Anzeige

Chrome: Version 80 soll „leise“ Web-Benachrichtigungen verfügbar machen

Benachrichtigungen von Webseiten kennt ihr sicherlich von der täglichen Nutzung eures Browsers. Gefühlt jede zweite Webseite erkundigt sich beim Besuch beim Nutzer, ob dieser nicht eventuell Benachrichtigungen von der Webseite erhalten möchte, um beispielsweise über neue Beiträge informiert zu werden, selbst wenn man gerade gar nicht auf der Seite unterwegs ist. Und ähnlich wie bei anderen Pop-Ups stören sich viele Nutzer an den ständigen Anfragedialogen.

Google informiert nun darüber, dass es mit der Veröffentlichung von Chrome-Version 80 eine neue Benachrichtigungsberechtigungs-Benutzeroberfläche (welch schönes Wort) geben wird, damit die eigentlich recht nützliche Funktion zwar erhalten bleibt, die Nutzerschaft aber nicht mehr so aufdringlich von den Anfragen beim Surfen gestört wird.

Diese „leisen Benachrichtigungen“ lassen sich zum einen manuell in den Einstellungen von Chrome 80 (und neuer) aktivieren. Zudem kann die neue Oberfläche unter Umständen auch automatisch aktiviert werden. Erstens für Benutzer, die normalerweise Benachrichtigungsanforderungen blockieren, und zweitens auf Websites mit sehr niedrigen Opt-in-Raten, so Google.

Zukünftig soll es in Chrome auch schwieriger werden, Werbung, Malware oder andere missbräuchliche Inhalte über jene Web-Benachrichtigungen verteilen zu können. Hierzu will Google im Laufe des Jahres noch einen weiteren Beitrag veröffentlichen. Die leisen Benachrichtigungen sollen sowohl auf dem Desktop, aber auch für mobile Endgeräte verfügbar werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. > Erstens für Benutzer, die normalerweise Benachrichtigungsanforderungen blockieren
    > und zweitens auf Websites mit sehr niedrigen Opt-in-Raten, so Google.

    Das ist doch Schwachfug. Es liegt doch in der Natur der Sache, dass man allenfalls von einigen handverlesenen Seiten überhaupt Benachrichtigungen will. Ein dezentes Icon in der URL-Leise, das anzeigt, dass es Benachrichtigungen gibt (wie bei Feeds oder Suchprovidern) wäre da wesentlich sinnvoller. Da bräuchte man dann auch keine Opt-in Raten auszuschnüffeln.

    Für 90% dessen wozu Benachrichtigungen verwendet werden, sind Feeds ohnehin die bessere Alternative.

  2. Ich werd seit langem von unerwünschten Sites gequält … und hab wohl entgegen meiner Natur bei ner Site Interesse für weitere Infos bejaht (für ‚Bitcoin‘-Infos?). Einiger Zeit später starten Fluten: 10-20 Seiten, denen ich auch mit der App ‚BlockSite‘ nicht entkomme, weil zumindest die kostenlose Version mich mit ihren Meldungen stört, sie habe wieder etwas blockiert.

    Kennt jemand wirksame Hilfe?
    Würde Chrome 80 auch in solchem Fall helfen?

    • Benachrichtungen generell deaktivieren:

      Einstellungen -> Webseite-Einstellungen -> Benachrichtigunen -> „Vor dem Senden nachfragen“ auf „Blockiert“ ändern -> Ruhe genießen

      Funktionert auch für Chrome unter Android

    • Lösche alle Cookies, eventuell hilft dies

      • Mit Cookies haben die Benachrichtigungen nix zu tun. Die laufen über Service Worker. Ausschalten kann man das in den Websiteberechtigungen.

        Ich glaube nicht, dass man die so ohne Weiteres mit Adblockern wegbekommt. In uBO laufen die unter „behind-the-scene network requests“ und die sind per Default komplett in der Whitelist. Da könnte man das zwar prinzipiell filtern, aber in der Praxis gehen dann auch recht schnell andere Sachen kaputt.

        BTW: BlockSite greift die komplette History ab.

