Daten vom Mac zum Surface übertragen mit dem Surface-Migrationsassistenten

Was es nicht alles für Software gibt. Apple will es Android-Nutzern leicht machen, umzusteigen – und auch andere Systeme bieten oftmals Umzugshilfen an. Bislang mir unbekannt, aber von Microsoft-Spezi und Twitter-Nutzer WalkingCat entdeckt: Der Surface-Migrationsassistent. Mit dieser Software möchte Microsoft den macOS-Nutzern helfen, auf Windows umzusteigen. Zwar heißt die Sache Surface-Migrationsassistent, grundsätzlich ist sie aber auch ohne das Gerät nutzbar.

Die kostenlose Microsoft-Software untersucht die typischen Mac-Ordner nach Fotos und Dokumenten und sichert diese im Abschluss in ein ZIP-Archiv. Auf dem Surface unter Windows 10 kann man den Spaß dann wieder einspielen. Letzten Endes ist es so, dass der Surface-Migrationsassistent Ordner vorschlägt und deren Inhalte in ein Archiv verpackt. Wenn man schon wechselt, dann kann man seine Dateien auch von Hand auf einen anderen Rechner bringen, glaube kaum, dass das mehr Umstand macht. Wobei man ja bedenken muss, dass diese Software sicher nicht für Pro-Nutzer entworfen wurde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.