CyanogenMod künftig mit OTA-Updates

Wenn ihr bei Android-Geräten auf CustomROMs setzt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihr euch für den CyanogenMod entschieden habt. Gleich millionenfach wurde das beliebte ROM installiert und die Fans fiebern den jeweils neuesten Versionen stets entgegen. CyanogenMod versorgt euer Device mit einer angenehmeren  (ok, ist natürlich Geschmackssache) Android-Experience, dafür wart ihr bislang bei den Updates eher umständlich unterwegs: aktualisiert wurde stets per proprietärem ROM Manager.

Diese Zeiten hören jetzt zum Glück der Vergangenheit an. Wie Android Police schreibt, werdet ihr künftig per Nachricht informiert, wenn eine neue Version vorliegt. Die könnt ihr euch dann unkompliziert via Over-the-air-Update aufs Gerät schaufeln.

Alternativ zu den stabilen Versionen könnt ihr euch ja bekanntlich auch die frischeren Nightlies ziehen, die noch Fehler enthalten können. Das OTA-Update wird zunächst natürlich in besagten Nightlies auftauchen und dann mit Sicherheit kurze Zeit später auch in den normalen Versionen. Übrigens könnt ihr dann auch über den Updater entscheiden, ob ihr lieber die neueste stabile oder die Nighly-Variante haben möchtet.

Der Updater wird den CyanogenMod-Freunden künftig die Arbeit jedenfalls deutlich erleichtern. Wie schaut es bei euch aus? Nutzt ihr dieses CustomROM oder eine Alternative? Oder seid ihr zufrieden mit dem, was ihr auf dem Gerät vorfindet?

Quelle: Android Police

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Solange es immer noch keine Icremental-Updates gibt, ändert sich von der Handhabung doch sehr wenig. Einzig eine App wie Rom-Manager, OTA-Updater oder Goo-Manager fällt weg.
    Wirklich bahnbrechend finde ich diese Neuerung nicht.

  2. Bisschen schade, dass die möglichen Updates extra abgefragt werden müssen und nicht Googles push-framework genutzt werden kann.
    Ansich aber ne sehr tolle Sache die uns die CM-Jungs da mal wieder spendieren!

  3. Ich finde es doch schon eine riesige bereicherung nur einmal „Update“ drücken zu müssen, anstatt den gewohnten flash-ablauf durchzuziehen. von daher thumbs up!

  4. Also ich nutze nun seit fast 2 Monaten die CM sowohl für mein Galaxy Tab 10.1 mit der CM 9 als auch mein HTC Sensation mit einer CM 10 alpha/beta was weiß ich. Und ich muss sagen: Es gefällt mir deutlich besser als die Standard Roms der Hersteller, läuft schneller und auch viel stabiler, bis auf das ätzende Updatevaerhalten, immer 140 MB downloaden und neue rom installieren 😉

  5. Schön, schön, fehlt nur noch eine halbwegs fehlerfreie CM10 Rom fürs S2 (ohne Memleak etc.). Mal gucken wann Samsung es endlich schafft JB zu releasen, damit die Jungs von CM endlich weiter kommen. Vorher bleibt CM10 bei mir nur als Second Rom installiert, die alle paar Wochen mal für paar Minuten gestartet wird.

  6. für mich ein grund mehr früher oder später auf cm zu wechseln, wenn sich samsung weiterhin so lange mit dem updaten feiern lässt …

  7. Seit Monaten CM9 auf meinem SGS. Läuft schneller, stabiler und ist der einzige Weg, aktuelles Android zu haben. Abgesehen davon gibts einige sinnige Apps, die man nur mit Root nutzen kann. Daher hatte sich das flashen angeboten.

  8. Ich würde es eigentlich gerne mal machen, mein SGS2 mit dem CyanogenMod flashen – zumal ich dann Jellybean bekommen würde. Aber ich habe es bisher immer gescheut, mein nicht schlecht funktionierendes Telefon komplett zu löschen und das Flashen durchzuführen. Zumindest wäre jetzt bald das eine Jahr Garantie um…

  9. SGS3 und habe auch die Nightlies von CM drauf. Läuft eigentlich recht gut. Manchmal schmiert Chrome oder die Kamera ab, aber das lässt sich verkraften. Über die OTA Funktion bin ich begeistert 😉

  10. wo soll sich das denn verstecken?
    In der aktuellen nightly CM7 fürs desire ist nichts dabei meine ich…
    Nachher mal mit CM9 fürs touchpad prüfen…

  11. Ich würde gerne mein altes HTC Hero auf CyanogenMod flashen. Aber ich scheitere schon am Thema Root. Alle brauchbaren Beschreibungen setzen ein Android >=1.6 voraus. Mein alter Held läuft aber noch mit 1.5. Hat jemand eine schlaue Idee??

    • Wenn Du auf der CyanogenMod Seite den Download für Dein Smartphone raussuchst, ist dort auch immer ein Link zum Wiki mit Anleitungen zum rooten und installieren von CM auf dem jeweiligen Gerät.

  12. Hallo,
    wie hat man such das vorzustellen? “Update“ klicken, und die aktuelle Version installiert sich selbstständig? Sind dann die Apps noch da, oder müssen die wie bei einer händischen Installation nach-installiert werden?

  13. Ja, im Grunde wählt man das Update aus und dieses Installiert sich selbst. Die persönlichen Daten und Apps bleiben erhalten (gilt nicht für große Versionen wie z.B. von CM7 auf CM10).

    Habe seit ein paar Tagen die aktuelle CM10 für das Defy drauf (4.11). Läuft absolut super und zum Teil schneller als CM7.2 und hatte bis jetzt keine Bugs, keine Hotreboots und muss auch auf nichts verzichten (all working). Die letzte Version von Motorola für mein Defy war 2.2 Froyo, zugemüllt mit Diensten von Motorola. Ich bin so froh über die starke Community rund um das Defy 🙂

  14. Okay, vielen Dank.

    Also für mich heißt das:
    Großes Update von CM9 auf CM10, incl. Sichern und neues Aufspielen aller Apps.
    Dann in CM10 bei Beibehaltung aller Apps sukzessive in CM10 updaten.

    Coole Sache!

  15. OTA-Update funktioniert bei mir nicht (SGS3 GT-I9300, CM 10.2.0) – es kommt eine Meldung, dass ein Update vorhanden sei, welches er auch herunterlädt, danach bootet er ins Recovery und da ist dann Schluss (assert failed apply_patch_check / Status 7)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.