Der Cloud-Gaming-Rückblick am Sonntag – KW 40

Wieder einmal meldet sich an dieser Stelle unser Gastautor Stefan mit seinem Cloud-Gaming-Rückblick am Sonntag zurück. Einige der Themen wurden in der vergangenen Woche hier bereits verbloggt, andere Inhalte bringt Stefan aus seinem Fundus mit eigenen Quellen mit. Das Thema Stadia ist natürlich vor allem hier ein sehr großes, aber da hat sich Stefan im Hintergrund mit allerhand Entwicklern und Co. unterhalten können und da zeigt sich erwartungsgemäß ein sehr zermürbendes Bild. Mehr dazu gleich.

Stadia

In der Regel sind wir es gewohnt, viele Gerüchte aufzunehmen oder über die aktuellen Veröffentlichungen zu sprechen. Leider hat sich der Fokus absolut verändert. Viele Fragen sich, wie sie Ihre Spieldaten sichern können, wie sie das Geld erhalten oder ob sie überhaupt noch oder wie lange spielen können. Bis zum Ende von Stadia am 18. Januar 2023 präsentiere ich deshalb den aktuellen Stand und nützliche Videos rund um das Thema:

Immortals Fenyx Rising – Rettet euren Stadia Spielstand
Assassin’s Creed Valhalla – Rettet euren Stadia Spielstand
Geld zurück: So sollen die STADIA-Erstattungen ablaufen
Stadia Speicherstände für diese Ubisoft Games in die Cloud übertragen | Anleitung

Was wir wissen (Stand 07.10.2022):

  • Die Macher von “The Elder Scrolls: Online” haben sich gemeldet und bekannt gegeben, dass man die Accounts demnächst inklusive Charakteren, gekauften Items, Achievements, Inventar etc. von Stadia auf PC übertragen kann. Auch heute spielen Stadia und PC-Spieler schon auf gemeinsamen Servern, deswegen kann man nach dem Umzug gewohnt weiter spielen. Weitere Infos folgen demnächst. Die zugehörige Webseite ist: https://help.elderscrollsonline.com/app/answers/detail/a_id/57183?linkId=100000154013012
  • 2K bietet leider keine Möglichkeit, Spielstände auf andere Plattformen zu übertragen. Das betrifft zB. Red Dead Redemption 2, Serious Sam 4 oder Borderlands 3. Dies wurde vom Kundensupport bestätigt.
  • Auch für das Spiel Outriders scheint es leider keine Möglichkeit zu geben bzw. wird an keiner gearbeitet
  • Giants Software hat eine Anleitung veröffentlicht, wie ihr euren Stadia Spielstand auf den PC bekommt. Das geht wie folgt:
Titel des Spoilers
  1. open https://takeout.google.com select ‘Stadia’ from the list (deselect all first) click on ‘next step’ choose file type, frequency and destination of your export 
  2. send download link via mail export once .zip file type click on ‘create export’ 
  3. download the export when ready unzip the downloaded takeout file in your downloads folder 
  4. navigate to Takeout\Stadia\GAMING\GAME_SAVE search for your savegame unzip the Farming Simulator 22_X_gamesave.zip 
  5. copy all files into an empty savegame folder in your profile (default Win: C:\%userprofile%\Documents\My Games\FarmingSimulator2022\) 
  6. you need a careerSavegame.xml which is not provided by Google 
  7. create a new savegame on the same map and copy the careerSavegame.xml into the Stadia savegame 
  8. if you already have a savegame on that map, copy the careerSavegame.xml to your Stadia savegame your savegame-folder should contain 41 files 
  9. now start the game and enjoy the game
  • Broken Arms Games hat eine Anleitung veröffentlicht, um den Spielstand des Winemaking Simulators von Stadia auf den PC zu bringen.
  • Ubisoft hat mitgeteilt, dass sie daran arbeiten, alle Spiele, die man auf Stadia besitzt, per Ubisoft Connect auf PC zu bringen. Weitere Details und was das für Ubisoft+ Abonnenten bedeutet, werden noch bekannt gegeben.
  • Auch Bungie hat eine Nachricht im Forum veröffentlicht, man mache sich Gedanken über die nächsten Schritte.

  • IO Interactive will Stadia Nutzern auch eine Möglichkeit bieten, Hitman auf anderen Plattformen fortzusetzen. 
  • Behaviour wird für Dead By Daylight so schnell wie möglich an einem Fix für die fehlerhafte “cross progression” arbeiten, um Stadia Spielern zu ermöglichen, mit ihrem Account woanders weiterzumachen.
  • Larian Studios bietet für Baldurs Gate 3 aktuell keine eigene Möglichkeit, Spielstände zu übertragen.
  • Auch Clockwork Origins (Elemental War, Tri6) haben sich noch einmal zum Shutdown von Stadia zu Wort gemeldet. Mit einem Clockwork-Account könnt ihr eure Stadia-Freischaltungen (items, unlocks, quests) auf alle anderen Plattformen bringen.  

