„Cyberpunk 2077“: Konsolen und Google Stadia im Vergleich

Aktuell ist Google Stadia eine gute Methode, um das Spiel „Cyberpunk 2077“ zu zocken. Grafisch reicht auch jene Version nicht ansatzweise an das PC-Pendant auf entsprechend potenten Gaming-PCs heran, sie läuft aber bugfreier als die Ports für die Xbox One und PlayStation 4. Digital Foundry hat die Stadia-Version einmal mit der besten Konsolenversion, jener für die Xbox Series X, verglichen. Die Ergebnisse sind durchaus spannend.

So konnten die Kollegen feststellen, dass die sowohl Google Stadia als auch die Xbox Series X „Cyberpunk 2077“ in dynamischen Auflösungen laufen lassen. Sowohl die Auflösung als auch die Performance ist dabei auf der Xbox Series X deutlich überlegen – obwohl im Wesentlichen dort die Xbox-One-X-Version via Abwärtskompatibilität läuft. Das zeigt erhebliches Potenzial für eine angepasste Next-Gen-Version. Dabei hat die Konsole auch höhere Minimal- und Maximal-Auflösungen.

Dafür nutzt der Port für Google Stadia teilweise höherwertige Assets. Manche Texturen sind beim Cloud-Gaming-Anbieter von höherer Qualität, was sich z. B. im Inneren von Fahrzeugen deutlich bemerkbar macht. Komplizierter wird es bei der Weitsicht und Details in der Ferne. Mal hat da die Xbox Series X und mal Google Stadia die Nase vorne. Bei der Schatten- und Beleuchtungsdarstellung wiederum ist die Konsole insgesamt vorne.

Insgesamt lässt sich aber sagen, dass Google Stadia aktuell ein guter Weg ist, um „Cyberpunk 2077“ zu zocken und z. B. den Xbox One und PS4 vorzuziehen ist. Kleines Detail am Rande: Auch wenn die Stadia-Version des RPGs auf der PCs-Version basieren sollte, wurde sie gesondert von dem Entwicklerstudio QLOC optimiert. Das man sich da zusätzliche Mühe gegeben hat, führt dann wohl auch dazu, dass „Cyberpunk 2077“ bei Stadia im Vergleich mit anderen Titeln wirklich gut da steht.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Kann ich bestätigen. Cyberpunk macht auf Stadia einen Riesenspaß und sieht gut aus. Genau so wie andere Grafik-Kracher wie z.B. Red Dead Redemption 2 oder Metro Exodus.
    Und ich brauche mir nie wieder teure Grafikhardware zu kaufen. Spielzeugkonsolen schon gar nicht. Läuft hier sogar auf einem 8 Jahre alten Ultrabook mit 4GB RAM und i3 super.

    • Immer diese gezielt provozierenden Schlagworte aus der Marketing-Abteilung von Google – Spielzeugkonsolen.

      • Konsolen sind PCs mit kaputt gestutzter Software damit man da drauf nicht arbeiten kann.

        Also wollen wir mal nicht so tun als sei das kein Spielzeug. PCs sind auch Spielzeug, Konsolen sind nur Spielzeug.

        …was ja nicht schlimm ist. Man will ja damit spielen.

    • Freut mich, dass du daran so viel Spaß hast! Sag doch mal Bescheid, wenn du mehr als 2 Games bei Stadia zocken kannst oder wie es mit sonstigen Indietiteln aussieht. Bin da echt interessiert, wie riesig die Auswahl bei Stadia geworden ist.

      • Kai Sabelgunst says:

        Dein trauriger Kommentar zeigt leider nur, das du keine Ahnung hast was Stadia ist und was es bietet.
        Grade im Bezug auf Indie Titel hat Stadia ein Entwicklerprogramm aufgesetzt und zwängt die Entwickler auch in keine „Exclusive“ Jacke, wie Sony oder Microsoft.

        Stadia hatte zum Start ~ 20 Spiele (mehr als die meisten Konsolen zum Start) und hat im ersten Jahr über 130 Spiele dazu bekommen (auch mehr als die meisten Konsolen).

        „Aber meine Playstation hat…“ Ja natürlich, die ist ja auch nicht neu am Markt, oder?
        Wie viele Playstation 5 / Xbox Series Spiele gibt es? Achja, gar keines …

        Ich nutze Stadia seit dem Launch, die Features die jetzt schon geboten werden sind gut und die Plattform wird regelmäßig weiter entwickelt. Es gibt bereits einige Features grade für Streamer die keine andere Plattform bietet / bieten kann.