        • Weiß nicht, was uBO bedeutet und ‚BlockSite greift die komplette History ab‘ … und will gelegentlich support [@] blocksite um Rat fragen, vielleicht geben die mir einen guten Tipp.
          Cookies wurden natürlich als erstes gelöscht.

          In meinen installierten Browsern im Tablet: Brave, Nacked Browser, Via, Vivaldi sind seit jeh die Benachrichtigungen deaktiviert, in Google, LastPass, Android System WebView, Gmail (die ja auch ‚browsern‘) seh ich keine Block-Einstellmöglichkeit.

          Wirkungslos gegen baer.tools, bitcoin-news.icu, cc-news.space, check-out-this.site, crypto-news.space, date.whatssexy.com, flirthits.com, game-news.top, go.strpjmp.com, jorney.top, kolodetz.com, media-fun.name, nutaku.net, sport-news.icu, strpjmp.com, sworkout.club, veggie-specials.com, whatssexy.com, ….

          Vor längerem hab ich den Standardbrowser de- + neuinstalliert … und keinen Browser mehr als Standard eingerichtet.
          Bei dieser Handhabung bleibt die Störung am geringsten: ich sehe mehrfach täglich die Aufforderung, einen Browser zu wählen, und unterlass das 😛
          Paarmal guckte ich und sah weitere Quäl-Domains.

          • Hubertus Hassmeister says:

            Moin!
            1.: Malwarebytes durchlaufen lassen.
            2.: FritzBox auf Stealth-Mode stellen
            3.: UBlock Origin in Chrome integrieren.
            Evtl. hilft’s. Gruß!

            • Malwarebytes ist ohne Problemfindung auf beiden Geräten durchgelaufen, FritzBox auf Stealth-Mode gestellt. Ob ich Chrome 80 installiere und UBlock Origin in Chrome integriere … – ab Monatende bin ich weg.
              Mai/Juni guck ich mit aktuellem Router/Glasfaser …
              Wenn jemand eine Lösung weiß, werde ich sie hier finden.

              • Der Stealth-Mode hilft bei deinem Problem mit Sicherheit nicht weiter, aber der macht u.U. andere Sachen kaputt und erschwert die Fehlersuche.. Es hat schon seinen Grund, dass der defaultmäßig ausgeschaltet ist.

                Mit nmap -vv -sS -O -P0 findet man die Box übrigens trotz Stealth.

          • uBO ist uBlock Origin. Mit „greift die History ab“ wollte sich sagen, dass BlockSite jede URL nach Hause schickt. Ich würde den Mist deinstallieren.

            Wenn die Benachrichtigungen nur im Browser kommen, kannst du die dort problemlos abschalten. Dazu muss man aber auch alle, die bereits zugelassen sind, blockieren. Ansonsten geht aus deinem ersten Posting auch nicht so klar hervor, ob “ Interesse für weitere Infos bejaht“ jetzt Benachrichtigungen meinte oder ob eine Extension bzw. App installiert wurde.

            Mit Cookies oder Standardbrowser hat das jedenfalls nix zu tun.

  3. Carsten Tripp says:

    Stealth-Mode wieder deaktiviert, BlockSite deinstalliert.
    Es wurde keine Extension bzw App installiert, ich war von gelegentlichen Infos zum Thema Bitcoin ausgegangen. Damals hatte ich andere Browser, auch Chrome, Firefox, Opera, … Die in meinem Moto X Play ziemlich langsam werkelten (weshalb ich nach kleinen schnellen Apps suchte). Es hat nach meiner schlechten Erinnerung eine Weile gedauert, bis die erste Site erschien, 3, 4 Wochen?

    Die Zeit läuft mir durch eine Reise davon, ich kann das vermutlich erst im Mai /Juni wieder betreiben. Was würdest du denn tun? Ersatz fürs Moto anschaffen? Aber die Lösung ohne Standardbrowser ist gar nicht so schlecht; ich gehe davon aus, dass, wenn aus dem Untergrund die Meldung kommt, mit welchem Browser ich agieren möchte, obwohl ich gar keinen Browser-Auftrag gegeben habe, es nur was Unerwünschtes sein kann.

