Day One 2: beliebte Tagebuch-App für iOS und OS X in neuer Version veröffentlicht

artikel_dayone2Day One ist mittlerweile fast 5 Jahre alt. Während die einen sich an der Einfachheit der persönlichen Tagebuch-App erfreuen, gibt es immer wieder Kritiker der Klartext-Datenübertragung in die Cloud. Das ändert sich mit der ab heute erhältlichen, neuen Version von Day One. Day One 2 setzt nur noch auf den eigenen Day One Sync, in Sachen Sicherheit soll dieser auf einer Stufe mit iCloud oder Dropbox stehen. Mit dem 2.1-Update soll es dann zudem private Schlüssel geben, sodass für noch mehr Sicherheit gesorgt ist. Abgesehen davon sollen durch die Verwendung von Day One Sync künftige Features ermöglicht werden.

DayOne2_01

Day One 2 wurde von Grund auf neu entwickelt, ohne dabei das Erfolgsrezept der ersten Version zu vergessen. Der Aufbau und die Bedienung sind klar strukturiert, das gilt sowohl für die iOS-Version als auch für die Mac-Variante. Mit der App lassen sich auch mehrere Tagebücher anlegen, einzelne Einträge können mit mehreren Fotos versehen werden. Über die Kartenansicht lassen sich schnell Orte wieder entdecken, an denen man schon einmal Einträge erstellt hat.

DayOne2_02

Über die Tab-Navigation kann der Nutzer von Day One 2 schnell zwischen Karten-, Listen-, Foto- oder der Kalenderansicht wechseln. Über diverse Filter lassen sich Inhalte dann sortieren. Einen Ausblick auf künftige Updates gibt der Macher der App auch schon. Folgen werden Funktionen wie Audioaufnahmen, ein Activity Feed, Publish 2.0 und weitere. Das hat auch seinen Preis, Day One 2 kostet regulär 9,99 Euro in der iOS-Variante, die Mac-Version kostet normalerweise 39,99 Euro.

Ab heute, für eine Woche, gilt aber der Einführungspreis. Dieser halbiert die Kosten, sodass Ihr die iOS-Variante für 4,99 Euro erhaltet und die Mac-Version für 19,99 Euro im App Store laden könnt.

Day One Tagebuch + Notizen
Day One Tagebuch + Notizen
Entwickler: Bloom Built Inc
Preis: Kostenlos+
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
  • Day One Tagebuch + Notizen Screenshot
Day One
Day One
Entwickler: Bloom Built Inc
Preis: Kostenlos+
  • Day One Screenshot
  • Day One Screenshot
  • Day One Screenshot
  • Day One Screenshot
  • Day One Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Auszug aus Privacy and Security:

    „Access to data is limited to key operational employees. These employees keep the sync service running, but are strictly prohibited from ever accessing journal data unless required for technical support or when legally required to do so“

  2. Sprich: Noch gibt es keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und was auf den Servern passiert wissen wir nicht. Damit würde ich die neue Version als unsicherer einschätzen als die alte.

  3. find es völlig legitim, dass ein Entwickler auch mal für ein update geld möchte, aber in diesem konkreten fall fühle ich mich trotzdem über den tisch gezogen. Verschlüsselung und mehrere fotos für einträge…diese Features wurden schon vor 3jahren im entwicklerblog angekündigt.
    davon abgesehen frage ich mich immer noch, was „publish“ in einer tagebuch app soll? dafür gibt es genug andere dienste. back to the roots wäre schön gewesen :-/

  4. @Herr Meier
    Darum ist das ja auch seit Jahren in vielen Rezensionen und in deren Supportforum ein Thema. Erst Recht seit dem man zwar einen Passwortschutz eingebaut hat, die Einträge aber trotzdem im Plaintext auf der Platte landen. Sicher nicht so wichtig wenn alles auf einem Gerät bleibt (Full Disk Encryption), aber bei Sync schon. Verschlüsselung wurde seit Jahren angekündigt. Bin mal gespannt ob das dann auch wirklich End-To-End ist und wie der Sync funktioniert.

    Ich würde die App gerne nutzen. Aber nur mit echtem E2E. Ich bin seit langem bei Momento, noch bevor Day One erschien. Bei Momento gibt’s jetzt einen iPad Client und Sync, in Punkto Verschlüsselung wird man wohl nachziehen müssen.

  5. Verschlüsselung knapp drei Jahre in Aussicht zu stellen und dann nicht mal in der bezahlten 2.0 auf die Kette zu bekommen ist schon eher so mäßig gut.

  6. Hier der ganze Text:

    http://dayoneapp.com/sync/

    Private-key Encryption
    In 2016, we will develop and provide full private-key encryption on the server for our soon-to-be released 2.0 iOS and Mac apps. Our encryption features will utilize the user’s private key to encrypt all entries before they reach the server. In short, the server will have no access to the user’s unencrypted data. Neither iCloud nor Dropbox currently provide this level of security, thus making Day One Sync even more secure than these other sync/backup methods.

  7. also ich weiß nicht. 40€ für ein tagebuch app die meine intimsten daten unverschlüsselt irgendwohin schickt, wo dann irgendwelche entwickler theoretisch drauf gucken könnten, aber das „ganz dolle versprochen“ natürlich nicht machen?

    ich meine wenn man tagebuch schreiben will, kann ich das doch auch einfach in ein normales textdokument. was soll das denn groß geo getaggt werden, für etwas, das eh nur für meine augen bestimmt ist. man kann ja auch evernote oder onenote benutzen. warum in aller welt würde ich dafür 40€ auf den tisch legen?

  8. @pitz
    Nutz mal ne über einen längeren Zeitraum eine ausgewachsene Tagebuch-App die Dinge erfasst wie Geotags, Fotos, Menschen die man trifft, andere frei definierbare Tags wie Filme die man gesehen hat, Events bei denen man Anwesend war, Ideen für ein persönliches Projekt, etc, und suche dann im Archiv nach den Tags.

  9. Ja, das ist ja mein Problem. Warum nicht einfach eine Volltextsuche und schon findet man alles? Tags separat erstellen zu müssen ist doch eine weitere Sache die man machen muss.

  10. Okay sieht ganz nett aus die App… aber unverschlüsselt das Zeug durch Netz schicken?! Nein danke!

  11. @pitz
    Also Volltextsuche bemühen um alles relevante zu finden hört sich für mich umständlicher an als Tags zu benutzen. Einen Tag tappe ich einmal an und schon werden die Einträge gefiltert. In ner guten App wie Day One oder Momento ist das addieren von Tags einfach gelöst. Das ist kaum Mehraufwand.

  12. So….icloud und Dropbox wird laut Support wohl nicht (mehr) kommen:

    Hi,

    Very sorry, it will not be possible in the near future, or later future. For more information:

    http://help.dayoneapp.com/day-one-sync-faq/

    Thanks for taking the time to write to us.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.