„Chrono Trigger“: JRPG-Klassiker ab sofort für PC plus massives Update für Android und iOS

„Chrono Trigger“ ist meiner Meinung nach eines der besten JRPGs aller Zeiten. Ich würde den SNES-Klassiker, der anno dazumal leider gar nicht hierzulande auf den Markt gekommen ist, sogar generell als eines der besten Games einordnen. Neuauflagen hat es über die Jahre bereits reichlich gegeben. So erschien das Spiel, bereichert um einige Cutscenes, etwa auch für die erste Sony PlayStation. Es folgten beispielsweise Versionen für Android und Apple iOS. Jetzt ist das Spiel via Steam auch für Microsoft Windows erschienen. Mit von der Partie sind einige Überarbeitungen und Boni, welche Fans und Neueinsteigern den Kauf schmackhaft machen sollen.

So enthält „Chrono Trigger“ für Windows zwei neue Dungeons namens „Dimensionsvortex“ und „Vergessenes Refugium“. Allerdings kennen diejenigen von euch, welche auch den DS-Port oder die mobilen Umsetzungen gezockt haben, jene bereits. Es wurde auch leicht an der Grafik gebastelt und der Soundtrack neu aufgebohrt. Für PCs wurde zudem eine Anpassung an die Steuerung via Maus und Tastatur oder aber über Controller vorgenommen. Auch das automatische Speichern hält Einzug – zusätzlich zu den gewohnten Speicherpunkten aus dem Original.

Wer „Chrono Trigger“ via Steam bis zum 2. April 2018 kauft, erhält außerdem als digitale Zusatzinhalte ein Booklet von  Komponist Yasunori Mitsuda, sechs Bildschirmhintergründe in verschiedenen Größen sowie ein Medley aus den fünf Songs „Far Off Promise“, „Wind Scene“, „Battle with Magus“, „Corridors of Time“ und „Chrono Trigger“. Parallel erhalten die Apps für Android und Apple iOS ein Update, das die Verbesserungen der PC-Version auch auf die mobilen Umsetzungen überträgt Zudem haut der Publisher Square Enix das Game auch noch über den Amazon AppStore raus.

In der Mobile-Version von „Chrono Trigger“ sind mittlerweile auch eine Cloud-Speicherfunktion, Kompatibilität zum Apple TV sowie Unterstützung für Retina-Displays enthalten. Erstmals erschien das mittlerweile fast schon legendäre JRPG übrigens 1995. Mich hat als Jugendlicher die toll umgesetzte Zeitreise-Thematik schwer beeindruckt. So könnt ihr im Spiel durch Handlungen in der Vergangenheit die Gegenwart und Zukunft der Protagonisten enorm beeinflussen. Entsprechend gibt es übrigens auch verschiedene Enden. Die liebevollen Charaktere und der tolle Soundtrack sind mir bis heute im Gedächtnis geblieben.

Bei Steam kommt „Chrono Trigger“ aber aktuell eher schlecht weg. So klagen wohl viele Nutzer über eine schlechte Anpassung an die Maus- und Tastatursteuerung sowie zu viele Bugs. Am besten ihr checkt also mal die Kritikpunkte, welche die Community aktuell bemängelt, bevor ihr zuschlagt. Bei Steam kostet „Chrono Trigger“ 14,99 Euro. Via Google Play und über de Apple App Store fallen jeweils 10,99 Euro an.

CHRONO TRIGGER (Upgrade Ver.)
CHRONO TRIGGER (Upgrade Ver.)
Entwickler: SQUARE ENIX INC
Preis: 10,99 €
CHRONO TRIGGER (Upgrade Ver.)
CHRONO TRIGGER (Upgrade Ver.)
Preis: 10,99 €
CHRONO TRIGGER®
CHRONO TRIGGER®
Entwickler: Square Enix
Preis: 14,99 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. 14,99€?! Das ist der Aufpreis für minimale Upgrades, wenn ich das 23 Jahre alte Spiel auch kostenlos per Emulator spielen kann? Was dachte sich der Publisher da bloß?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.