    • Wenn es 3-4 Wochen gedauert hat, gehe ich mal davon aus, dass es nix mit irgendwelchen Benachrichtigungen zu tun hat. Ich würde da eher auf ne App tippen, evtl eine, die beim Update gleich Malware mitgebracht hat. Dass ursprünglich saubere Apps zu Spam-Scheudern mutieren kommt gelegentlich vor. In dem Fall entweder die üblichen Verdächtigen (z.B. Taschenlampenapps) probehalber deinstallieren oder im Play-Store in die Bewertungen schauen.

      Das Moto X Play ist natürlich keine Rakete. Da wäre was Aktuelleres definitiv kein Fehler. Ich vermute auch, dass das Teil keine Sicherheitsupdates mehr bekommt.

      BTW: Wenn eine App HTML rendern will, kann sie das auch ohne Standard-Browser.

      • Meine Erinnerung ist schlecht, z.B. ob der evtl. auslösende Kontakt im Moto oder im P10610 Tablet stattfand – bei ner App als Verursacher würd das das Feld verkleinern … und bei ner App wär vielleicht erklärungsbedürftig, warum die unerwünscht aufpoppenden Webseiten bzw (mangels Standardbrowser mittlerweile) Aufforderungen, nen Browser zu deren Start zu benennen, mich auf beiden Geräten belästigen (was bei der Synchronisation von Browsern so erstaunlich nicht ist).
        Malwarebytes ist gestern ohne Problemfindung auf beiden Geräten durchgelaufen – spricht das nicht auch gegen ne App?

        Ich könnt eins der Geräte auf Werkseinstellungen setzen und gucken – wär für die lange Auslandsreise vielleicht grundsätzlich ne gute Idee.

        Moto X Play Sicherheitspatch-Ebene 1.1.17, 169 g. Eigentlich will ich was leichteres, am liebsten kleines Display mit Möglichkeit, es auf was größerem darzustellen.

        • Wenn das auf 2 Geräten ist, kann es eigentlich nur eine App sein, die auch auf beiden Geräten installiert ist. Malwarebytes findet solche Spam-Schleudern meistens nicht.

          Um mal auszuprobieren, ob das tatsächlich Push-Benchrichtigungen von einer Website sind, könntest du mal die Benachrichtigungen von z.B. reddit abonnieren. Wenn die sich genau so verhalten wie dein Spam, würde das das Problem schon eingrenzen. Android- und Desktop-Browser verhalten sich bei Benachrichtigungen völlig unterschiedlich.

          Ohne das zu sehen, sind Ferndiagnosen immer recht schwierig.
          Patch 1.1.17 dürfte der 1. Jan. 2017 sein.

          • Sicherheitspatch-Ebene 1. Januar 2017 (ICH kürzte auf 1.1.17).
            Deinen Vorschlag: Ausprobieren von Push-Benachrichtigungen versteh ich nicht. Zunächst war’s so: Mit Standardbrowser öffneten sich tägl mehrfach Sites, die ich nicht aufgerufen habe – bis ich das durch die App BlockSite unterband, die mich aber ihrerseits durch ihre Erfolgsmeldung nervt. Die Domains schrieb ich oben am 9. 13:06: androidfixed.com, baer.tools, bitcoin-news.icu, cc-news.space, check-out-this.site, crypto-news.space, date.whatssexy.com, flirthits.com, game-news.top, go.strpjmp.com, jorney.top, kolodetz.com, media-fun.name, nutaku.net, sport-news.icu, strpjmp.com, sworkout.club, tricando.de, veggie-specials.com, whatssexy.com, ….

            Durch Abschaffen eines Standardbrowsers seh ich ja nur noch die Aufforderung, einen Browser zu starten, aber nicht die Domain, die das auslöst. Wenn ich die sehen möchte, muss ich über Tipp auf die Aufforderung einen Browser starten. Wär das bei Benachrichtigungen von z.B. reddit nicht auch so, solang ich keinen Standardbrowser habe?

