Das neue rdio ist da

Wir versuchen hier ja immer, möglichst viel auf dem Schirm zu behalten, über das wir hier berichten können. In Sachen Streaming für Musik habe ich gerne immer simfy, spotify und rdio im Auge. Bei rdio bewertete ich immer das Vorhandensein einer iPad-App positiv und natürlich die Möglichkeit, die Musik direkt im Browser anzuspielen – keine Software vonnöten.

Eben jene Software hat in der letzten Zeit einen neuen, moderneren Anstrich verpasst bekommen. Im Übrigen verhält sich das Browser-Interface dabei wie die Software.  Fühlt sich (Achtung, Meinung) wesentlich schlanker und besser an. Die Software merkt sich nun die Stelle des letzten Besuchs, des Weiteren findet man Möglichkeiten vor, Musik in soziale Netzwerke zu teilen und direkt zu sehen, was Freunde hören.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Sehr guter Musik Geschmack 😀

  2. Leider kann ich mich an die ganzen Streaming-Geschichten überhaupt nicht gewöhnen. Allerdings gibt es leider auch recht wenig von „meiner“ Musik (oder nur unvollständig), außerdem erscheinen so wenig interessante Alben, dass man sich die auch noch als Download gönnen kann. Für Chart-Fans sicher interessant – für echte Musikfreaks eher weniger

    Markus

  3. Hallo, du schreibst ja öfter, dass du bereit bist für Musikstreaming zu zahlen. Bei welchem der Anbieter hast du denn einen Premiumzugang? Also welcher ist dein Favorit?

  4. @Mario: schrieb ich erst gestern drüber 🙂 Spotify momentan

  5. Oh hatte ich wohl überlesen. Vielen Dank! 🙂

  6. Wie genau kommt man denn in den Genuss des neuen Designs? Bei mir ist im Browser noch die alter Version zu sehen? Liegt es vielleicht an der Free-User Mitgliedschaft?

  7. Kann man bei Rdio immer noch nur per Kreditkarte bezahlen?

  8. das sieht doch genau so aus wie die Spotify app oO?

  9. Hans Klamm says:

    Tja, phillip. „Learn from the best.“ Spotify ist das eindeutig beste Angebot. Auch vom Umfang der Library mit aktuell ca. 18 Mio Titeln. Täglich kommen ca. 20.000 neue hinzu. Ein tadelloser Service.

  10. Wieviele dieser Dienste soll es denn noch geben – wird wohl wie bei allen anderen Branchen sein, irgendwann schrumpft sich alles gesund.