Congstar: Postpaid-Tarif mit flexiblem Datenpaket, neue Prepaid-Tarife und Aufladung per WhatsApp


Congstar hat neue Tarife bekanntgeben. Diese sind nicht ab sofort verfügbar, bei Interesse muss man sich also noch ein bisschen gedulden. Im Postpaid-Bereich bis Oktober, dann kann man den „Fair Flat“ genannten Tarif mit flexibler Datenoption buchen. Flexibel bedeutet, dass der Kunde sich für ein Datenpaket zwischen 2 GB und 10 GB entscheiden kann. Das kann er monatlich neu machen, wenn nötig.

Sollte man ein zu großes Paket buchen, der Datenverbrauch bewegt sich aber im Rahmen eines kleineren Paketes, bekommt man auch nur das kleinere Paket berechnet. Das ist schon durchaus nett. Bei einem Ausschlag nach oben sieht es dann aber aus wie immer: Entweder man bucht nach oder man hat Pech gehabt.

Der Tarif bietet Downloadraten von bis zu 25 MBit/s, diese kann man für 5 Euro pro Monat (monatlich kündbar, wie der gesamte Tarif) verdoppeln, indem man die LTE 50 Option bucht. 15 Euro kostet der Tarif mit der 2GB Datenoption pro Monat, 30 Euro werden fällig, wenn man sich für 10 GB Daten entscheidet. Enthalten ist natürlich auch eine Telefonieflatrate in alle deutschen Netze. Eine SMS-Flat gibt es indes nicht, 9 Cent werden für den Versand einer SMS fällig. Die Abstufungen zu den einzelnen Datenpaketen betragen 2,50 Euro. Hinzu kommt noch der Bereitstellungspreis in Höhe von 30 Euro, wenn man den Tarif denn buchen möchte. Erhältlich ist der Fair Flat Tarif ab Oktober und auch nur bis Ende des Jahres.

Bisher wohl als Aktion gelaufen und nun dauerhaft mit mehr Datenvolumen, kommen die restlichen Allnet Flat Tarife daher, die sich ab 3. September folgendermaßen gestalten:

– Die congstar Allnet Flat1 umfasst in der Laufzeitvariante für 20 Euro im Monat 3 GB Datenvolumen bei max. 25 Mbit/s sowie eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze. Bei Onlinebuchung stehen sogar 4 GB bei max. 25 Mbit/s monatlich zur Verfügung.

– Bei der congstar Allnet Flat Plus2 gibt es in der Laufzeitvariante für 30 Euro im Monat 6 GB Datenvolumen bei max. 25 Mbit/s sowie eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze. Bei Onlinebuchung können dauerhaft 10 GB monatliches Datenvolumen bei max. 25 Mbit/s genutzt werden.

– Zur congstar Allnet Flat und zur congstar Allnet Flat Plus lässt sich für zusätzlich 5 Euro im Monat die congstar LTE 50 Option hinzubuchen. Sie ermöglicht die Nutzung des LTE- Netzes und verdoppelt zusätzlich die Surfgeschwindigkeit auf max. 50 Mbit/s. Die LTE 50 Option ist monatlich kündbar.

– Sowohl die congstar Allnet Flat als auch die congstar Allnet Flat Plus sind für 2 Euro monatlich mehr auch ohne Mindestvertragslaufzeit buchbar und jederzeit kündbar.

– Die einmalige Bereitstellungsgebühr beträgt bei Flex- und Laufzeitvariante jeweils 20 Euro.

Ab Herbst wird es auch einen neuen Congstar Basic Tarif geben. Der Tarif wird für monatlich 5 Euro in der Laufzeitvariante 500 MB Datenvolumen mit max. 25 Mbit/s sowie 100 Allnet-Minuten inklusive bieten, jede weitere Minute und jede SMS kosten 9 Cent pro SMS. Die monatlich kündbare Flex-Variante des congstar Basic Tarifs wird 7 Euro im Monat kosten.

Das zu den Postpaid-Tarifen, aber auch im Prepaid-Bereich gibt es Neuerungen. Persönlich am interessantesten finde ich da die Möglichkeit, Guthaben über einen WhatsApp-Chat aufzuladen. Dürfte die Zielgruppe durchaus ansprechen und Congstar ist damit auch erster Anbieter auf dem deutschen Markt. Verfügbar ist das Ganze ab Ende September und laut Congstar scheint das auch ein recht unkomplizierter Ablauf zu sein: Hierfür muss lediglich eine Nachricht mit dem gewünschten Aufladebetrag 15, 30 oder 50 Euro an die congstar WhatsApp Nummer 0175 9999589 gesendet werden, anschließend wird der Aufladeprozess in wenigen Schritten abgewickelt.

