Deezer: Auch Free-Nutzer können nun Musik via Amazon Alexa hören


Es gibt schon wieder Neuigkeiten von Deezer. Diesmal in erster Linie für diejenigen interessant, die das kostenlose Angebot des Streaminganbieters nutzen. Bereits seit letztem Jahr ist es für Premium-Abonnenten möglich, Deezer via Amazon Alexa auf entsprechenden Lautsprechern oder Kopfhörern zu nutzen. Nun erweitert Deezer dieses Angebot auch für Free-Nutzer.

Die Einrichtung ist denkbar einfach, man muss in der Alexa-App lediglich seinen Standard-Musikdienst ändern. Dann stehen für Nutzer des kostenlosen Angebots folgende Optionen zur Verfügung:

  • Primärer Musik-Account: Einfach Deezer als bevorzugten Musik-Streamingservice festlegen und sofort auf Mixe, Playlists und über 53 Millionen Titel zugreifen können
  • Flow: Mit nur drei Worten, „Alexa, spiele Flow“, wird der persönliche Soundtrack aktiviert, der ganz auf den Geschmack des Nutzers zugeschnitten ist
  • Frag Alexa: Per Sprachbefehl, Interpreten, Genre-Mixes und kuratierte Playlists abspielen sowie die Lautstärke steuern, die Musik anhalten oder Songs überspringen (maximal sechs Songs pro Stunde).
  • Musik für jede Stimmung: Alexa erkennt über 18 verschiedene Stimmungen aus 74 verschiedenen Genres, z.B. „Alexa, spiele Jazz“
  • Gefällt mir oder gefällt mir nicht: Alexa mitteilen „Ich mag diesen Song” oder „Alexa, ich mag das nicht” sagen, wenn die Musik nicht gefällt, um so den eigenen Flow zu trainieren und dem eigenen Geschmack anzupassen

Wem das nicht ausreicht, der kann natürlich auch auf ein Premium-Abo wechseln. Das bietet dann neben der Werbefreiheit zusätzliche Möglichkeiten: Suche nach bestimmten Songs, Überspringen einer unbegrenzten Anzahl von Titeln, Anhören eines Albums ohne Zufallswiedergabe und 320-kbps-Audioqualität (statt 128 kbps).

Die Alexa-Unterstützung für Free-Nutzer wird innerhalb der nächsten zwei Wochen in allen Regionen – mit Ausnahme USA und Japan – verteilt. Es kann also durchaus sein, dass Ihr sie aktuell noch nicht angeboten bekommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Gute Idee von deezer! Da wird Spotify hoffentlich bald nachziehen.

  2. Sehr schön.

  3. AnDieLatte says:

    Die sollten es lieber mal schaffen das man endlich seine Playlisten über Alexa abspielen kann…
    Überlege deshalb wieder von Deezer zu wechseln.

  4. „Die Einrichtung ist denkbar einfach, man muss in der Alexa-App lediglich seinen Standard-Musikdienst ändern.“

    Verstehe ich nicht. Deezer wird in der Alexa-App lediglich als Skill unterstützt und nicht als nativer Musik-Dienst. Deshalb kann man Deezer nicht als Standard-Musikdienst auswählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.