Deezer investiert in Event-Livestreaming-Anbieter Driift

Deezer hat heute bestätigt, dass man in Driift investiert. Dabei handelt es sich um einen Anbieter, der sich auf das Livestreaming von Events spezialisiert hat. Gegründet wurde Driift erst im August 2020 im Vereinigten Königreich. Seitdem verkaufte man mehr als 600.000 Tickets für digitale Auftritte von etwa Nick Cave, Kylie Minogue, Sheryl Crow und mehr.

Im Mai 2021 investierte man seitens Deezer auch schon in Dreamstage, welche sich ebenfalls auf Livestreaming spezialisiert haben. Offenbar sieht man da bei Deezer also viel Zukunftspotenzial. Laut Deezer sehe man in Livestreaming-Events eine Chance, um die Bindung zwischen Künstlern und Fans zu intensivieren. Laut Deezer könne Driift dank der Finanzspritze schneller wachsen. Auch die Technologie und Expertise Deezers solle Driift helfen. Somit sollen da neue Produkte und Angebote nahen.

Driift hat seinen Hauptsitz in Großbritannien, unterhält aber weitere Standorte in New York sowie Perth. In der Corona-Krise konnte man freilich mit seinem Pay-Per-View-Modell punkten. Ob kostenpflichtige Livestreams von Konzerten aber auch noch so hoch im Kurs stehen werden, wenn die Konzerte offline wieder voll anlaufen, muss sich dann natürlich erst noch zeigen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.