ClearProg: Windows entmüllen

Gestern wurde in den Kommentaren zu CCleaner 3 das kleine Programm ClearProg genannt. Das Programm löscht die Surfspuren diverser Browser, außerdem kann (wie bereits beim CCleaner möglich) automatisiert temporärer Müll auf der Festplatte entsorgt werden.

ClearProg unterstützt Plugins. Für einen ganzen Schwung Programme stehen bereits in der Standardversion Plugins bereit, um deren temporäre Dateien in einem Abwasch löschen zu können. ClearProg ist Freeware und auch in einer portablen Version zu haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Also ClearProg finde ich besser als CCleaner, da dieser etwas mehr löscht. Habe CCleaner gegen ClearProg getauscht!

  2. Da installiere ich lieber Windows neu, als solch einem Programm den Auftrag der Bereinigung zu erteilen.

  3. Bei ClearProg kann man leider keine Verzeichnisse ausschließen, wie bei CCleaner.

  4. @kwoxer:
    Kommt darauf an, wie Du Bereinigung definierst. Ich benutze CCLeaner schon ewig, war lange Zeit auch Skeptiker, aber selbst mein PC-Dealer hat mir CCleaner vor allen anderen Programmen empfohlen (*er kann mir ja eigentlich alles verkaufen!). Da ich nicht unbedingt der Boon am PC bin (Brain.exe, Lesen …) benutze ich dennoch den CCleaner, Revouninstaller statt „Händsich“ die Reg etc. zu entrümpeln. Dank Win7 brauche ich kein Defrag-Tool mehr und ’ne Externe sorgt dank Platz für ein vernünftiges BackUp (benutze zum „BackUppen“ auch die Win7 Funktion).

    Zum Topic:
    Hatte ClearProg mal getestet und bin auch der Meinung das CCleaner sauberer arbeitet. Auch gefiel mir jetzt die Oberfläche nit so Doll …

    … greetz from me!

  5. stoiberjugend says:

    vorteil: bei clearprog ist erkenntlich wer dahinter steckt! bei piriform ist alles düster!

  6. @stoiberjugend
    Genau, kein Impressum vorhanden, nix überhaupt nix!

  7. stoiberjugend says:

    cockii, bei piriform? oja!

  8. @Heiko
    Doch, man kann Verzeichnisse ausschließen.
    Das geht aber nicht über das GUI, sondern mittels
    eine INI-Datei. Es ist also nicht so „komfortabel“
    wie bei Clearprog. Dafür kann man die Löschoptionen
    genau so einstellen, wie man möchte.
    Die Möglichkeiten, die Clearprog bietet, sind einfach riesig:
    http://www.clearprog.de/programme/clearprog/plugin.php

  9. Howdy, ich nutze ClearProg, schon ewig und finde das Programm sehr gut. Die Plug-Ins sind leicht anpassbar und wenn man Hilfe benötigt, gibt es ein gutes Forum. Dort wird auch beschrieben, wie man Ordner oder Dateien ausschließen kann, genau so, wie man es für den eigenen Bedarf, benötigt.
    Einfach mal auf http://www.clearprog.de/forum.php, als Suchanfrage „ausschließen“ eingeben und gleich das obere Ergebnis dürfte helfen.

    Diese INI-Datei, die beschrieben wurde, ist die Plugin-Datei, in der viele Plug-Ins hinterlegt sind, die leicht über das Programm, oder manuell geändert oder ergänzt werden kann.

    Urgixgax

  10. Chrome wird nicht unterstützt ?
    Habe nur gelesen das IE, FF, Opera etc. bedient werden….muss ich genauer lesen oder macht Chrome da was anders ?

  11. Jupp, gabs damals schon vor CCleaner, war früher mein bevorzugtes Tool zum aufräumen, irgendwie bin ich dann letztendlich aber beim CCleaner komplett hängen geblieben.

  12. wer ständig was löschen muss, könnte zusätzlich http://www.nirsoft.net/utils/clean_after_me.html gebrauchen können 🙂

  13. Ich find den CCleaner besser und neuerdings auch den Xleaner den ich hier gefunden hab http://www.morethanacleaner.de

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.