Cube Slam: Chrome-Experiment bringt Pong-Feeling

Google hat heute Cube Slam veröffentlicht. Dieses Chrome-Experiment bringt etwas in den Browser, welches ich als Pong-Feeling oder Air Hockey-Alternative bezeichnen würde. Das Interessante ist, dass Cube Slam ohne Plugins arbeitet und WebRTC demonstrieren will.

Cube

Über die getUserMedia API erfolgt der Zugriff auf eure Webcam und das Mikrofon, RTCPeerConnection sendet die Audio- und Videoinhalte dann an eure Freunde und RTCDataChannel sorgt für den Datenaustausch, damit das Spiel synchron bleibt. Die Spieldaten können direkt zwischen den Nutzern ausgetauscht werden, sofern keine Firewalls im Weg sind. Ihr müsst aber nicht zwingend gegen ein Gegenüber spielen, welches euch anschaut – alternativ könnt ihr gegen Bob den Bären spielen. Definitiv etwas für die nächste Mittagspause.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Schade, dass man nicht ohne Webcam spielen kann 🙁

  2. Cool und macht auch noch Spaß!