„Command & Conquer“ und „Command & Conquer: Alarmstufe Rot“ kommen als Remaster

Ach ja, das waren noch Zeiten: „Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt“ und „Command & Conquer: Alarmstufe Rot“ zählen bis heute zu den beliebtesten Strategiespielen und haben dem ganzen Genre Impulse gegeben. Leider wurden die Spiele in Deutschland auf die falsche Weise legendär, da man menschliche Gegner durch Cyborgs ersetzte und auch an den Cutscenes eifrig herumschnippelte. Vermutlich dürfte beides aber bei den frisch angekündigten Remastered-Versionen entfallen.

Erscheinen sollen „Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt“ und „Command & Conquer: Alarmstufe Rot“ als Remaster zunächst für die Plattform, auf der auch alles begonnen hat: den PC. In „Command & Conquer: Alarmstufe Rot“ sollen zudem direkt die drei Erweiterungspacks „Ausnahmezustand“, „Gegenangriff“ und „Vergeltungsschlag“ enthalten sein. Auf Mikrotransaktionen will man glücklicherweise verzichten.

Auch wenn Electronic Arts hinter den Remastered-Titeln steckt, will man mit Petroglyph Games kooperieren. Dort arbeiten mittlerweile viele ehemalige Entwickler der Westwood Studios, welche in den 1990er-Jahren „Command & Conquer“ aus der Taufe gehoben haben. Hier bringt EA bereits die Namen Joe Bostic, Steve Tall, Mike Legg und auch Frank Klepacki ins Spiel. Letzterer soll als Komponist und Audio Director die Remastered-Sammlung betreuen.

Zusätzlich bastelt auch noch Lemon Sky Studios mit an „Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt“ und „Command & Conquer: Alarmstufe Rot“. Diese Entwickler sollen unter anderem das Upgrade auf 4K-Grafik betreuen. Die Entwicklung beginnt allerdings aktuell gerade erst. Bis die Remastered-Auflagen der Klassiker also im Handel erscheinen, dürfte noch etwas Zeit vergehen. Für Fans des Genres sind das aber sicherlich tolle Neuigkeiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Remastered ist ok…aber toller wäre natürlich ein neuer Teil in diesem Szenario

  2. Sehr cool, darauf freue ich mich jetzt bereits.

  3. Eine Umsetzung für die Switch wär super. Dazu noch Dune 2, wenn Westwood-Veteranen eh schon eingebunden sind.

    • Dune 2 mit dem Sandwurm als Neuauflage wäre mörder!
      Cool war der Devastator-Tank der Harkonnen, den konnte man zum Schluss in die Luft sprengen und alles rundherum mitnehmen.
      Wird aber leider nie auf Steam erscheinen, daher nicht so cool.

  4. Und für den Mac oder iPad wäre super 🙂

  5. Einfach geil!

    Kommen direkt Jugenderinnerungen hoch.

  6. hoffentlich mit Battle Royale Modus, das wäre sehr spannend

  7. Super! Werde ich mir auf jeden Fall gleich besorgen.

  8. phrasemongerism says:

    Remastering ist der aktuelle Trend alten Wein in neue Schläuche zu füllen, siehe WC3, vermutlich hauptsächlich aus dem Grund weil man eine alte Idee noch gut ausschlachten kann und die Fans der ersten Stunde es sicher kaufen werden, bevor man sich mit einem halbgaren Halbnachfolger in die Nesseln setzt…
    Ob es davon dann besser wird ist dann die zweite Frage, so richtig warm geworden bin ich mit den beiden Teilen samt Addons nie, da war mir Generals um einiges lieber. Spätestens mit der Comic-Engine von Red Alert 3 und dem miesen C&C 4 waren die oben erwähnten Impulse endgültig verflogen.

  9. C&C Generals sowie die Erweiterung Zero Hour waren immer noch am geilsten ✌️

  10. hoffentlich ist eine version für mac geplant, wäre sofort dabei, zur not muss halt der alte windows laptop herhalten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.