Nochmal der Hinweis, dass es durchaus möglich ist, mit takeout.google.com erfolgreich Spielstände zu übertragen. Ich habe Cyberpunk 2077 damit auf PC und Konsolen gebracht.

Das Horror-Adventure Gylt, ein Stadia exklusives Spiel, das in meiner persönlichen Top 10 gelandet ist, hat einen neuen Publisher gefunden und wird 2023 auf mehrere Plattformen veröffentlicht. Das hat Tequila Works nun offiziell verkündet. 

Statista hat 1,244 Erwachsene in den USA befragt, welches “Videospiel-Abo” sie denn benutzt haben oder von welchen sie gehört haben. Dabei haben Amazon Luna und Stadia nicht gerade berauschend abgeschnitten. Hier würden mich allerdings noch mehr Zahlen und Statistiken, auch von anderen Unternehmen, interessieren, die vielleicht nicht nur in den USA befragen.  

Zwei neue Stadia Trials wurden noch veröffentlicht:

Wired Productions hat angekündigt, dass sie, wenn es möglich ist, Martha Is Dead noch auf Stadia veröffentlichen. Q-Games sucht derweil noch einen Publisher um “PixelJunk Raiders” von Stadia auf andere Plattformen zu bringen. Ich hoffe, dass es klappt. Der Entwickler Furyion Games hat volles Crossplay und Cross-Progression für Death Carnival angekündigt und Stadia Spieler werden auf Steam oder bei anderen Cloud-Gaming Diensten weiterspielen können. 

Alle Inhalte des Stadia-YouTube-Channels wurden entfernt. Dort ist nur noch folgendes zu sehen:

Für manche, auch mich, ist es sehr schockierend, dass Google anscheinend ein exklusives Spiel im Death-Stranding-Universum mit der Begründung, dass Einzelspieler-Titel keinen wirklichen Markt mehr haben, abgelehnt hat.

Das erst mit der engagierten Stadia-Community möglich gemachte Spiel “Skyclimbers” wird leider auch nie das Licht der Welt erblicken. Zumindest nicht auf Stadia. Alle Backer der Kickstarter-Kampagne erhalten demnächst eine Nachricht mit weiteren Informationen und der Möglichkeit, die Plattform zu wechseln. 

Zum Schluss der Stadia News möchten wir euch noch den “Stadia Final Cloud-Down” präsentieren.

Tagesaktuelle Grafik, wo wir denn aktuell stehen, mit einem Zwinkern natürlich.

Blacknut Games

Der vornehmlich als Whitelabel bekannte Dienst Blacknut bietet euch aktuell eine Werbeaktion, um 50 % beim Abo zu sparen  (erste 3 Monate). Nutzt dafür den Code “LOSTSTADIAN”. Der Dienst bietet ansonsten für 14,99 € Zugang zu rund 500 Spielen. Welche Spiele enthalten sind könnt ihr hier einsehen.

Das Angebot ist Indie-lastig, bietet aber auch einige Perlen. Die App gibt es für PC/Mac (Chrome und Safari), Android TV, Android-Smartphones und für einige Smart TVs. Viele haben Stadia auch gerade wegen der vielen familienfreundlichen Spiele genutzt, hier kann Blacknut eine Alternative sein. 

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
−83,68 EUR 565,32 EUR
Angebot
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
−50,00 EUR 379,00 EUR
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
946,31 EUR

Xcloud

Folgende Spiele werden den Microsoft-Dienst am 15. Oktober leider verlassen:

  • Bloodroots
  • Echo Generation
  • Into The Pit
  • Ring of Pain
  • Sable
  • The Good Life

Dafür kommen neu (oder sind bereits neu) ins Ultimate Abo:

  • Medieval Dynasty 
  • The Walking Dead: The Complete First Season
  • TWD: Season Two 
  1. Oktober
  • Costume Quest
  • Eville 
  1. Oktober
  • Dyson Sphere Program 
  1. Oktober 
  •  Scorn
  1. Oktober
  • A Plague Tale: Requiem

Geforce Now

Das Update zum Start im Oktober hat es wirklich in sich. 25+ Spiele werden in den nächsten Wochen veröffentlicht. 

In dieser Woche sind wir mit 6 Titel gestartet:

Weiter geht es mit folgenden Titeln im Oktober:

Hervorheben möchte ich auch das aktuelle App-Update: Neu ist, dass haptisches Feedback auch auf Chrome- und Edge-Browser unterstützt wird.

Antstream

Beim Retro Cloud-Gaming Dienst sind folgende Spiele neu, oder verlängert worden:

  • Xenon
  • Super Tank
  • Magical Drop III
  • Lode Runner

Bevor wir diese Woche ausklingen lassen, eine allgemeine Info: Ich weiß, dass vielen das wichtig ist, denn wir werden oft darauf angesprochen. Thema: Stromverbrauch. Unser Community-Mitglied scooterama hat für euch eine Liste erstellt, die eine grobe Orientierung geben kann, wie der jweilige Stromverbrauch beim Zocken mit unterschiedlichen Geräten auf den Stromzähler drücken kann.