            Wenn Malwarebytes solche Spam-Schleudern nicht findet, welche Apps würden sie finden?

            • Moinsen!
              Nicht finden, aber zuverlässig blocken — einmal ohne oder mit root:
              https://github.com/julian-klode/dns66
              Und falls root per Magisk etabliert wurde, empfehle ich wärmstens das Modul „Energized“, welches hier einwandfrei läuft.
              Grüße!

              • Hab DNS66 aufm Tablet installiert, Hosts aktualisiert, gestartet.
                Unter DNS66/Apps sind offenbar nicht ALLE meine installierten Apps (nur fast alle), darunter aber eine, die ich nicht kenn und nicht unter meinen installieren Apps find/identifizieren (und deinstallieren?) kann: com.pivotmobile.android.metrics

                • com.pivotmobile.android.metrics könnte von einem der Apps von https://play.google.com/store/apps/developer?id=Pivot+Mobile&hl=en_US kommen.

                  Blocken hilft bei solchen Sachen halt nur sehr bedingt, weil der Kram trotzdem in Hintergrund werkelt und Akku und Resourcen frisst.

                  • Von den von dir verlinkten Apps hab ich keine – auch sonst keine Spiele oder – @Frank: Taschenlampen (Moto hat selbst eine; beim Tablet hab ich’s mal erwogen … und mangels LED unterlassen (oder leuchten Kameras auch?)).

                    Während meiner Beschäftigung mit ‚Addons Detector‘ (vgl nächster Kommentar) poppte erneut Meldung/Frage ‚mit welchem Browser öffnen‘ auf, woraus ich zunächst schließe, dass DNS66 DAS bisher nicht verhindert hat.

              • Während meiner Beschäftigung mit ‚Addons Detector‘ (vgl Kommentar von @Frank) poppte erneut Meldung/Frage ‚mit welchem Browser öffnen‘ auf, woraus ich zunächst schließe, dass DNS66 DAS bisher nicht verhindert hat.

                • Ich verstehe nicht, wieso Du ein Problem damit hast, wenn Android einen Standardbrowser definiert haben möchte. Sowas wird eigentlich in den ersten Stunden eines neu installierten und einzurichtenden Androids erledigt. Die Frage: „Welcher Standardbrowser“ ist jedenfalls kein Indiz für eine „Verseuchung“, in welcher Form auch immer und zeigt ebenso wenig an, dass DNS66 nicht läuft. Gruß!

                  • Missverständnis.
                    Ich hatte immer einen Standardbrowser … – und dann poppen diese Seiten auf und störten. Die letzte Hilfe für mich war, den Standardbrowser zu deinstallieren und neu zu installieren und danach keinen Standardbrowser zu definieren. dadurch poppen die Seiten nicht auf sondern nur ein kleines Fenster, dass mich auffordert, etwas nicht weiter bezeichnetes in einem Browser zu starten …

                    Hab grad von einem auch bei Caschy Lesenden per Mail gehört, dass sein identisches Problem dadurch beseitigt ist, dass er auf Werkseinstellungen gesetzt und sein Gerät neu eingerichtet hat.

                    • Tja.. Genau diesen „finalen“ Tipp hatte ich dir vorhin per WA zukommen lassen.. Gräme dich nicht. Auch ich musste durch diese Hölle & hab’s überlebt. Und seitdem passe ich *höllisch* auf, wo mir wer was unterschieben will, inkl. nahezu unsichtbarer Häkchen in Installationsroutinen, wo ich keine haben will. Grüße!

            • Ich weiss nicht, wie das bei reddit wäre, weil du ein altes Android hast und an den Push-Benachrichtigungen ständig gebastelt wurde. Deswegen wollte ich ja wissen, ob es einen Unterschied gibt. Ich glaube nämlich nicht, dass es an den Benachrichtigungen liegt. Die öffnen normalerweise nicht von selber den Browser.
              Die Domains sind mir im Zusammenhang mit Spam schon bekannt.

