Cyberduck 8.2 veröffentlicht

Die Entwickler von Cyberduck haben die Version 8.2 der kostenlosen Software veröffentlicht, die für Windows und macOS zu haben ist. Cyberduck ist ein freier FTP-Client, der auch bei einer Vielzahl anderer Dienste andockt, beispielsweise Dropbox, OneDrive oder auch Google Drive. Mit der neuen Version kann man auch den Speicher des Anbieters Box einbinden. Aber es wurden auch Fehler behoben. Das Changelog der empfehlenswerten Software habe ich euch einmal angehangen.

– [Feature] Support for Box API (Box) (#10235)
– [Bugfix] Failure opening connection (FTP-SSL, Windows)
– [Bugfix] Interoperability with Sharepoint Site (Microsoft Sharepoint)
– [Bugfix] Compare option for existing files in transfer fails to verify checksums (#12688)
– [Bugfix] Failure uploading to folders in vault (Cryptomator, CLI) (#11881)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Blöde Frage, ich habe einen Linuxserver bei mir daheim stehen und hatte Bus jetzt nur Windowsclients. Die waren einfach und schnell über Samba angebunden als Netzwerklaufwerke, also in dem Sinn kein Offline Dateisync. Unter MacOS ist aber Samba mega langsam und es dauert ewig, Bus er die Verzeichnisse geladen hat. Gibt es da einen Trick? Cyberduck bzw. Mountainduck klingt ja ganz nett, aber ist wohl eher für Cloudstorage? Ich brauche keinen Sync, nur eine schnelle Anbindung als Verzeichnis oder Laufwerk von Linuxserver. VG & Frohe Weihnachten

    • ich bin vor kurzem von Windows auf MacOS umgestiegen und das Arbeiten mit Netzlaufwerken unter MacOS nervt mich sehr, das läuft unter Windows wesentlich geschmeidiger und schneller

      habe leider keine Lösung dafür gefunden, offensichtlich stört das niemanden außer mich (und scheinbar auch dich)

    • Probier mal, die Verzeichnisse mit cifs:// anstatt smb:// zu mounten. Du zwingst macOS damit, smb1 zu verwenden und nicht 2/3, evtl. bringt das was.

      • SMB1 ist irgendwie keine Option, da veraltet und in aktuellen Linux Distributionen auch deaktiviert. Lt. Googlesuche ist’s auch bei MacOS langsamer als SMB3.

  2. Kostenlos von der Website, aber 28 Franken im App Store. Ähhh …?!

    • Die beiden Versionen sind soweit ich weiss identisch, nur kommt bei der Version aus dem Appstore beim Beenden der Software nicht erst noch ein Dialogfenster zum Spenden. Alternativ kann man sich auch für die non-Appstore-Version einen Spendenschlüssel kaufen und dadurch diese Meldung auch unterdrücken.

    • „If you find this program useful, please consider making a donation or buy the version from the Mac App Store or Windows Store. It will help to make Cyberduck even better!“

    • Nachtrag von einem FTP-Gelegenheitsnutzer: Mein persönlicher Favorit, ForkLift, wird gerade für 10 Dollar verschleudert: https://binarynights.com

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.