Chrome OS: Integration von Android Messages im Anmarsch

Vor knapp einem Jahr machte ein Feature namens „SMS connect“ die Runde, welches dem Nutzer die Möglichkeit geben sollte, Textnachrichten des Smartphones direkt auf dem Chromebook zu lesen, Software wie Pushbullet gewährleisten das schon heute. Seither hat man wenig davon gehört und die Funktion hat es auch nie bis in das finale Release geschafft. Also bleibt die Frage offen, ob man irgendwann eine Nachrichten-Integration in Chrome OS vorsieht, ähnlich wie Apple es mit iMessage vormacht.

Ein Commit im Chromium Gerrit macht nun Hoffnung auf das baldige Erscheinen eines solchen Features, denn es trägt den Namen „Add a feature flag for CrOS Android Messages integration“. Nutzer werden demnächst also in der Lage sein, über die Flag-Seite (chrome://flags) eine entsprechende Funktion zu aktivieren, die Nachrichten aus Android Messages auf das ChromeBook oder Tablet bringt.

Im Code finden sich aktuell wenig Hinweise darauf, wie die Integration genau funktionieren soll. Es wird aber allem Anschein nach einen Pairing-Prozess zwischen ChromeBook und Smartphone geben, eventuell wie üblich über QR-Code. An und für sich eine gute Sache, die weiter dafür sorgt, dass sich Android und Chrome OS weiter annähern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.