        Wisst ihr natürlich nicht, ihr gebt lieber 800€ für eine PS5 bei Ebay aus.
        Ich kaufe lieber nur das Spiel und bekomme die „Konsole“ gratis, dafür kann die dann auch mehr.

        • Du darfst nicht pauschalisieren, denn: Nicht jeder ist bereit bei Ebay sich abzocken zu lassen, eigentlich die Wenigsten möchte ich mal behaupten. Daher ist das einfach kein Argument für Stadia. Dass deine „Gratis-Konsole“ zudem mehr kann, lässt sich auch ziemlich einfach widerlegen. Dennoch: Es ist gut, dass es Stadia gibt, Konkurrenz belebt das Geschäft – das nicht jeder überleben wird.

  2. Diese Pixel für Pixel vergleiche sind einfach nur krank. Den meisten Menschen würden die Unterschiede nicht mal merken.

    • Patrick Seitz says:

      Im Video des Videos vlt nicht. Zuhause am nativen Gerät durchaus. Zumindest wenn ich mich nehme. Ich kenne so einige Leute die wirklich blind sind für solche Unterschiede wo man wieder merkt, dass Unwissenheit für mehr Seelenheil sorgt.

  3. Kann mich nur anschließen, spiele auf Stadia von ersten Tag Punkt 1 Uhr ohne Probleme und warten auf Patches oder sonstiges leiden.
    Raytracing würde mir noch gut passen, muss aber auch nicht sein, sieht auch so großartig aus.

    • Ganz ehrlich Raytracing ist ganz nett, mehr aber auch nicht.
      Habe es bei mir in CoD komplett abgeschaltet zugunsten einer doppelt so hohen Framerate bei einem 144 Hz Monitor und bemerke den grafischen Unterschied durch das deaktivierte Raytracing in der Praxis plus/minus null.

      • Denke viele würden das gleiche zu 144Hz auch sagen. Bei CP2077, Spiderman oder Metro sehe ich mit Raytracing bei den Videos einen großen Unterschied. Aber es mag sehr gut sein, dass es während dem Spielen untergeht.

        Hab selbst keine RT Hardware da, aber 144Hz durfte ich bei Freunden schon des öfteren sehen.

      • Finde ich auch. Ray tracing frisst einfach ne Menge Ressourcen Vorallen im 4k Betrieb. Raytracing schaltet man am PC eigentlich erst ein wenn man den Rest auf maximum hat und noch Ressourcen frei hat.

        Und es gab am PC auch schon gute spiegelungs und Partikel effekte vor raytracing.(oder bei watch dogs 3 sogar auf der one)

        Die sollten mal lieber physx bei den Konsolen implementieren.

        Gerade die Haare und Kleidung oder die Blätter an Bäumen oder das Fell von Tieren sieht selbst auf den next gen Konsolen noch sehr steif aus.

  4. Torge Budzorski says:

    Ich habe mir das Spiel trotz Warnung für die Xbox One X gekauft. Im vollen Bewusstsein auf viele Fehler und mangelnde Performance. Wie beim Witcher auch, war ich anfangs skeptisch. Wurde aber schnell vom Spiel hineingezogen. Es kommt selten vor, dass das Bild für ein paar Sekunden steht oder V mit einer unsichtbaren Waffe schießt. Aber grundsätzlich habe ich auf Grund der Berichterstattung viel viel schlimmeres erwartet. Mich nervt eher, dass man der Konsole das PC-System übergestülpt hat. Und dass vieles eher nicht erklärt wird.

    • MoshPitches says:

      PC Spieler sind viel häufiger davon betroffen, dass man einfach das Konsolen-System übergestülpt hat, wie bei Skyrim bspw.

    • Patrick Seitz says:

      Jepp seit 8 Jahren mindestens sind 70% aller Crossplattformer am PC übergestülpte Konsolen Versionen teils ohne Gamepad kaum spielbar…..

      Ist schön dass es hier mal umgekehrt war.
      Weniger schön ist, dass es gehörig schief ging. Denn dies wird dann als Anstoß genommen werden, sowas zukünftig zu unterlassen. Dabei sieht man ja an Stadia, dass wenn man sich Mühe gibt diese Richtung auch möglich ist und man am PC das grafisch beeindruckendsten Spiel fertigen könnte.

  5. Natürlich sind aktuelle Next-Gen Konsolen der Gen 1 von Stadia überlegen, alles andere würde mich auch wundern. Kann mich aber den anderen hier anschließen, auf Stadia macht Cyberpunk trotzdem einen Riesenspaß.

