Daft Punk: Get Lucky bricht Streaming-Rekorde bei Deezer und Spotify

Nicht nur bei Spotify bricht die neue Single von Daft Punk Streaming-Rekorde, auch der Musikdienst Deezer, der ja bekanntlich auch aus Frankreich ist, vermeldet den Rekord. So heißt es: die heiss erwartete neue Single der französischen Elektronik-Pioniere Daft Punk, „Get Lucky“, die sie mit Pharrell Williams eingespielt haben, ist bereits jetzt einer der am schnellst wachsenden Songs in der Historie des Musik-Streamingdienstes Deezer. Gestern wurde dafür die bisher höchste Gesamtanzahl an Streams für einen Single Track an einem einzigen Tag registriert, und das über alle 182 Länder verteilt, in denen Deezer aktiv ist.

PastedGraphic-3-copy

[werbung]

„Get Lucky“ hat damit die bisherige Bestmarke von Rihanna’s „Diamonds“ eindrucksvoll überboten. Am 17.05.2013 wird das neue Daft Punk-Album namens Random Access Memories in Deutschland erscheinen – übrigens eine der Gruppen, die auch bei mir in Sachen Streaming Rekorde aufgestellt haben, da ich den Soundtrack von Tron als normale oder Reconfigured-Variante ungefähr 1x am Tag höre.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

16 Kommentare

  1. Verdienter Erfolg, die Single ist wirklich klasse. Aber schon ein kleines Wunder, dass sie nach all den Jahren immer noch so beliebt sind.

  2. Also ich finde die Jungs absolut großartig 🙂

  3. Fand den Song am Anfang gewöhnungsbedürftig, mittlerweile gefällt er aber ganz gut.
    Wenn Dir der Soundtrack zu Tron Legacy gefällt, kann ich Dir den Soundtrack zu Oblivion von M83 empfehlen. Der läuft momentan bei mir rauf und runter.

  4. Ich hab mich schon gewundert weshalb so viele Menschen immer wieder Daft Punk hören und in den sozialen Netzwerken teilen 😉
    Hab Daft Punk seit Homework und Discovery nicht mehr weiter verfolgt, werd aber mal wieder reinhören, das dritte Album war, wie ich lese, heiß diskutiert…

  5. @Marvel: auch schon gehört, ist klasse.

  6. Tron Legacy? Cool! Hätte ich ja zunächst nicht erwartet. 🙂

  7. Das ich so etwas höre? Dauerhaft 🙂

  8. Wieder was gelernt! Wie gesagt: cool. Wobei ich das „Original“ besser finde als Reconfigured… aber gut, das war jetzt nicht das Thema. 🙂
    Habe ich bei simfy ein anderes Get Lucky? Finde das grad irgendwie ein wenig (um es vorsichtig zu sagen) unspektakulär? Hätte da ehrlich gesagt ohne diesen Blogeintrag auch nichts mitbekommen?! 😀

  9. @Marvel: Danke für den Tipp! Läuft jetzt bei mir auch, mal sehen wie oft. 😀 Passt irgendwie bisher zu Moon von Mansell, der lief gestern bei mir dauernd. 🙂

  10. Hab den Track inzwischen als Loop jeden Tag eine knappe Stunde lang in Spotify gehört (meine Wege auf dem Rad) – Immer wieder gut. Warte schon auf das Album – ist jedenfalls für knapp 9€ über wowhd.com als gepresste CD bestellt. Daraus kann ich mir dann auch ne digitale Version als verlustfreie FLAC-Dateien ziehen… Die Dinger schlagen dann auch die Spotify-Songs (auch mit hoher Quali) um längen…

  11. vorallem ist auf dem album dann nicht nur die 4min radio variante, sondern man kann erwarten etwas mehr von den roboterstimmen zu hören.

    oblivion übrigens gestern im kino gesehen. nicht nur der soundtrack ist geil sondern das ganz sound design des films ist es echt wert sich den im kino anzugucken. insgesamt besser als erwartet.

  12. Es gibt also noch weitere Menschen die auf den TRON: Legacy Soundtrack stehen! Ich bin nicht allein! Aber die neue Singel von Daft Punk ist etwas unspekatkulär. Netter Mainstream, aber nicht wirklich bemerkenswert. Ich hoffe das Album hat noch mehr zu bieten.

  13. Daft Punk hat mir schon immer gefallen, die machen so mit die schönsten Beats die man zum ausruhen und entspannen hören kann, wie zb. Digital Love, und eben noch die anderen schönen sachen wie Robot Rock. 🙂 Auf meinem Smartphone sind bis jetzt alle Alben der beiden vorhanden und sicher folgt auch das neue, sobald das verfügbar ist.

  14. Gewöhnungsbedürftig wenn man selber auf die knackigen Electros der früheren Alben steht und vor allem auf die schon fast epische Klanginszenierung vom Tron: Legacy Soundtrack. Wer eher auf die alten Synthie/8Bit Sachen steht, sollte sich mal das Turrican 2 Album von Chris Hülsbeck besorgen. Das rennt bei mir fast jeden Tag hoch und runter. ^^

  15. Eine Anmerkung habe ich zu dem Song aber noch zu machen: Das Arrangment, die Melodie und co erinnern mich EXTREM stark an If I ever feel better von Phoenix, auch aus Frankreich die Jungs.

  16. Ehre wem Ehre gebührt, Geht steil der Track und macht gute Laune!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.