Corona-Selbsttest bald bei dm

Vor kurzem war es im Gespräch, dass Corona-Selbsttest in den Handel kommen sollen. Ein paar unterschiedliche Hersteller haben bisher eine Sonderzulassung erhalten, wesentlich mehr haben diese beantragt und dürften noch folgen. Unter anderem haben bereits die Siemens Healthcare Diagnostics GmbH und Boson eine Zulassung.

Mit dem Monat März weitet man die Gesundheitsbemühungen nämlich aus, neben den medizinischen Schnelltests, die kostenlos in Testzentren, in Arztpraxen oder in Apotheken durchgeführt werden, gibt es die Laientests für den Privatgebrauch. Dafür muss man sich eben einen Corona-Selbsttest kaufen und diesen daheim durchführen.

Als einer der ersten Discounter hat sich nun dm zu Wort gemeldet. Voraussichtlich ab Dienstag, 9. März, erhalten Kunden bei dm Schnelltests zur Eigenanwendung von Boson. Technomed Service, der den Schnelltest von Boson vertreibt, hatte am vergangenen Mittwoch eine Zulassung dafür erhalten.

„Wir rechnen mit einer Verfügbarkeit für unsere Kunden frühestens ab dem 9. März, sofern die Lieferzusagen des Herstellers eingehalten werden können“, so Sebastian Bayer, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Marketing + Beschaffung.

Sobald die nächsten Zulassungen erfolgen, wolle dm weitere Schnelltests anbieten. Damit nicht ähnliche Szenen wie damals beim Klopapier geschehen, wolle man zunächst die Abgabemenge pro Person limitieren. Sobald weitere Lieferungen erfolgen oder weitere Tests zugelassen werden, entfällt die Begrenzung. Preise sind noch nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.