LiberKey: alles portable für den USB-Stick

Portable Sammlungen wie PortableApps und LiberKey sind mir natürlich bekannt und ein Begriff. Ich selber setze allerdings seit gefühlten 100 Jahren auf eine eigene Zusammenstellung portabler Software auf meinen USB-Sticks ein. Es soll allerdings Benutzer geben, die ein schönes Menü wie das von PortableApps mögen. Ich persönlich finde LiberKey allerdings irgendwie sympathischer (und viele Leser auch, die mir die Sammlung im Wochentakt vorschlagen). Das schöne an LiberKey: ihr könnt direkt aus dem Menü jegliche Software installieren, eigene hinzufügen und Software auf dem aktuellen Stand halten.

LiberKey kommt in verschiedenen Paketgrößen daher, am besten ihr schaut, was ihr initial benötigt und installiert euch dann die benötigten portablen Programme selber. Den Überblick zu behalten wird schwer, über 300 Programme aus Sparten wie Audio, Editor, Office, Brennprogramme, Security und mehr warten auf euch. Es handelt sich dabei natürlich um Freeware, die ihr so ratz fatz auf den USB-Stick beamen könnt. Allerdings könnt ihr LiberKey auch aus einem beliebigen Verzeichnis ausführen. Ideal um einfach mal neue Software zu entdecken oder für unterwegs. Oder oder oder. Schönes Wochenende!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Erster. Wieder mal was für die Notfallkiste…oder auch mehr. Danke @Caschy.
    Schönes Wochenende ebenfalls.

  2. Ich stelle meinen Stick auch lieber selbst zusammen
    Als Launcher setze ich da auf Lupo Pen Suite
    http://www.lupopensuite.com/
    Mit dem einfachen Baum und dem Unterbau ASuite ist es leicht anzupassen. Gerade für ein Ordnermenü auf dem Stick. Auf den Luxus von automatischen Updates verzichte ich dafür eben 😛

  3. Ich kann Ceedo empfehlen!
    Sieht gut aus und man kann so einiges ganz normal installieren.

  4. Ich benütze lieber PStart, das ist viel kompakter also nicht unnötigen Platz am Bildschirm verbraucht. Außerdem kann ich die Programme aus dem Systray raus starten. Leider hat es keine zusätzlichen Funktion wie Backup, Update etc. so wie PortableApps es bietet.

  5. Hi, habe mir auch „liberkey“, „portableApps“, „lupopensuite“ u.s.w. angeguckt, nutze jedoch auch einfach meine eigene Auswahl an portablen Programmen, welche ich einfach in einem Verzeichnis abspeicher… 🙂

    -> http://suckup.de/blog/2010/01/31/portable-apps-tools-programme/

  6. CreativeChaos says:

    Moin.
    Ich nutze LiberKey seit über einem Jahr, sowohl auf dem USB-Stick, als auch lokal am Desktop-PC. Ich bin absolut zufrieden. Alle Programme, die ich vorher von Hand bzw. übergangsweise auch mal mittels PStart genutzt habe, habe ich nun per LiberKey am Start. Dazu noch einige zusätzliche, man weiß ja nie 😉 Gerade die integrierte Update-Funktion ist einfach super und erleichtert das Leben ungemein. Dazu ist das aktuelle UI echt gelungen, sehr gut zu benutzen und dazu ein Augenschmeichler.
    Ich wünsche ein schönes Wochenende.

  7. Bin derselben Meinung wie themida,benutze auch PStart und finde ihn super Praktisch und sehr schlank.

  8. nutze ich seit gut 2 Jahren….hab ich immer wieder in den Kommentaren erwähnt

  9. Nutze ich auch schon ewig, aber das neue „Menü“ der 5.0 ist für mich ein klarer Rückschritt. Leider ist man aber zur 5.0 gezwungen um die Anwendungen noch updaten zu können. Schade…

  10. Sally
    nettes Programm.
    Kennt jemand was ähnliches, das meinen portablem apps Ordner automatisch nach .exe scannt und diese mir dann als links im Menue des Programms anzeigt?
    Such ich schon ewig…

  11. Da geht es mir genauso wie dir, ich setze auch auf eine eigene Zusammenstellung portabler Software. Als Startmenü nehme ich PStart dazu und fertig ist die eigene Sammlung inkl. „Schaltzentrale“. Das ist aber Geschmackssache, jedem gefällt es anders.

    Schönes Wochenende!

    Gruß Adam

  12. Ich stand nie auf diese „sinnlosen“ Menüs, aber Liberkey hat meine lose Portable Programme Sammlung ersetzt. Einfach genial, ist ja auch nicht nur ein Menü. Programmupdates sind einfach genial und das Verlinken der Dateiendungen ein Traum, einfach starten und alle Programme sind auf dem jeweiligen Rechner mit meinen Portablen verknüpft, einfach genial. Großes Lob an die Entwickler, da hat jemand mal wirklich mitgedacht!

    Cu Crono

  13. Hab mich bisher noch fast garnicht mit portablen programmen (auf dem stick) anfreunden können. Aber das liegt wohl hauptsächlich an der Geschwindigkeit meiner Sticks. Das surfen in mehr als einem Tab bspw. bringt den jeweiligen Browser beinahe zum absturz. Zumindest reagiert er dann seeehr träge.
    Hat jemand ne Empfehlung für nen zügigen und preislich nicht ausufernden stick? So ca 8gb wären schon ganz nett, da ich dann neben den portablen Apps auch noch gern Windows sowie bspw. Ubuntu installieren können möchte.

  14. Endlich mal wieder ein brauchbarer, guter Tipp, zwischen dem ermüden Google-Smartphone-Gedöns der letzten Wochen/Monate 😉

  15. Wäre nur interessant, wenn ich die reine Verwaltung auf den Stick spielen könnte – unter Beibehaltung (und Integrierung) sämtlicher bereits installierter portabler Anwendungen. Ansonsten artet das ja in völlig überflüssige Arbeit aus.
    Ergo bleibe ich bei CodySafe, wen’s interessiert: http://www.codyssey.com.

    Grüßle,
    Walter

  16. Also ich finde Liberkey auch supi und nutze es auch seid ca 1 Jahr.
    Ich habe auf dem Stick eine der Suiten, die ich dann angepasst habe. Außerdem habe ich auch Programme anderer Portale(portableApps) und eigene drauf. Das ganze läßt sich sehr gut konfigurieren. Wer täglich so einen Werkzeugkasten braucht, sollte in jedem Fall ein Auge riskieren.

    Gruß Scout

  17. top – echt gut gemacht.. danke für den Tipp.
    Hatte vorher immer selbst die Struktur usw mit PStart/,.. gemacht aber so ist es sehr angenehm bzgl. Updates. Apps, die es noch nicht gibt, kann man selbst hinzufügen,..

  18. Wer kann denn einem erklären, wie man eigene Programme hinzufügt? Es scheint so als müsste man eine AppInfo.lbk-Datei erstellen. Nur wie geht das ?

  19. Ich bekomme Liberkey nichts aus unserem Firmen LAN connected. Welchen Port will das Ding denn haben??

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.