Das Motorola One Vision ist offiziell, bisherige Informationen sind bestätigt

Nicht einmal eine Woche ist es her, da gab es bereits die ersten Bilder und doch recht umfangreichen Informationen zu Motorolas neuem One Vision zu lesen, einem Mittelklasse-Smartphone für 299 Euro, mitsamt 48 MP-Kamera, 21:9-Display und Samsung-SoC. Nun wurde das Gerät von Motorola offiziell bestätigt und auch die bisherigen Daten zum Gerät müssen nicht weiter korrigiert werden, stimmt alles.

Ab Ende Mai dieses Jahres  wird das Gerät bereits ausgeliefert, kann aber bereits jetzt in den Farben Bronze oder Blau vorbestellt werden. Die ersten Vorbesteller erhalten die Motorola Vervebuds 500 Bluetooth-Kopfhörer im Wert von 99 EUR gratis dazu, so das Unternehmen.

Bei der Akkukapazität von 3.500 mAh wirbt Motorola damit, dass eine vollständige Ladung ausreichen sollte, um einen ganzen Tag mit dem Gerät zu überstehen – nicht unbedingt werbewirksam meiner Meinung nach, aber da wird sicherlich auch noch mehr rauszuholen sein. Als Betriebssystem setzt Motorola auf die Kooperation mit Google und dessen Android One.

Die Hauptkamera löst wie bereits bekannt mit 48 MP auf, die Frontkamera mit 25 MP, beide setzen hier auf Quad-Pixel-Technologie, die Hauptkamera besitzt OIS und einen neuen Night-Vision-Modus für „helle, scharfe Fotos auch bei dunkleren Lichtverhältnissen“, sowie eine AI für verbesserte Aufnahmen aus der Hüfte.

Beim Display handelt es sich neuerdings um ein 21:9 CinemaVision 6,3 Zoll Full HD+ Display mit In-Screen-Kamera, „CinemaVision“ weil sich das Gerät aufgrund seines Displays besonders gut zum Schauen von Filmen eignen soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

4 Kommentare

  1. Eine 48mb normale Kamera und eine 5mb Kamera für Tiefeninformationen, aber keine Kamera für Weitwinkel. Kein Foto Smartphone. Ein Smartphone für besseres Mäusekino. Der Preisverfall dürfte nach einiger Zeit nicht ohne sein. Im Unteren Preissegment scheint gerade mehr die Popup Kamera der Trend zu sein. Dürfte billiger sein, als so ein Display mit Loch.

  2. Die Popup-Kamera ist eine der wenigen sinnvollen Neuerungen, zumindest für diejenigen, die nicht den ganzen Tag mit nem Duckface Selfies schießen müssen um sie dann nach stundenlanger Bearbeitung auf Instagram zu posten. Wenn der Preis des One Vision sich dann nach einigen Wochen bei 200 Euro eingependelt hat, wird es als Einsteigerhandy durchaus seine Kunden finden. Wozu man bei Nacht allerdings helle Fotos braucht weiß ich noch nicht so genau…

    • Könnte auch sein, dass Samsung hier bei der Entwicklung des One Vision mit geholfen hat, um das Punch Hole weiter zu bringen. Bei uns ist wohl eine IP68 Zertifizierung ein Feature bei Premium Smartphones, was mit Popup Kamera nicht geht. In China werden Smartphones mit Popup Kamera und neuesten Prozessor zu Mittelklasse Smartphone Preisen verkauft. Bei der Verarbeitung oder Features wie Drahtloses Laden muss man Abstriche machen. Man streicht was der Kundschaft mit beschränkter Kaufkraft nicht so wichtig ist.

  3. Also ich war mit dem S10e nicht zufrieden…. Mich hat während des 2wöchigen Test immer dieses Loch gestört…Dazu wurde das Gerät sehr warm und der FS im Powerbutten war auch nicht der zverlässigste.. Also ich würde ehr auf Mi 9t (pro) Mi Mix 3oder das 1+ 7pro setzen mit ausfahrbaren Frontcam´s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.