              Versuch mal ob https://play.google.com/store/apps/details?id=com.denper.addonsdetector&hl=de was findet.

              • Der von dir verlinkte ‚Addons Detector‘ zeigt in seiner Fußzeile 84 Apps und 1012 Addons an. Wie soll ich die Schaltflächen/Buttons Addons, Berechtigungs Explorer, Verknüpfungs Monitor, Benachrichtigungs Monitor, Live-Scan Monitor, Installations Datum einsetzen/nutzen, die ich (soweit erforderlich) aktiviert habe?

                Die mir unbekannte installierte App ‚com.pivotmobile.android.metrics (1.0)‘ ist innerhalb Button ‚Berechtigungs Explorer‘ nicht aufgeführt und unter Button ‚Installationsdatum‘ steht untereinander
                Installiert: vor 5 Monaten
                Entwicklerwerkzeuge
                Android Support Library
                Berechtigungen

                • Du kannst nach Advertising und Call Screen Ads filtern. Dann kannst du nach den entsprechenden Ad-Providern googlen und musst die Apps probeweise deinstallieren. Die bekannten Werbenetzwerke (Google oder so) hauen keinen Spam in dem Ausmaß raus, das ist eher ne Klitsche wie Leadbolt oder so.

                  Alle anderen Buttons interessieren in dem Zusammenhang nicht.

                  • Hab von bei Caschy Lesendem per Mail gehört, dass sein IDENTISCHES Problem dadurch beseitigt ist, dass er auf Werkseinstellungen gesetzt und Gerät neu eingerichtet hat. Dürfte die einfachste Methode sein – und nur noch ganz wenige Apps, und vielleicht Rooten und bessere Sicherheitspatches bekommen, bis evtl in der zweiten Jahreshälfte ein neues Handy angeschafft wird. …

                    • Neue Sicherheitspatches wird es keine mehr geben und rooten macht das Ding noch angreifbarer, als es eh schon ist.

                      Alles was man unter Android installiert hat, lässt sich auch wieder deinstallieren. Ein Werrksreset ist da eigentlich unnötig und der hilft auch nix, wenn man sich danach die problematische App gleich wieder installiert.

                    • Also alle Apps deinstallieren, die ich bis Mai nicht brauche. Da werden wenige bleiben.
                      Deinen Hinweis (13:03): ’nach Advertising und Call Screen Ads filtern‘ kann mein altes Hirn ohne Schritt für Schritt Beschreibung leider nicht umsetzen; erübrigt sich ja vielleicht nach so vielen Deinstallationen.

                    • Nochmal: ich hab die Liste 83 Apps in HTML in ne Mail exportiert in der Annahme, sie von dort downloaden und in Drive uploaden und durch ein Link erreichbar machen zu können. Pustekuchen. Mit welcher Methode könnt das klappen … oder dir die Mail schicken?

                    • Hab unten Addons alle Filter von Addons Detector angeguckt:
                      Alle mit Addons: 79
                      Keine Addons: 4
                      Absturzmeldung: 35
                      Analytik: 42
                      Call Screen Ads: KEINE
                      Cross-Plattform-Werkzeuge: 5
                      Entwicklerwerkzeuge: 77
                      Ikonen-Werbungen: KEINE
                      Lizenzierung: 19
                      Push Benachrichtigungen: KEINE
                      Spiele-Engines: KEINE
                      Spielen: KEINE
                      Werbung: 18
                      Zahlungen: 1

                      Ich bin skeptisch, ob wir auf der richtigen Fährte sind.

                    • Filter Werbung
                      deinstalliere ALLE sofort, auch neueren Datums, die als Ursache ausscheiden
                      Amazon Kindle:
                      ARD Mediathek
                      Backgammon Classic
                      Dark Mode
                      Diktiergerät
                      Droid Info
                      Lautstärkeregler GOODEV
                      Meine Klingeltöne & Wallpaper
                      Network Analyzer
                      OfficeSuite
                      ON AIR
                      Presseschau
                      QR Barcode Scanner
                      radio.de
                      Spotify
                      TuneIn Radio
                      Unified Remote
                      Vorlesen

                    • Kindle, Spotify, ARD, radio.de, TuneIn würde ich ausschliessen und den Rest eine nach der anderen deinstallieren, bis der Übeltäter gefunden ist. Bei 18 Apps ist das doch recht überschaubar.

