Cloud und Gaming: Microsoft und Sony verkünden zukünftige Partnerschaft

Microsoft und Sony wollen zukünftig gemeinsame Wege gehen, wie beide Unternehmen jetzt verkündet haben. Die von beiden unterzeichnete Absichtserklärung beinhaltet unter anderem die Idee, gemeinsam an zukünftigen Cloudlösungen arbeiten zu wollen und eventuell auch Microsoft Azure für Sonys Spiele- und Streamingdienste vorzubereiten. Das weltweite Unterhaltungserlebnis der Kunden soll dabei ganz klar im Vordergrund stehen.

Des Weiteren werden Sony und Microsoft wohl auch an gemeinsamen KI-Diensten, als auch Halbleitern arbeiten, was unter anderem auch neue intelligente Kamerasensoren hervorbringen könnte. So könnte man die Azure-KI mit den Bildsensoren von Sony kombinieren, um den Funktionsumfang jener Technologie zu erweitern. Außerdem werde geprüft, ob sich Microsoft Azure und weitere Tools nicht auch in andere Produkte von Sony integrieren lassen.

„Sony is a creative entertainment company with a solid foundation of technology. We collaborate closely with a multitude of content creators that capture the imagination of people around the world, and through our cutting-edge technology, we provide the tools to bring their dreams and vision to reality,” said Kenichiro Yoshida, president and CEO of Sony. “PlayStation® itself came about through the integration of creativity and technology. Our mission is to seamlessly evolve this platform as one that continues to deliver the best and most immersive entertainment experiences, together with a cloud environment that ensures the best possible experience, anytime, anywhere. For many years, Microsoft has been a key business partner for us, though of course the two companies have also been competing in some areas. I believe that our joint development of future cloud solutions will contribute greatly to the advancement of interactive content. Additionally, I hope that in the areas of semiconductors and AI, leveraging each company’s cutting-edge technology in a mutually complementary way will lead to the creation of new value for society.”

“Sony has always been a leader in both entertainment and technology, and the collaboration we announced today builds on this history of innovation,” said Satya Nadella, CEO of Microsoft. “Our partnership brings the power of Azure and Azure AI to Sony to deliver new gaming and entertainment experiences for customers.”

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. Sony XBOXstation 5 oder wie heißt die Streamingkonsole dann?

  2. Das ist eine der vielversprechendsten Partnerschaften seit langem! – Finde ich richtig gut!

  3. Microsoft gibt Xbox auf , dafür verwendet Sony Azure….. das ist doch was bei raus kommt oder?

  4. Dieser PSN Download wird Ihnen präsentiert von: Microsoft.

    😀

    EDIT:
    Ich glaube, da wird jetzt riesig was drauf gehofft, bei den Games tut sich da was. Irgendwie glaube ich da nicht dran. Nur weil Sony jetzt Produkte von MS nutzen wird (meinetwegen eben PSN auf Azure bei MS hosten), müssen die nicht anfangen, eine gemeinsame Konsole zu bauen. Apple hat auch eine Zeit lang beim Konkurrenten Hardware in großen Stückzahlen gekauft.

    • ach wie und jetzt Produtiert Apple selbst? Dafür ist ihr UFO in der USA damit sie innerhalb der USA Hardware herstellen können ohne import-Strafzölle zu zahlen weil ihre Produkte alle in China hergestellt werden…

  5. @ Quellen URL

    Auch diese könnte verkürzt werden. Bleibt sogar SEO freundlich. 😉

  6. Cross-Play bei Elite Dangerous zwischen PS4, XBOX und PC… Träum…

    • außer bei Shooter, never Cross-Play mit PC solange keine Tastatur/Maus Kombi an der Konsole auch ordentlich funktioniert, wenn das passiert und Quasi die x86 Games auch auf Konsole lauften mit ordentlicher Grafik seh ich dann scharz für die PC Sparte. Dann werden sich nur noch schlanke leichte Lappis verkaufen die nicht allzu teuer sind, PCs werden dann weniger für Private noch sinnvoll sein, selbst in diversen Hobby Bereiche wie Bildbearbeitung/Videoschnitt, das leisten teils passiv gekühlte Ultrabooks schon. Gibt dann nur noch selten Gründe für ein echten großen PC im Privatbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.