Das soll das Moto X4 sein

Update 21.8: Wir haben unten weitere Bilder angehangen, die wir fanden. Text vom 11.8: Lenovo hat dieses Jahr schon einige Motorola-Smartphones auf den Markt gebracht, lediglich von der X-Reihe hat man lange Zeit nichts mehr gehört. Seit 2015, um genau zu sein. Ein Moto X4 ist aber schon länger Gast in der Gerüchteküche und auch ein Bild-Leak fehlte nicht. Android Authority will nun alle Informationen über das Moto X4 haben, das in unterschiedlichen Varianten auf die verschiedenen Märkte kommen wird.

Ausgestattet wird das Moto X4 mit einem 5,2 Zoll FullHD Display sein, das mit Corning Gorilla Glass geschützt ist. Während es global vier Ausstattungsvarianten geben wird, werden wohl alle mit einem Qualcomm Snapdragon 630 kommen, der außerdem eine Adreno 508 GPU im Schlepptau hat. In Europa wird es eine Variante mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher geben, die Asia Pacific Region wird hingegen eine Version mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher erhalten.

Eine Dual-Kamera findet man auf der Rückseite, sie löst 12 und 8 Megapixel auf. Die 12 Megapixel-Kamera kommt dabei mit einer F2.2-Blende, die 8 Megapixel Weitwinkel-Kamera (120 Grad) mit einer F2.0-Blende. Sogar die Pixelgröße wird genannt, 1,4 µm sind es beim 12 Megapixel-Sensor, 1,12 µm beim 8 Megapixel-Sensor. Ein Dual-LED-Blitz und PDAF gehören ebenfalls zur Kameraausstattung.

Auf der Vorderseite gibt es nur eine Linse, die Kamera löst 16 Megapixel auf und soll sich dank F2.0-Blende und 1,0 µm Pixelgröße besonders für Lowlight-Selfies eignen. Auf der Vorderseite befindet sich außerdem noch ein Fingerabdruckscanner. 148,35 x 73,4 x 7,99 mm sind die Abmessungen des Smartphones, 163 Gramm das Gewicht. Erwähnenswert ist auch die IP68-Zertifizierung, das Moto X4 wird also nicht sehr empfindlich gegen Wasser und Staub sein.

Zum Gewicht trägt auch der 3.000 mAh-Akku bei, der im Moto X4 zu finden sein wird. Dieser lässt sich nicht austauschen, kommt dafür aber mit Turbo Charge klar, Motorola Schnellladefunktion, die mit ein paar Minuten Aufladen wieder lange Nutzungszeiten verspricht. In „Super Black“ und „Sterling Blue“ wird es das Moto X4 wohl geben, wann dies der Fall sein wird, ist allerdings weiterhin nicht bekannt. Was sagt Ihr zu dem gerät, sollte es so auf den Markt kommen?

Update 21.8: Ein iranischer Telekommunikationsanbieter wollte nicht mehr warten:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Wird wohl noch ein plus modell mit SD660 und 3850 mAh Akku + 5,5″ Display geben wenn man sich die Leaks so ansieht.

  2. Gefällt mir nicht – sieht mir zu kitschig aus.
    Verstehe sowieso nicht warum es Regionen gibt wo die Hardware aufgewertet wird? Warum soll die Asia-Version mehr RAM bekommen – das gleiche war ja bei den älteren Geräten mit Dualsim genauso. Ich finde es als Diskriminierung!

    Auch sollte das Display 5,5″ sein und OLED, Fingerabdruck besser auf der Rückseite und somit würde wieder die gleiche Große erreicht werden und die Größe des Akkus wäre gerechtfertigt. Ich sehe dass da Samsung, LG und Apple schon die richtige Richtung einschlagen mit dem nahezu kompletten Display auf der Vorderseite. Warum Motorola das „alte“ Samsung-Design bei seinen Geräten einführt ist mir schleierhaft.

    Weiterhin wäre es schade wenn es keine Weißen Geräte erscheinen würde – aber da denke ich ist das letzte Wort noch nicht gesprochen…

    Aber da es he denn bald eine X4 plus oder x4…. Version erscheinen wird um das monatliche Zwang für neue Handy’s zu erfüllen.
    Es gibt in der Tat bessere Hersteller die bessere Preis/Leistung anbieten und auch Updates anbieten.

    Ich warte jetzt schon 8 Monate auf das angekündigte Update – das gleiche ist auch bei anderen Geräten von Motorola!

  3. Ich finde das Ding gar nicht so schlecht, allerdings hätte ich mir einen größeren Akku gewünscht.

    @Mr. Magoo
    Die Platzierung des Fingerabdrucksensors ist Geschmackssache und es wäre ja langweilig, wenn alle Smartphones gleich aussehen würden. Bei Motorola kann man den Fingerabdrucksensor auch als Home-Back-Menü-Button nutzen, soviel ich weiß. Somit spart man sich die On-Screen-Buttons.

