Daten richtig löschen – oder wiederherstellen

Gelegentlich kommt es vor, dass Kunden aus unserer Fotoabteilung zu mir geschickt werden, da die Kunden aus irgendwelchen Gründen ihre Speicherkarte mit den Urlaubsbildern versehentlich gelöscht haben. Ist natürlich ärgerlich wenn man den ganzen Tag knipst und dann abends feststellt: „Verdammt, ich habe meine Fotos wohl gelöscht!“.

Sofern es sich wirklich nur um Löschung handelt kann ich oftmals helfen. Bestes Tool für mich ist Restoration. Restoration ist eine kleine kostenlose Freeware, die ohne Installation portabel vom USB Stick genutzt werden kann. Verbraucht nur knapp über 400 Kilobyte an Speicherplatz.

sshot-2007-09-16-[12-26-37]

Mit Restoration ist es nicht nur möglich, Speicherkarten nach verlorenen Dateien zu durchforsten, sondern auch Festplatten. Natürlich kann man diese Dateien wieder an einen beliebigen Ort herstellen.

And now – join the dark side and get a free cookie!

Schon einmal eine SD Karte verliehen? Inhalt wahrscheinlich vorher nur gelöscht oder Karte formatiert? Toll, jetzt hat der Typ deine Schmuddelfotos =)

Abhilfe schafft auch hier eine Freeware. Eraser (ab Version 5.84 Windows Vista kompatibel) ist hier das Tool meiner Wahl. Mit Eraser lassen sich komplette Laufwerke schreddern – oder auch nur der freie Speicherplatz.

sshot-2007-09-16-[12-43-31]

Ganz oben im ersten Screenshot sieht man meine inhaltstechnisch nur gelöschte SD Karte. Diese Wähle ich jetzt in Eraser aus und lasse sie inhaltstechnisch schreddern.

sshot-2007-09-16-[12-43-58]

Danach gibts auch für Wiederherstellungsprogramme nichts zu finden.

sshot-2007-09-16-[12-50-08]

Merke: verleiht man Speicherkarten oder Festplatten, die private Daten enthielten, so schreddert man zumindest den freien Speicherplatz.

Weiterführende Links:

Downloadseite Restoration
Downloadseite Eraser

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. ok, nicht schlecht! aber was kann man tun, wenn man seine speicherkarte formatiert hat – nach jedem fotoprojekt? oder wenn man die jpgs einfach so löscht? kriegt man das dennoch irgendwie hin, das keiner mehr darauf zugreifen kann? denn tools, wie ontrackeasy recovery (kein opensource, leider) kriegen fast alles wieder her. wäre euch sehr dankbar!

  2. Lass den Eraser rüber rauschen – und Ruhe ist 😉

  3. alles klar! thx. schönen feierabend!

  4. Sag mal Cashy, sehe ich das richtig, das du jetzt eine Nikon D50 hast?
    Gratulation, da haste dir ja ein ordentliches Spielzeug geleistet 🙂

  5. Als Nichtraucher kann man sich die leisten 😉

  6. Ach, mensch wenn das so ist.
    Ich als geborener nichtraucher und wenig-trinker stehe demnächst vor einer sehr schweren entscheidung.
    Entweder Canon EOS 400D oder Canon EOS 40D oder Dell 2407WFP-HC.
    Mein bauchgefühl sagt mir ich sollte doch gefälligst die beiden letzten Optionen erwerben. 🙂
    Mal schauen, was das Kopfgefühl die Tage sagen wird.
    Des is nämlcih seit kurzem a bissl untentschlossen 🙁

  7. Ich habe Recuva, bekannt von der Fa. Piriform (cCleaner) , welches auch Portable und in Deutsch ist:
    http://www.recuva.com/download/builds

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.