Bei der Berechnung haben wir eventuelle Display/TV/Monitore für Geräte mit einbezogen. Vielleicht können wir damit eine Diskussion anregen und wir würden uns sehr über Feedback freuen.

Über unseren Gastautor:

Stefan Dehnert

Mitbegründer von Cloudplay, einer deutschsprachigen Community mit Talkshow, Podcast, regelmäßigen Streams und Videos auf Youtube und Discord. Zu Gast haben wir Größen der Branche, Entwickler, Publisher, Streamer, Influencer, aber am Ende eben alles: Gamer. Eine Übersicht der Gäste, Inhalte und mehr findet ihr auf der zugehörigen Internetseite.

Twitter: @CheekyBoinc

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Sogar Amazon Luna hat besser angeschnitten!

    Vielleicht sollte Google den Zugang zu Stadia kostenlos mit Werbung anbieten.
    So wie im Fernsehen: 5 Minuten Werbung gucken, 15 Minuten spielen.

    • Knackpunkt bei Stadia war, dass man all seine Spiele neu kaufen müsste und das wollten die wenigsten. Das hat mich jedenfalls davon abgehalten, den Dienst zu nutzen. Ein Dienst wie GeForce Now, bei dem man aber alle Spiele streamen kann, wäre ideal. Shadow hat mich leider enttäuscht. Naja, hab jetzt meine Hardware auf den neuesten Stand gebracht und schau dann, was in 3 bis 4 Jahren aus Cloud Gaming geworden ist.

      • Shadow hatte ich mir auch angeschaut, ist aber bei weitem schlechter als Geforce Now, was ich aktuell für meinen Sohn nutze. Er kann damit auf meine Steam Spiele zugreifen. Der Dienst gefällt mir und ist auch zuverlässig.

      • Das Problem bei Stadia war nicht, dass man Spiele neu kaufen müsste. Das muss man auch bei Steam, Epic, PS ode Xbox. Wenn du bei Xbox ein Spiel gekauft hast, dann kannst du es auch nicht auf dem PC oder auf PS zocken, oder?

        Das Problem war, dass das Geschäftsmodell nicht gestimmt hat. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, womit Stadia Geld verdienen will. Sie mussten Strom, Personal, Hardware und andere Kosten irgendwie bezahlen. Ich glaube, sie wollten ihr Geld mit diesem Abo mit gefakten „4k/60+ fps“ erwirtschaften. Aber das hat nicht funktioniert. Wer will schon 10€/Monat für so was ausgeben? Da sieht man, dass das Management keine Ahnung hatte.

        Ich habe Stadia gern genutzt. Die Technologie hat ziemlich gut funktioniert. Man konnte ein Spiel kaufen und ohne irgendwelche Abos überall spielen. Aber für Stadia war das ein Minusgeschäft. Schade.

        GeforceNow finde ich etwas zu teuer. Und UI ist schlecht.

    • @Alex:

      Ist mir ehrlich gesagt auch zu wenig was die Umfrage bietet. Ich würde mir mehr detail und mehr davon generell wünschen.

      @Gerd:

      Ich bin zB kein Fan der Abo-Modelle. Deswegen hat mich Stadia sehr wohl angesprochen. Genau wie Sony eher einen Punkt bei mir trifft als die Gamepass-Masse. Trotzdem glaube ich das beides gut miteinander existieren kann und seine Fans findet.

      Shadow PC:

      Ich nutzen Shadow jetzt auch schon über 1 Jahr und was einzig limitierend ist, ist die etwas angestaubte Hardware dahinter. Ich setze auf deren „Power Upgrade“. Denn alles andere ist bei Shadow bereits sehr gut umgesetzt.

  2. Das Thema Stromverbrauch finde ich gut und interessant wie krass da doch die Unterschriede sind. Ich als Konsolenspieler muss mir sehr häufig von PC Gamern anhören, dass PC Gaming ja viel günstiger sei. Alleine die Stromkosten machen ja quasi 2 AAA Titel aus. (Bei Vergleich PC mit SeriesX/PS5). Von der Switch ganz zu schweigen. Da PC Games in der Regel so ca. 10-20 Euro günstiger sind bei Release, müsste man ja schon bei ~15€ pro Titel etwa 10 Titel im Jahr kaufen, damit der Gaming PC überhaupt wieder gegenüber den Konsolen ausgleichen kann, was die Softwarekäufe angeht.

    Was aber eventuell die Strompreise bei den Konsolen noch nach oben treibt sind die TVs. Ich denke viele werden mittlerweile auf großen (55 Zoll oder größer) 4K TVs spielen. Die verbrauchen dann doch deutlich mehr als irgendwelche mickrigen PC Monitore. Gerade bei HDR Gaming.

  3. Wenn jemand von euch Interesse hat. Ich kann euch bei Bedarf einen 3 Tage Testkey für „Geforce Now Priority“ anbieten (so lange der Vorrat reicht) 🙂

    Einfach gerne melden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.