Clip Stack: Open Source verwaltet die Android-Zwischenablage

clipstackEs gibt mal wieder ein paar Worte zu einem Werkzeug zu verlieren. Vorab: Kostenlos, Open Source, schick realisiert und für Android. Die App hört auf den Namen Clip Stack und hierbei handelt es sich um einen Clipboard Manager für euer Android-Smartphone oder euer Tablet. Das Thema trifft sich ganz gut, hat man vielleicht noch eine weitere Alternative zu den bereits genannten hier im Blog – so stellte ich letztens Texpand vor. Clip Stack machte sofort einen guten Eindruck, da die App leicht und übersichtlich wirkt. Sie kann von euch als Systemdienst gestartet werden, sodass sie automatisch alles speichert, was ihr so in die Zwischenablage werft.

clipstack

Nicht nur das, auf Wunsch könnt ihr auch eine Floating Bubble auf dem Screen schweben lassen, die euch schnellen Zugriff auf die Elemente eurer Zwischenablage gibt. Notizen können unbegrenzt gespeichert werden, alternativ legt ihr ein Ablaufdatum fest. Wer mag, der kann die Bubble auch nur beim Verfassen von Texten anzeigen lassen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=iaY2YFSOT9Y&feature=youtu.be

Innerhalb der App kann man erfasste Notizen schnell in die Zwischenablage bringen, per Wisch lassen sich nicht mehr gewünschte Einträge auch löschen. Schick: neben der Suchfunktion lässt sich auch die Ansicht wechseln, sodass nur favorisierte Notizen angezeigt werden. Diese sind auch gegen das (versehentliche) Löschen geschützt. Ich habe einmal ein kurzes Video gemacht, welches vielleicht ganz gut die Funktionen zeigt. Schaut einfach mal rein und entscheidet, ob ihr der App etwas abgewinnen könnt – ich persönlich finde sie gelungen.

Clip Stack - Clipboard Manager
Clip Stack - Clipboard Manager
Entwickler: Catching Now
Preis: Kostenlos+
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
  • Clip Stack - Clipboard Manager Screenshot
(Danke J.B!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Hallöchen. Danke für den Tipp und das gute Video. Toll. Bisher habe ich Clipper+ (gekauft) benutzt. Werde mir Clip Stack die nächsten Tage mal ansehen. Das Video hat mich doch neugierig gemacht.

  2. Nicht kompatibel mit LG G4?

  3. Super Tipp, danke für das Video.

  4. Genial ist auch, dass man die Einträge durch Drauftippen editieren kann. Gleich mal spenden gehen. 🙂

  5. Habe auch bisher Clipper+ benutzt. Bis auf die Bubble wohl dasselbe…
    Naja, nicht Open Source und Clipper hat eine Sync Funktion mit anderen Geräten (demnach auch ein Webinterface).
    Nutze ebenso Type Machine vom selben Entwickler: merkt sich alles was man getippt hat

  6. Da muss ich aus gegebenem Anlasse ja direkt mal fragen, ob ihr eure guten (sprich komplizierten und langen) Passwörter am Smartphone jedes mal eintippt, einen Passwortmanager benutzt, der das über die Zwischenablage macht, oder einen der eine Tastatur bereitstellt.

    Falls es ein PW-Manager über die Zwischenablage benutzt, sieht man hier wieder schön, dass man das nicht machen sollte. Weil eben jede App Zugriff auf die Zwischenablage hat.

  7. Im Normalfall tut ja KeePass2Android keine Passwörter mehr in die Zwischenablage kopieren (extra Tastatur) aber dennoch sind bei mir gelegentlich zugegebenermaßen
    Passwörter mit ‚reingerutscht (etwa zukünftige beim Einrichten).
    Glaube dennoch nicht dass im Fall wer damit etwas anfangen könnte.
    Man müßte schon Glück haben und erkennen können wofür das dann sein soll.
    Fehlt ja immerhin noch das Ziel und der Nutzername. Manchmal das OTP auch noch!

  8. @Nik: Frage an den Benutzer von Type Machine:

    Merkt sich Type Machine auch Passwörter, die ich im Browser manuell eingetippt habe? Und wenn ja, sind die dann später im Klartext lesbar?

  9. Kann ich nicht sicher beantworten!
    Allerdings habe ich auf die Schnelle keine Passwörter dort wiedergefunden.
    Würde mich auch interessieren 🙂

  10. Hab’s jetzt in der Beschreibung von Type Machine gefunden: Passwortfelder werden nicht von Type Machine mitgeloggt, das geht auch gar nicht.

    Sehr gut. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.