Corgi for Feedly bringt Eure News auf den Android-Lockscreen

Nach der Beerdigung des Google Readers hatte sich innerhalb kürzester Zeit Feedly als primäre Anlaufstelle für News-Feed-Konsumenten gemausert. Doch es gibt Nutzer, denen es zu lästig ist dauerhaft die Feedly-App zu öffnen oder ein Android-Widget auf einem der Homescreens zu installieren, um die aktuellsten News abzurufen. Daher haben sich einige Entwickler zur Aufgabe gemacht, die Offenheit des Android-Systems zu eigen zu machen und eine Lockscreen-App für Feedly-News herausgebracht.

corgi

Corgi nennt sich die App, die nicht nur auf praktische, sondern auch auf äußerst elegante Weise Nachrichten auf den Lockscreen Eures Android-Smartphones bringt. Nach der Installation könnt Ihr vom Lockscreen aus Eure Nachrichten mit einem Wisch nach oben lesen oder mit einem Wisch nach Links weitere Artikel abrufen.

Hat man schließlich genug gelesen, entsperrt man das Smartphone mit einem Wisch zur rechten Seite. Zudem sehr gut gelöst: Wenn der Artikel vom Herausgeber nur als Auszug ausgegeben wird, könnt Ihr den Artikel im Browser auf dem Lockscreen öffnen, um den ganzen Artikel lesen zu können.

Bildschirmfoto 2015-03-07 um 15.54.11

Auch das Teilen von Artikeln in Eure favorisierten sozialen Netze wie Facebook, Twitter oder Google+ ist genauso möglich wie das Speichern der Artikeln in Dienste wie Pocket oder Evernote. Ebenfalls nett gelöst sind weitere Shortcuts, die sich hinter dem runden Plus-Icon verbergen, die zur Telefon-App oder der Kamera führen. Somit müsst Ihr die Funktionen des Standard-Lockscreens unter Android nicht missen.

Optisch macht die App ebenfalls einiges her, da sie nach Googles neuester Design-Sprache „Material Design“ entwickelt wurde. Daher begrüßen Euch die Artikel auf dem Lockscreen in bunten Farben, gleichfarbigen Artikelbild-Overlays, Flat Design und Googles Roboto-Font.

Auch wenn die App die Design-Sprache von Android 5.0 adaptiert hat, muss keiner Abstriche machen, denn die App ist mit Geräten unter Android 3.2 und aufwärts kompatibel. Die Corgie for Feedly-App ist ab sofort kostenlos für Android erhältlich.

(Quelle: TechCrunch)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Ich nehme einmal stark an, dass das nicht mit Spezial-Lockscreen-Muster-Alternativen aka LG’s Knock Code funktioniert… Oder etwa doch?

  2. Immer berichtet dieses Blog nur über dieses Android-Mistgefrickel. Das ist doch alles von Feedly und Google gesponsert hier. Diese einseitige Berichterstattung geht gar nicht. Wenn ich dieses grüne Robotermännchen schon sehe, wird mir ganz schlecht. Ich will hier nur gesunde Logos von Naturprodukten sehen….

  3. Olli K Aus H – Dein Kommentar ist genauso überflüssig, wie das ewige dumme Apple Bashing aus dem Android Lager…und ich bin ein Apple Fan(ohne boy).

    Caschys Blog ist für alle da und es wird auch genügend über Apple berichtet.

  4. Trolle finden irgendwie immer jemanden, der sie füttert… *hihi*

  5. Wer Ironie findet darf sie behalten.

  6. Der Redakteur says:

    Prinzipiell gute Idee mit überzeugendem Design, allerdings hat der Reeder (noch) ein paar Schwachstellen. Eine Selektion einzelner Feeds ist nicht möglich z.B. nur für Verkehrsnachrichten. Man kann sich nur alle Feeds anzeigen lassen.

    Richtig ärgerlich ist jedoch, dass der Reeder die abonnierten News-Quellen nicht in einer eigenen Datenbank verwaltet, sprich ein ‚unsubscribe‘ führt dazu, dass der Feed auch bei Feedly direkt gelöscht wird.

    Bei meinem Test wurden die geöffneten Nachrichten nicht als ‚gelesen markiert‘. Ein Button oder Geste, um dies nachträglich innerhalb von Corgi vorzunehmen, fehlt leider.

    Bei einer größen Feeds-Anzahl pro Tag ist ein zusätzlicher Feed-Reader somit unvermeidbar.

  7. @Pascal Wuttke: Auf der Play-Seite steht, dass mind. Android 3.2 (und nicht 2.3) erforderlich ist.

    Für mich ist das nichts… Anstatt auf dem LockScreen Artikel zu lesen, kann ich auch gleich das Smartphone entsperren. Da wäre irgendeine Art von Artikelübersicht, um fix sehen zu können, was es so schönes neues gibt, interessanter. Ich ärgere mich immer noch ein wenig, dass die Lockscreen Widgets in Android 5 entfernt wurden; da hätte man dann auch gut DashClock für die Feed-Anzeige nutzen können.

  8. Es gibt so viele coole Lockscreens… Und ja ich benutze 3 zzt: START, GLANCE & COVER… meist erscheinen aber nur max. 2 … Ich benutze vieles von denen eh als zusätzlichen Launcher…

  9. @SteeBee: Whoops, klassischer Zahlendreher, danke für den Hinweis. Ist korrigiert!