congstar verteilt ab heute RCS-Funktionalität für Android-Nutzer

RCS (Rich Communication Services) hat hierzulande bislang keinen Durchbruch erzielen können. Hinter RCS steckt die Möglichkeit Nachrichten-Funktionalität zu auf Dinge zu erweitern, welche normalerweise nur Messengern zur Verfügung stehen: Seien es Sprachchats, Gruppenchats oder gar ein Versand- und Lesestatus. Wie beim Messenger entstehen dafür keinerlei Mehrkosten (auch im Ausland). Lediglich eine Internetverbindung via WiFi oder die mobilen Daten wird benötigt.

Integriert ist RCS im Android-Segment zum Beispiel in Googles Messages-App, welche auf zahlreichen Geräten bereits die Standard-App für den SMS- und MMS-Versand sowie Empfang ist. Congstar beginnt ab heute damit RCS freizuschalten und informiert sämtliche RCS-fähigen Smartphones automatisch über die RCS-Verfügbarkeit.

Ab Empfang der Systemnachricht ist RCS auch automatisch aktiviert. Das bedeutet: Beim Versand einer Nachricht wird automatisch überprüft, ob beim Gegenüber, also auf Empfängerseite, RCS ebenfalls verwendet wird. Sollte dies nicht der Fall sein geht eine Nachricht als SMS bzw. MMS an den Empfänger. Nicht kompatibel sind beispielsweise Apple-Geräte, da bleibt man beim eigenen Dienst iMessage. Wichtig: Hierzu können dann eben doch Mehrkosten anfallen. Man erhebt nämlich dann die regulären Kosten einer SMS bzw. MMS für den gebuchten Tarif.

Weitergehende Informationen mitsamt Anleitung zur Deaktivierung von RCS stellt Congstar an dieser Stelle bereit.

Microsoft 365 Family 12+3 Monate Abonnement | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets/mobile Geräte |...
  • Microsoft 365 Family ist das ideale Abonnement für die Nutzung im ganzen Haushalt für bis zu 6 Personen und bietet alles, was Sie zur Organisation Ihres Lebens benötigen.
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android
  • Enthält Premium-Office-Anwendungen: Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sowie bis zu 6 TB OneDrive Cloud-Speicher (1 TB pro Person)

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Gibt´s eigentlich noch Tarife wo MMS mit drin sind? Sehe hier schon die Gefahr, einer Kostenfalle, wenn der Nutzer nicht genau aufpasst.

    • Thomas Höllriegl says:

      Das habe ich mir auch schon gedacht. Es wäre wirklich von Vorteil, wenn im Textfeld nicht nur „Textnachricht“ und „Chatnachricht“ stehen würde. Entweder eine Funktion, welche nur chatfächige Chats anzeigt oder eine deutlichere Kennzeichnung von SMS- und MMS-Nachrichten. Z. B. eine kleine Goldmünze am Ende des Feldes oder die Schrift in einem sanften Rotton.

    • Ich glaube nicht. Warum sind die All-Net-Flat eigentlich immer ohne MMS? Ist das für den Provider vielleicht zu aufwendig, diese Nachrichten zu übertragen?

    • braucht man sowas wie RCS? wir leben im 21 Jahrhundert…

      • Thomas Höllriegl says:

        Du weißt aber schon, was RCS ist? Gerade weil wir im 21. Jahrhundert leben, wurde es Zeit für Rich Communication. Jetzt kann man endlich nette Bildchen und unnütze Videos verschicken. 😉
        Und brauchen ist so eine Sache. Braucht man WhatsApp, Instagram, TikTok, Disney+? Für mich ist RCS der Standard-Messenger. Da muss man nicht fragen, ob jemand Telegram hat, oder Signal oder sonst was. Wer eine Mobilrufnummer hat, hat auch RCS, fertig.

        • > Wer eine Mobilrufnummer hat, hat auch RCS, fertig.

          Das stimmt nicht. Wenn irgendwo ein Glied den Standard nicht unterstützt gibt es einen Downgrade zu SMS.

          • Thomas Höllriegl says:

            Das stimmt aus heutiger Sicht natürlich. Aber ich hoffe doch, dass in einem Jahr RCS bei allen Anbietern angekommen ist. Auch Apple! 😀

  2. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Ich hab hier noch ein Huawei P10 lite. Das hat zum Glück noch Google Dienste. Allerdings natürlich alles mit Huawei-Apps. Einiges lässt sich nicht normal deaktivieren.
    Aber immerhin ist auf dem Gerät eine System-App namens ‚Huawei RCS‘. Da bin ich mal gespannt ob und wie das dann funktioniert.

    • > Einiges lässt sich nicht normal deaktivieren.

      Mal mit usb Verbindung & adb probiert? Braucht man kein Root für. Mehr z.B. hier: technastic.com/freeze-uninstall-system-apps-android/

  3. Kostenfalle vorprogrammiert! Wenn der Gegenüber kein RCS kann wird daraus eine normale MMS und das ohne einen Hinweis dazu!

    • Doch es gibt einen Hinweis. Es wird im vorhinein angezeigt, wie die Nachricht übertragen wird, nur halt sehr dezent…

    • Thomas Höllriegl says:

      Das ist falsch!
      Im Eingabefeld steht „Textnachricht“, wenn es eine SMS/MMS ist oder „Chatnachricht“, wenn es als RCS übermittelt wird.
      Der Hinweis ist aber trotzdem – meiner Meinung nach – zu wenig deutlich. Als nachbessern sollten die auf jeden Fall.

    • Leute, könntet ihr mal auf die Seite von Congstar schauen, bevor ihr meckert! Da steht: Wenn RCS nicht verfügbar ist, erscheint unter dem Sende-Button der Text „SMS“ bzw. „MMS“.
      Deutlicher geht es ja wohl nicht!

    • Bei Samsung ist es zusätzlich noch so, dass bei RCS/Chat Nachrichten der Senden Button blau ist und bei SMS/MMS grün, wobei beim MMS explizit die Speichergröße der Nachricht über dem Button steht. Die gesendeten Nachrichten werden im Verlauf auch farblich blau/grün angezeigt.

  4. Karsten Jaskula says:

    Also bei der Congstar Tochter „Fraenk“ ist RCS bereits seit paar Monaten freigeschaltet. Endlich der erste Schritt weg von WhatsApp. 🙂

    • Thomas Höllriegl says:

      Haha, dito! Ich bin bei Magenta (ehem. T-Mobile Austria) und der Tag der Freischaltung von RCS war der Tag der Löschung meiner WhatsApp-Kontos.

  5. Bis jetzt ist bei mir noch nichts möglich. Angeblich soll die Freischaltung bis September dauern. Unglaublich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.