    Diese Pixel-für-Pixel vergleiche halte ich außerdem für fragwürdig. Sicherlich kann man das im direkten Vergleich erkennen, was die „schönere“ Version ist, aber trotzdem heißt das nicht automatisch, das die andere Version schlechter / nicht zu empfehlen ist, ansonsten hätten nämlich auch Netflix, Disney+ und Konsorten arge Probleme, da das was die dort anbieten qualitativ natürlich unter dem Niveau einer Blu-ray liegt. Für alles gibt es seinen Markt und ist auch nice-to-know, welche Konsole aktuell die bessere Performance liefert, mehr aber auch nicht (mMn), solange das Spiel an sich dort vernünftig läuft.

  6. Auch wenn Cyberpunk 2077 auf Stadia definitiv nicht perfekt läuft, bin ich wirklich froh, dass CD Projekt Red Stadia ernst genommen und nicht einfach einen lieblosen Port der Konsolen Versionen veröffentlicht hat.

    • Patrick Seitz says:

      Ob sie Stadia ernst genommen haben vermag man nicht zu sagen. Aber das externe Unternehmen welches wohl explizit nur für die Stadia Version zuständig war hat seinen Job ernst genommen.

      Schön zu sehen dass das abstoßen von Arbeit an externe Unternehmen nicht immer ein Zeichen von Gefahr ist….

  7. Ich habe CP auf Stadia und GeforceNow gesehen und angespielt (letzteres >5 Stunden). Ich finde GN um WELTEN besser als die Stadia Version. Auch, dass es eine direkte Integration von Steam gibt und somit meine Spielstände gesynct werden.

    • Patrick Seitz says:

      Naja rein auf das grafiklevel bezogen nicht verwunderlich.

      Immerhin konkurriert ein Gaming PC mit einer 2080 vergleichbaren Grafikleistung

      Mit einem Cloud Service der generell meist eher auf dem Niveau der xbox one X konkurriert….

      Was du aber vergisst ist, dass das Bild nicht nur aus der I game Grafik besteht. Auch der Codec die Auflösung des streams und die ganze usability der Plattform spielen ne Rolle.

      Z. B. Was soll das für ein Vorteil sein, dass deine Spiel Stande synchronisiert werden?
      Auf Stadia hab ich ja quasi immer Zugriff auf meinen originalen spielst and also wird logischerweise nichts irgendwo gesynct. Zumindest in Cyberpunk.

      In division 2 oder eso. Spiele ich am PC logge mich aus starte Stadia und stehe am selben Fleck in der Welt wieder sobald ich mich einlogge…

      Preislich ist geforce aktuell mit den founder editions nicht zu schlagen.

      Aber die usability ist einfach grauenvoll.
      Von 350 Computerspielen die ich besitze habe ich Zugriff auf gerade mal 30. Wann evtl noch Titel die ich nicht gespielt habe hinzukommen sollen steht in den Sternen das selbe auch für zukünftige Titel.

      Jedes verfluchte mal wenn ich ein Spiel starten möchte muss ich meine verdammten Passwörter von Ubisoft Steam epic und Co. Eintippen. Jedes mal wenn ich das Fenster schließe das Internet für 30 Sekunden weg ist oder sonstiges wird meine Sitzung geschlossen und ich muss den ganzen login und verifizierungsprozess erneut durchführen…..

      Also gezielt um cyberpunk spielen zu können gefällt mir gfn. Die 27€ die ich jetzt gezählt habe spare ich mir in dem ich mir erst in nem halben Jahr ne neue Grafikkarte kaufe…. Als Plattform über die ich aber alle oder einen Großteil meiner Spiele kaufe? Da bleib ich lieber auf native Hardware zuhause selbst wenn das heißen würde, dass ich jedes mal ne neue Disc einlegen musste wäre das immernoch weniger Aufwand als bei geforce now…

    • Motocat112 says:

      Mich würde interessieren wie du auf Stadia gezockt hast?

      Chromecast Ultra? Google Chrome mit Stadia Enhanced Plugin? Die Darstellung ist wirklich fantastisch.

      Hab mir beide Versionen gekauft, GN über GOG und Stadias Cyberpunk Version, ich mag Geforce Now überhaupt nicht. Fürs Ipad gibt’s keine gescheite native Auflösung, und am PC sah alles so leicht verwaschen aus. Trotz Ultra Einstellungen, die Workarounds aus dem Netz haben alle nix gebracht. Fand es sehr enttäuschend, hatte mich sehr auf den Raytracing Kram gefreut.

