Chrome: Rechtschreibprüfung für mehrere Sprachen

w1408

Nutzer von Google Chrome haben vielleicht bald die Möglichkeit, mehrere Sprachen hinsichtlich ihrer Rechtschreibung zu prüfen. Das ist vor allem für jene praktisch, die sich mehrsprachig im Netz bewegen, aber nicht auf die Rechtschreibprüfung verzichten wollen. Direkt überprüft Google in Eingabefeldern nur eure präferierte Sprache, mit der Version 45.0.2453.0 (derzeit noch im Kanal für Entwickler) scheint Google da aber mehrere Sprachen zuzulassen. Doch bevor man sich nun übermäßig freut: bis das Ganze nutzbar ist, wird sicherlich noch einige Zeit vergehen, denn bislang sind erst einmal nur die Details der neuen Funktion eingeflossen – das Optische. Die neuen Funktion soll erst einmal nur für Windows-Nutzer zur Verfügung stehen, da Chrome unter OS X auf die Rechtschreibtools des Systems zurückgreifen kann.

(via 9to5google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Wird auch zeit, immer das hin und her geswitche nervt 🙂 Wie jetzt schon wieder, alles rot unterstrichen weil ich zuletzt englisch hab prüfen lassen *seufts* 🙂

  2. Schön wäre wenn es sich das merken würde auf welcher Seite ich welche Rechtschreibung haben möchte -.-

  3. @namerp: Eigentlich ist das „merken“ in Zukunft gar nicht mehr nötig, weil dann wohl nach ein paar Wörtern die Sprache automatisch erkannt wird.

  4. Also ein Rechtsklick ins Kontextmenü weniger…

  5. Peter der Kleine says:

    btw. die mobiele Version bugt regelmäig in Kombo mit Flesxy, also das Vorletzte nicht das letzte Wort wird korrigiert hat auch was mit der Rechtschreibprüfung zu tun

  6. “ Das ist vor allem für jene praktisch, die sich mehrsprachig im Netz bewegen, aber nicht auf die Rechtschreibprüfung verzichten wollen.“ Ich hoffe, es wird für deutlich mehr praktisch, da man im Netz sehr häufig katastrophale Rechtschreibungen lesen kann, daß man mit halbwegs guter Rechtschreibung schon auffällt. 😉

  7. Das geht un Chromium auf Linux schon… …immer?! In allen auf dem System installierten Sprachen.

  8. @ Fraggle
    Bitte schon jetzt die Entwicklerversion von Chrome nutzen.
    Danke.

    http://www.dassdas.com/regeln.php
    😉

  9. Gartenzwerg says:

    JA! BITTE! Gibt wenig, was mich so sehr nervt an Chrome, nur noch übertroffen von den teils wirklich richtig schlechten Autokorrektur-Vorschlägen (übrigens sowohl auf Französisch als auch auf Deutsch)

  10. Verstehe ich nicht – funktioniert bei mir schon ewig – das ist einer der Gründe warum ich Chrome verwenden…