Chromebox for Meetings: neue Version ermöglicht mehr Teilnehmer

Chromebox for Meetings wurde vor etwas mehr als einem Jahr von Google ins Rennen geschickt, um Videokonferenzen einfach und günstig zu ermöglichen. Ein Komplettpaket, das kleinere Videokonferenzen in guter Qualität erlaubt. Nun schnürt Google ein neues Paket und nimmt auch größere Meetings in Angriff. Für Besprechungsräume bis zu 20 Personen ist das Chromebox-System ausgelegt und wurde auch schon von Firmen wie Foursquare oder Netflix getestet, die dem System eine sehr gute Videoqualität bescheinigen.

ChromeboxMeeting

Das Paket besteht aus einer USB-Kamera, die FullHD aufnimmt, einem Set aus zwei Lautsprechern und Mikrofonen, der Chromebox selbst und einer Fernbedienung. Administratoren können sich zudem über erweiterte Management-Funktionen freuen. Leider ist Chromebox for Meetings nur für die USA bestimmt, hierzulande dürfen sich Firmen auf andere Lösungen verlassen. Auch das ist Globalisierung. Man weiß zwar, was es anderswo gibt, kann es aber selbst nicht nutzen.

Das Paket kostet übrigens 1.999 Dollar, enthalten ist dabei bereits die Gebühr für das Management und den Support für ein Jahr. Weitere Informationen zur Chromebox für große Meetings gibt es direkt bei Google.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.