                      Mit Klingeltöne und Wallpaper würde ich anfangen. 😉

                    • Bis auf Presseschau (SEHR zu empfehlen!) hab ich aufm Tablet bereits alle genannten Apps deinstalliert (seither Ruhe, aber abwarten). Toi toi toi!

                      Bleibt Ruhe, installier ich sehr langsam Nötiges neu. Bei erneuter Störung: Verursacherin wieder deinstallieren, auch aufm Moto X Play … Und wenn dann auch dort Ruhe herrscht, im Play Store schlechte Bewertung hinterlassen und mich freun … auch über die Unterstützung hier (DANKE).

                    • Bisher poppte im Tablet nichs auf, im bisher ‚unbehandelten‘ Moto schon beim Starten und seither noch 1x. Gelegentliche check ich, welche im Tablet deinstallierten Apps auch auf dem Moto sind und deinstalliere die dann slowly sukzessive.

                      Wie feststellen, WELCHE WERBENETZWERKE in Apps sind?

                      Zu Nachrichten per RSS habe ich keine Erfahrungen und kein Wissen. In Presseschau sind weltweite Tageszeitungen usw verfügbar, Bilder ausgeblendet reduziert sich das wunderbar. Aus den Schlagzeilen das für einen selbst Interessante suchen … und das meiste davon interessiert mich im Detail dann doch nicht.

                    • Merk dir am besten auch gleich welche Werbenetzwerke in de App waren, wenn der Spam wieder kommt. Das spart beim nächsten Mal viel Sucherei. 😉

                      Soweit es Nachrichten betrifft nehme ich nur RSS. Da reicht mir dann 1 App für alle Feeds und ich kann am PC weiterlesen, wo ich am Handy aufgehört habe.

                    • Bisher poppte im Tablet nichs auf, im bisher ‚unbehandelten‘ Moto schon beim Starten und seither noch 1x. Gelegentliche check ich, welche im Tablet deinstallierten Apps auch auf dem Moto sind und deinstalliere die dann slowly sukzessive.

                      Wie feststellen, WELCHE WERBENETZWERKE in Apps sind?

                      Zu Nachrichten per RSS habe ich keine Erfahrungen und kein Wissen. In Presseschau sind weltweite Tageszeitungen usw verfügbar, Bilder ausgeblendet reduziert sich das wunderbar. Aus den Schlagzeilen das für einen selbst Interessante suchen … und das meiste davon interessiert mich im Detail dann doch nicht.

                    • Die Netzwerke werden unter „Addons“ aufgelistet.

                    • „unter „Addons“ aufgelistet“?
                      Meinst du den Filter ‚Alle mit Addons‘?
                      Bei App Brave z.B. steht:
                      Android Support Library, Google Cloud Messaging, Google Play Services

                      Und was würde ich dann damit anfangen/machen?

                    • Als Filter dann „Werbung“

                      Wenn man die App, die den Spam verursacht gefunden hat schaut man was die für Addons mitbringt. Da muss man dann googlen welches Addon den Spam verursacht und findet das baim nächsten Mal schneller. Ist halt auch etwas Erfahrungssache.

                    • Als Filter dann „Werbung“

                      Im Alter meines Hirns werden bei Etlichen freie [zutreffende] Assoziationen seltener – sorry: was genau meinst du? Bisher dacht ich: wenn beim sukzessiven Neuinstallieren (der deinstallierten Apps) ne App spamt, guck ich im Addon-Filter? Was bei dieser App steht … und google dann nach … (was)¿
                      Jetzt ↑↑↑ versteh ich dich/‘ „Werbung“ ‚ so: ich soll im Werbefilter nach dieser App gucken?
                      Du erwähntest ‚Erfahrungs’sache – und Erfahrung fehlt mir.

