CyanogenMod: Erste Nightlies für das LG G4 verfügbar

CyanogenmodKurz notiert: Wie die Macher des CyanogenMod auf der offiziellen Google+-Seite des Projektes mitteilten, darf man stolz verkünden, auch das LG G4 sowohl in der Variante H811 als auch der internationalen Version H815 mit in die Familie aufgenommen zu haben. Erste Nightlies sind bereits mit der Recovery unter http://get.cm verfügbar, das Wiki dazu sollte bald folgen. Weitere Informationen gab es an der Stelle leider nicht – interessant dürfte unter anderem (und vor allem!) auch die Frage sein, ob die brillante Kamera des LG G4 bei einem Custom ROM und bei Verwendung einer anderen Kamera-Software vielleicht nicht doch viel von ihrer Qualität einbüsst.lg-g4-600x450

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

7 Kommentare

  1. Das wird so wie bei Sony sein. Wenn man die DRM Schlüssel von patentierter Software durch Custom-ROMisierung zerstört, wird einiges nicht oder nur noch in schlechter Qualität funktionieren.

  2. Bei einem gut laufendem Smartphone mit aktuellem Betriebssystem fehlt mir der Mehrwert von Cyanogenmod… Die sollten sich vielleicht lieber um die älteren und nicht mehr offiziell unterstützten Geräte kümmern 🙂

  3. @me da muss ich dir leider widersprechen (auch wenn ich derzeit kein CM nutze).
    Wenn ich mir die übertriebenen Oberflächen einiger Hersteller anschaue, rollen sich meine Fußnägel hoch. CM bietet einen guten Ansatz für Stock- Android mit einigen nützlichen Tweaks.

    Diesmal haben sie ganz schön lange gebraucht, das G4 ist schon relativ „alt“ und es gab einige Probleme mit einem echten Root bzw. Bootloader sperren. Wäre diese Nachricht vor ca. 3 Monaten aufgetaucht, hätte ich das G4 in meine engere Auswahl mit einbezogen.

  4. Beim G3 hat die Qualität der Kamera bei einem „nicht-LG-basierten“ Rom leider merklich gelitten. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es beim G4 ähnlich ist.
    Die nötige Kamerasoftware ist bei LG in einem speziellen Framework integriert, dass bei einem CM basierten Custom Rom einfach fehlt.
    z.B. funktioniert der LaserAutofocus nicht.
    Die merklich bessere Kameraqualität war für mich der Grund zu einem LG basierten Rom zurück zu kehren. Mit ein paar netten exposed Modulen und dem NovaLauncher gefällt mir das Gerät immer noch sehr gut.

    Das neue Nexus 5x wird ja auch von LG gefertigt und hat ebenfalls eine Laserautofokus. Beim Nexus 5x fehlt aber ja das LG-Framework. Also müssen ja jetzt auch Standalone Treiber dafür vorhanden sein. Vielleicht kann die Ansteuerung des Laserautofokus ja aus dem Nexus Rom für die anderen LG Geräte extrahiert werden. Keine Ahnung ob das geht.

  5. @Michael: Und was ist es statt dessen geworden? Ich bin nämlich auch immer noch auf der Suche und tendiere aktuell stark zum G4

  6. Viel spaß beim basteln und ärgern (hatte aus eigener Erfahrung lange CyanogenMod auf einen LG benutzt und Probleme mit Kamera, Modem und Sound). CyanogenMod (und vor allen Dingen die ersten Nightlies) sind einfach nicht auf dem Qualitätsniveau wie ein getestetes OS vom Hersteller. Vielleicht nach vielen Monaten kippt das bei manchen Telefonen aber oft aber auch nie (s. die Kamera).

  7. Funktioniert das auch für das LG G4 koreanische Version F500S. Hat Wer Erfahrungen?