Anzeige

Citrix verleibt sich die Plattform Wrike ein

Nachdem Adobe das Unternehmen „Workfront“ geschluckt hat, wird mit „Wrike“ nun auch ein weiterer Anbieter in diesem Segment binnen kürzester Zeit übernommen. Zugeschlagen hat in diesem Fall der Branchen-Riese Citrix, welcher sich die Kollaborations-Plattform Wrike einverleibt. Im Jahr 2020 hat das Thema „Remote-Arbeit“ und „Digitalisierung“ durch die andauernde Pandemie einen neuen Schub bekommen, zusammen mit Citrix möchte Wrike nun die „nächste Stufe“ in Sachen digitaler Transformation zünden.

Citrix sieht man seitens Wrike als geeigneten „Partner“, da man dieselbe Mission verfolge. Von Citrix erhofft man sich die nötigen Ressourcen in den Bereichen IT, Security, Networking sowie HR. Zudem erhofft man sich auch schneller skalieren zu können und die bisherige Roadmap schneller abzuarbeiten – davon sollen letztlich natürlich auch die Kunden profitieren. Man erhofft sich da natürlich das Beste aus den Welten Citrix und Wrike zusammenbringen zu können, welche der gemeinsamen Mission dient.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Teilzeitutopist says:

    Also gut, der Artikel ist natürlich nur einfache Meldung aus der Pressemitteilung der Unternehmen und man muss daraus nicht über Gebühr Journalismus machen. Aber auf die Übernahme des letzten Satzes in eure Nachricht dazu hätte ich verzichtet oder ihn zumindest etwas distanzierter formuliert. Das klingt so zu sehr nach PR-Geschwurbel mit den „Missionen“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.