  4. Ein geiles Teil – Motorola hat mich in den letzten Monaten immer mehr überzeugt. Schade, dass nur ein Mittelklasse-Snapdragon verbaut ist. Ich hoffe, Moto bleibt der Linie treu, auch und gerade in der Software (sehr nahe an Stock Android). Dann ist mein Daily Driver bald auch mal wieder ein Motorola 🙂

  5. Genial, genau darauf habe ich gewartet, da ich ja monatlich ein neues Moto Irgendwas-Handy kaufe, das sich kaum oder gar nicht vom Vorgänger unterscheidet, ödeste aber nicht mehr preiswerte untere Mittelkasse bietet. Und natürlich zahle ich da gerne den Europa-Deppen-Aufschlag wie schon beim LG G5 in Form von schlechteren Hardware-Specs. Ironie aus. Ich frage mich wirklich, wie sich diese Masse an mehr oder minder ununterscheidbaren Moto Irgendwas intern für den Konzern rechnet. Updates gibt es ja praktisch nur noch für die aktuelle Linie, wenn man Glück hat. Da nutzt dann auch Stock-Android nichts mehr.
    Schade, gerade heute, wo ich damit hadere mein Moto X Play zur Überprüfung an Amazon zu schicken (die SD-Karte wirft sich im Minutentakt selbst aus, früher waren es wenigstens Tage bis sie von irgendwas in Nirwana geschickt wird) oder ev. gegen ein etwas neueres und gleichwertiges Smartphone mit mind. Android 7 (von der Hoffnung auf ein Update des X Play habe ich mich verabschiedet) zu tauschen, wäre es nett, Motorola/Lenovo wäre auf dem Weg preiswerter, durchaus designmäßig akzentiertuierter Hardware mit gutem Update-Service weitergegangen. Aber in Zeiten des rasenden Preisverfalls, wo auch ein nur 1 Jahr altes Spitzenmodell von Samsung oder LG mitunter für unter 400 EUR zu kriegen ist, wird die Moto-Reihe es schwer haben. Zumindest bei mir 😉

  6. @paradoxus, 2 meiner Moto’s sind auch X-Play, gleicher bug trat auch bei einen auf!
    Nutze aktuelle Lineage, somit habe ich 7.1.2 , dort wurde was bezüglich der SD am Kernel geändert und somit scheinbar ein Softwarebug beseitigt. Es ist seit Monaten nicht mehr aufgetreten! Wollte schon die Karte entfernen weil das einfach nur nervig war – bei jede Aktion kam die Fehlermeldung.

    Entweder versuchst Du noch einmal die Werkseinstellung zurückzusetzen und die SD zu formatieren oder probiert eine anderen Karte. Ich würde die Software wechseln

    Ansonsten ist das Phone wirklich gut, auch die Kamera, scheinbar das letzte gute von Motorola und das mit großen Akku, würde es heute sogar jederzeit wieder kaufen zum guten Preis. Mein nächstes wird kein Moto mehr sein, leider nach G,G2 und X play!

  7. @MrMagoo: Die Karte zu wechseln und sie ab und an zu formatieren, hilft in der Tat eine gewisse Zeit. Ich befürchte ja auch, dass ein Softwareproblem ist — ich ärgere mich, da nicht früher bei Amazon „Druck“ gemacht zu haben, denn jetzt wollen sie, verständlicherweise, erstmal reparieren. (Was m. M. n. nichts bringt.) Ein paar Monate eher, ich schob das damals auf die 64GB-Karte, und sie hätten es getauscht oder den Preis erstattet (der allerdings für so ein Telefon schon sehr niedrig war. Ein Moto G hatte ich auch vorher 🙂

  8. @paradoxus, wenn Du kein Problem wegen der Gewährleistung hast, ersetze doch einfach das original ROM – das ist kein Hexenwerk und Du bekommst die aktuelle Android-Version (7.1.2) als auch die Beseitigung des SD-Bugs. Dazu wird noch in Zukunft die Möglichkeit zum Update auf Android O, also LineageOS15 kommen. Motorola bekommt es ja noch nicht einmal nach 8 Monaten seit ankündigung hin das Update zu liefer – über das Rollout aus Indien hört man auch nichts mehr – zurückgerufen???

    Wie schon geschrieben ist das X-play ansonsten nicht schlecht, besonders der große Akku gefällt mir, aber die Softwareunterstützung von Motorola ist mehr als schlecht!

    Werkseinstellung hast Du auch schon probiert? Ich wüsste was ich sofort machen würde – einschicken jedoch nicht da es ein bekanntes Problem ist/war….

  9. Danke für die Info! Mit der Gewährleistung habe ich kein Problem, ich will aber verhindern, dass die Revolut- und N26-Apps nicht mehr funktionieren. Muss ich mir Mal ansehen.

  10. denn darfst Du bzw musst du kein root installieren – deshalb wurde jetzt extern gehalten
    Du bräuchtest denn nur OS+Gapps!.

  11. p.s. auch kannst du jederzeit die Software (Backup oder Image) wieder zurückspielen als auch den Bootloader schließen – als ob nie etwas war! Das sind fast die gleichen Schritte nur eben umgekehrt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.