                      Es wird ja in den nächsten zwei, drei Wochen passieren, dann frag ich ggf nach – falls ich dich irgendwo erreiche (Frank gibt’s allerdings häufiger).

                    • Das ist mit nem Screenshot leichter zu erklären. Schreib mir mal ne Mail an frank64(at)mailcan.com.

  4. Carsten Tripp says:

    Meine Antwort harrt der Freischaltung, mal wieder.

    Wie managed diese Maffia technisch, dass der Mist bei mir ankommt?

  5. @Frank: Zur App ‚Addons Detector‘

    Hab App ‚Backgammon Classic‘ neu installiert; App heißt im Play Store ‚Backgammon Kostenlos – Brettspiele Deutsch‘ (Famobi/Bewertung: 3,3) und löst KEINE unerwünschten Sites aus 😀 😀 😀

    Addons Detector meldet unter Button Live-Scan Monitor:
    Werbung: AdMob, Google Mobile Ads
    Analytik: Firebase Analytics, Google Analytics
    Entwicklerwerkzeuge: Android NDK, Android Support Library
    Crosswalk: Google Cloud Messaging, Google Play Services, Gson, Guava, Volley
    Cross-Plattform-Werkzeuge: Cordova
    Berechtigungen: [Feld ist leer]

    Durch Tippen auf einzelne Zeilen in Addons Detector sind weitergehende Informationen erreichbar (Schema: 1. Beschreibung, 2. Link Webseite)
    z.B. in Zeile Werbung unter AdMob :
    > What is it? >>
    Should I be worried? <<
    Official Description: <
    The Google Mobile Ads SDK is the latest generation in Google mobile advertising featuring refined ad formats and streamlined APIs for access to mobile ad networks and advertising solutions. The SDK enables mobile app developers to maximize their monetization on Android (as part of Google Play services or stand-alone SDK), iOS, and Windows Phone 8.

    Weitere Zeilen unter Button Addons, dort: Berechtigungen:
    android.permission.INTERNET / Auf alle Netzwerke zugreifen
    android.permission.ACCESS_WIFI_STATE / WLAN-Verbindungen abrufen
    android.permission.ACCESS_NETWORK_STATE / Netzwerkverbindungen abrufen
    android.permission.WAKE_LOCK / Ruhezustand des Tablets deaktivieren
    com.famobi.backgammonclassic.permission.C2D_MESSAGE /
    Com.famobi.backgammonclassic.permission.C2D_MESSAGE
    com.google.android.c2dm.permission.RECEIVE / Internetdaten erhalten

  6. Leider wurde Teil meines Textes etwas verunstaltet – deshalb etwas geändert

    Durch Tippen auf einzelne Zeilen in Addons Detector sind weitergehende Informationen erreichbar (Schema: 1. Beschreibung, 2. Link Webseite)
    z.B. in Zeile Werbung unter AdMob :
    > What is it?:
    A in app ad provider.
    >
    Should I be worried?:
    A little bit, most adproviders collect some personal data, like ip address and device information, sometimes also location data if that is enabled in the permissions of the app. However, this data is also collected when you visit websites with ads.

    > Official Description:
    The Google Mobile Ads SDK is the latest generation in Google mobile advertising featuring refined ad formats and streamlined APIs for access to mobile ad networks and advertising solutions. The SDK enables mobile app developers to maximize their monetization on Android (as part of Google Play services or stand-alone SDK), iOS, and Windows Phone 8.

    Weitere Zeilen unter Button Addons, dort: Berechtigungen:
    android.permission.INTERNET / Auf alle Netzwerke zugreifen
    android.permission.ACCESS_WIFI_STATE / WLAN-Verbindungen abrufen
    android.permission.ACCESS_NETWORK_STATE / Netzwerkverbindungen abrufen
    android.permission.WAKE_LOCK / Ruhezustand des Tablets deaktivieren
    com.famobi.backgammonclassic.permission.C2D_MESSAGE /
    Com.famobi.backgammonclassic.permission.C2D_MESSAGE
    com.google.android.c2dm.permission.RECEIVE / Internetdaten erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.