

    Trotz dieser Einstellung schreibt Teamviewer in die registry ([HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\TeamViewer3]):

    By setting importsettings=1 you activate the
    automatic settings import. TeamViewer will
    import the settings from a file called tv.ini which has to be situated in the same
    directory as your TeamViewer.exe. You can create the tv.ini by exporting your settings
    in the advanced options of TeamViewer.

    Schade auch.

    Ein anderes Problem ist, dass das Programmfenster von Zonealarm nicht ferngewartet werden kann.

    Ist das bei Euch auch so ?

    Gruß schmude

  39. Hallo,

    das Problem tritt auch mit z.B. LogMeIn auf.

    Habe gerade selbst die Lösung gefunden:

    Zonealarm->Übersicht->Zonealarm-Client schützen deaktivieren

    Dann geht’s auch mit der Fernsteuerung von Zonealarm.

    Ciao schmude

  40. Hallo zusammen,

    ich hätte da auch eine Frage.
    Ich habe Teamviewer jetzt ausprobiert und es klappt sowohl im Lan als auch übers Internet. Aber ich hab es immer nur ausprobiert, wenn ein anderer vor dem fernzusteuernden PC saß. Ich habe jetzt eine Frage:
    wenn ich nun meinen Desktop ansprechen will, muss ich ja nur Teamviewer starten, mir die ID merken und das Passwort festlegen, dass es immer gleich ist. Dann müsste es eigentlich gehen, oder? Leider gibt es ein problem. Mein Desktop ist im Uninetz und dort muss man alle x-Stunden ein Benutzername und Passwort eingeben. Klappt Teamviewer dann trotzdem? Lässt sich auch eine Verbindung einrichten, wenn man ein Netzwerkpasswort am fernzusteuernden PC eingeben muss? Ich kann ja von der Ferne kein Passwort eingeben, wenn ich noch nicht auf dem anderen PC eingebucht bin. Gibts dafür ne Lösung?

  41. hi

    habe folgendes problem ich verbinde per tv auf den anderen pc. ich habe xp der andere vista. so sobald die verbindung steht funzt dem anderen seine tastatur nicht mehr bzw er kann mit manchen tasten nur zahlen scheiben zb die 4 statt u er nutzt en notebook.

    woran liegts?

    danke schon mal im vorraus

    oli

  42. Ich hoffe hier schaut noch jemand rein. Das Programm is nicht so ein Segen wie ich hier gelesen habe. Irgend so ein möchte gern Hacker hat sich mit diesem Programm zugriff verschafft und bei mir fast alles gelöscht. Woher ich weiß das es TeamViewer war, komischer weise war das programm, das ich bis gerade noch nie gehört habe geöffnet.

  43. Ich denke nicht, dass TeamViewer „schuld“ war. Irgendwie muss er ja das Programm bei dir installiert haben. Ich vermute TeamViewer wurde über irgendein getarntes Programm bzw. einen Trojaner eingeschleust und nur für eine bequeme Bildschirmsteuerung genutzt.

    Also nur eine Vermutung – Nur weil TeamViewer im Zuge des Hacks installiert wurde heißt es nicht, dass TeamViewer für den Angriff verantwortlich war. Aber das hilft dir natürlich nicht, wieder an deine Daten zu kommen…

  44. Das Programm ist klasse und wird mit deinem Problem eher weniger zu tun haben 😉

  45. Hallo, du bist doch der Meister vieler portablen Versionen 😉
    Weißt du auch wie man den portablen Teamviewer dazu bringen kann die Log-Dateien in das Verzeichnis zu schreiben wo auch die TeamViewer.exe liegt? Landen nämlich bei mir standardmäßig in „Dokumente und Einstellungen/ Name/Anwendungsdaten/TeamViewer“ und das ist bissel ungünstig für den USB Stick.
    Würde mich über ne Antwort freuen. Die google Suche brachte mir diesbezüglich leider keine Lösung 🙁

  46. Hallo an alle erst mal,

    ich habe eine Frage bezüglich der Ausnahme des Teamviewers im Firewall von Windows Vista.
    Auf einer Vista Kiste habe ich die nicht zu installierende Version von Team Viewer ausgeführt und die Nachfrage des Windows Firewalls, ob erneut nachgefragt werden soll oder nicht, mit „Nicht mehr nachfragen“ bzw. „Immer erlauben“ bestätigt. So weit so gut, die Verbindung kam auch zustande.

    Jedoch erscheint die Ausnahme nicht in den Ausnahem des Vista Firewalls. Ich muß ich die Ausnahme für diese Anwendung doch im Windows Firewall wieder entfernen können.
    Ich kann Team Viewer dort jedenfalls nicht entdecken. Einen gesamten Reset des Windows Firewalls möchte ich jedoch nicht vornehmen.
    Hat hier jemand einen Rat?

    Vielen Dank schon mal.

    Grüße

    MC

  47. Ich nutze die portable Version 4.1.6911. Ich habe eine Freundesliste sowie das zugehörige Login, was über Registry auch erfolgreich ex/importiert werden kann. Leider ist die ganze Geschichte nicht wirklich portable, denn diese Settings werden nach wie vor in der Registry abgelegt – und zwar NUR dort. Lösche ich die entsprechenden Schlüssel, sind die Settings weg. Andere Einstellungen werden offenbar aus der „tv.ini“ übernommen.
    Warum werden sämtliche Einstellungen weiterhin in der Registry abgelegt? Für „portable“ sollte ALLES in der tv.ini sein und nichts in der Registry.
    Was habe ich übersehen?

  48. Hallo,

    vielleicht bin ich einfach zu „blind“: ich möchte mit einem entfernten Rechnern auf meinen zu Hause zugreifen. Damit ich mir nicht ständig eine ID aufschreiben muss, habe ich bei dyndns ein Konto eingerichtet. Mein Router (Fritzbox) ist damit auch „versorgt“, Port ist freigegeben. Allerdings kann ich mit Teamviewer nur dann eine Verbindung aufbauen, wenn ich vom entfernten Rechner über die von Teamviewer erzeugte ID arbeite. Gebe ich die dyndns-Adresse ein, wird keine Verbindung aufgebaut „Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden. Unbekannter Fehler“. Hat jemand eine Idee?

  49. hat jemand ne ahnung wie man teamviewer dazu bringen kann, dass er eine bestimmte ip (die man dann in dem aufgebauten netzwerk hat) festlegt?
    brauche dies, um mit einem kumpel ein bestimmtes spiel zu zocken, da dieses nur funktioniert, wenn sich die teilnehmenden ips im selben spektrum befinden, z.b. pc1 -> 7.50.168.158, pc2 -> 7.50.168.258

  50. Hallo!

    Ich habe eben mit der neuen Version von Teamviewer versucht am Vista Notebook die Musik vom PC zu hören. Ich bekomme aber keinen Ton rüber, woran kann das liegen. Videos funktionieren, aber auch ohne Ton. Laut den Einstellungen bei Audio scheint alles richitg zu sein. Hat hier ev. jemand eine Idee, bzw. gibt es wo ein TV-User Forum, weil die ja hier keinen Support geben?

    Danke!

  51. hallo an euch alle 😉

    vieleicht kann mir einer helfen ich wollte mit nem kumpel lan spiele übers internet quasi von einem pc zum anderen zocken

    benutze den team viewer oder hamachi wir können uns zwar an pingen aber in der spiele konsole nicht sehen bzw er erstellt ein spiel und ich sehe ihn aber er mich nicht bitte helft mir danke !!!