  8. Ich spiele Cyberpunk auf der PS5 und kann über die Grafik nicht meckern. Ich war sogar positiv überrascht und hatte mit viel schlimmeren gerechnet. Das einzige mit was ich derzeit kämpfe sind Abstürze. Es braucht noch 2-3 Updates um stabiler zu laufen. Trotzdem hoffe ich das die Entwickler noch was aus der Grafik rausholen können. Der neue PS5 Controller wird momentan überhaupt nicht unterstützt.

  9. Und wieder ein Artikel vom Autor der mehr pro Xbox tendiert und gegen Stadia. Liest sich leider immer wieder raus aus dem Text.
    Ob es zudem an der Technik von Stadia oder der Xbox liegt das das Spielt ausschaut wie es ausschaut lässt sich nicht sagen, da man nicht weiß wie gut optimiert wurde für die einzelnen Systeme…
    Zum Thema…ich behaupte mal das die genannten Details zu über 90% nicht auffallen beim normalen spielen. Überhaupt finde ich diese Diskussionen einfach überbewertet. Einfach spielen und die geniale Story des Spiels genießen. Ob da jetzt ein Detail mehr oder weniger gezeigt wird ist am Ende einfach Wurscht.

    • Steht nicht mehrmals drin, dass man das Spiel auf Stadia super spielen kann?

      Hat sich für mich jetzt nicht besonders unfair angehört.

  10. Ich nutze Stadia, da ich im Vergleich zu manch anderen Pro Gamer relativ wenige spiele. Eine neuste Konsole oder Gamer PC kommt für mich nicht infrage, nur rausgeworfenes Geld. So gesehen genieße ich es bei Stadia in 4K,HDR, und 5.1 im Wohnzimmer oder normal Schlafzimmer und am ThinkPad für mich in sehr guter Qualität, sowie erträglichen Preis zu spielen. Zudem muss ich mich um nichts kümmern und kann für die Familie Spiele freigeben. Also ist die für mich der Vergleich ob am PC oder Konsole Game XY wegen 3 Pixel Game 1 2 oder 3 völlig überflüssig.

  11. Sehe gerade DFs Destiny-Vergleich: PS5 more consistent on the same frame rate and resolution as the XBox Series X.

    Wie ich als XBSX-Besitzer schon vor Wochen sagte: Bewußte Wahl zugunsten der schwächeren, kühleren(?) Konsole. lol

  12. Was ich letztlich raushöre ist, dass zu den logischen Latenzproblemen beim Streamen von Spielen auch noch beschissene Grafik rauskommt. Sehe da keine Sonne. Habe mir grade einen neuen PC gekauft. Falls es jemals dazu kommen sollte, dass die daran reichen sollten, dann ganz sicher nicht in den nächsten 20 Jahren! Es gibt rein gar nichts in Aussicht, wie das klappen könnte. Selbst von den ursprünglichen super Werten wenigstens für die Übertragung durch 5G ist ja real nicht mal ein Schatten übrig.
    Das ist wie mit den Batterie Durchbrüchen alle paar Monate, seit vielen Jahren: Außer leeren Versprechen, passiert rein gar nichts.
    Naja, passt zur allgemeinen Verblödung. Gibt ja wohl genug mit IQ unter 80, die mit Logik absolut gar nichts anfangen können, dafür gern bezahlen und sich freuen.

    • …also wenn du da skeptisch bist: Du kannst Stadi ohne Kosten ausprobieren. Einfach einloggen und Destiny 2 oder einen anderen Gratistitel anspielen.

      Latenz ist da, aber kein großes Problem. Nur für E-Sport solltest du einen richtigen Rechner nehmen lol

    • Rubberducky says:

      Sorry, ich habe nicht verstanden, wofür Die, die mit Logik nichts anfangen können, bezahlen sollenm

  13. Sehr gute Beschreibung der Unterschiede. Man kann sich durch diese gut vorstellen wo die untr scheide liegen.

  14. Ich bin mit Stadia sehr zufrieden. Ich hab Controller/Chromecast/Cyberpunk für 60 Euro abgegriffen. Es ruckelt allenfalls am Wochenende abends, aber da gucken wir dann einfach nen Film..

    Ändert nix daran, dass nun nach 50 Stunden Spiel feststeht, dass das Spiel echte Schwächen hat; ich finde die Gegner KI einfach saudoof. Betrifft vor allem das durchschnittliche Gangmitglied von um die Ecke; wie die sich verschanzen obwohl man neben ihnen steht ist einfach platt. Und Verfolgsjagden wie in GTA gibt es auch nicht so wirklich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.