Neue Tarife gibt es bei Prepaid ebenfalls, die Pakete Smart, Surf und Allnet können aber auch weiterhin aktiviert werden. Die neuen sehen folgendermaßen aus, sie lösen Smart, Surf und Allnet im Neukundengeschäft ab dem 25. September ab:

– Das congstar Prepaid-Paket Basic S für Einsteiger kostet 5 Euro / 4 Wochen und beinhaltet 400 MB Datenvolumen mit max. 25 Mbit/s. Zudem sind 100 Allnet-Minuten inklusive, jede weitere Minute und jede SMS kosten 9 Cent.

– Das Prepaid-Paket Allnet M für Allrounder für 10 Euro / 4 Wochen umfasst 1,5 GB mit max. 25 Mbit/s und eine Telefon-Flat in alle deutschen Netze. Jede SMS kostet hier ebenfalls 9 Cent.

– Das Prepaid-Paket Allnet L für Vielsurfer kostet 15 Euro / 4 Wochen. Hier stehen 3 GB mit max. 25 Mbit/s und eine Telefon-Flat in alle deutschen Netze zur Verfügung, pro SMS werden 9 Cent berechnet.

Für Euch interessante Optionen dabei bei den Tarifen? Mir ist da ehrlich gesagt nichts wirklich positiv ins Auge gestochen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Die Tarife wirken einfach umständlich und sehr künstlich: mal SMS drin, mal nicht und ein Affentanz, um nicht LTE anbieten zu müssen.

    Vor dem Hintergrund, dass alles ohne LTE auch bei der Telekom langsam unverschämt schlecht ist, wirklich eine Farce: de facto nimmt die Leistung von non LTE Tarifen in allen Netzen ab – bei gleichem Preis.

    Bin auf den UMTS Abschaltungs-Bang gespannt. Dann hat diese Quatsch hoffentlich ein Ende…

  2. Gute Tarife zu finden wird immer schwierigier – ich habe momentan den wohl unschlagbaren günstigen Portaltarif (web.de/GMX) von 1&1 mit 300 Freiminuten/SMS und 2 GB im Vodafone-Netz für 6,99€. Natürlich kein LTE.

    Auf der Suche nach einem ähnlichen LTE-Tarif tränen mir die Augen…und da ich quasi kaum telefoniere, kann ich mit den ganzen Allnet-Flats wenig anfangen 🙁

    • Naja, wirklich schwierig ist das nicht. T-Mobile und Vodafone verkaufen nur selbst LTE. Und bei O2 ist das Netz in vielen Teilen Deutschlands nicht optimal. Ja ja, jetzt kommen gleich wieder die „bei mir ist O2 prima“-Sprüche. Aber mit einem Mobiltelefon will ich halt mobil sein und nicht stationär guten Empfang haben. Wenn man das weiß ist es sehr einfach sich einen Tarif auszusuchen: Gibt genau zwei Anlaufstellen.

    • Das ist doch o2, oder irre ich? Dann wäre mit Aldi Talk lieber: kostet nen schmalen Euro mehr, allerdings in 4 Wochen, dafür mit lte, und o2 ohne lte funktioniert ja quasi nicht mehr. Dazu ist noch Telefon und sms Flat. Zwar sind nur 1.5 gb inklusive, wenn die aber nicht reichen bekommt man für 5 weitere Euro nochmal 1.5 gb oben drauf, gebraucht habe ich das noch nicht.

  3. Wer kennt sie nicht, die Postmaid.

  4. Verstehe ich nicht – gibt doch etliche Reseller, die auch LTE-Tarife anbieten?! Selbst Discounteranbieter…mehr z. B. hier: https://www.teltarif.de/congstar-otelo-lte-tarife-vergleich/news/72297.html

    Dass das immer noch quasi „unter dem Ladentisch“ läuft, finde ich inzwischen schon ziemlich lächerlich. Weiß man eigentlich mehr über die Zeitplanung der Netzbetreiber, was den Wechsel von UMTS- auf LTE-Sender anbelangt?

    • Die Netzbetreiber dürften Sendeanlagen verwenden, die GSM, UMTS und LTE Unterstützen. Wenn die Netzbetreiber mit den 5g Ausbau anfangen, könnten die evtl. neue Sendeanlagen aufstellen, die UMTS nicht mehr unterstützen. Der 5g Ausbau dürfte Ende 2019 oder Anfang 2020 erst los gehen.

  5. Macht aus Telekom Sicht keinen Sinn, mit Congstar LTE Tarife anzubieten, die dann im direkten Wettbewerb mit den LTE Telekom Tarifen stehen. Dumping Tarife bietet Congstar nicht an. Vielleicht werden die Postpaid Tarifen mit Rabatten an Firmenkunden verkauft oder so. Die Congstar Prepaid Tarife bieten für Privatkunden mehr. Etwas weniger Telefonierer bekommen für den Prepaid M Preis woanders LTE und eine Anzahl SMS inklusive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.