Chrome OS: Gboard, Bild-im-Bild-Modus, App-Shortcuts und mehr im Anmarsch

Die Google I/O ist vorbei und auch Chrome OS hat während der Konferenz etwas Liebe abbekommen. So hat Google endlich den Linux-Support offiziell bestätigt und nun auch weitere Neuigkeiten preisgegeben. Mehr und mehr Android-Features werden in naher Zukunft auf Chromebooks und Tablets mit Chrome OS verfügbar sein.

Nutzer von Gboard dürfen sich freuen, denn mit Chrome OS 69 wird die beliebte virtuelle Tastatur inkl. GIFs, Stickers, Emojis etc. auf dem großen Bildschirm verfügbar sein.

Wie bereits vermutet, werden außerdem auch die App Shortcuts aus Android P in das System implementiert und bringen eine Pin-Funktion, Benachrichtigungen, Aktionen etc. mit. Damit wird es außerdem möglich, mehrere App-Aktionen in ein Icon zu bundlen oder sogar Aktionen aus zwei Apps zu verbinden.

Der aus Android P bekannte Bild-im-Bild-Modus wird ebenfalls bald in Chrome OS verfügbar sein und somit das parallele Arbeiten erleichtern. Auch für Audio-Liebhaber hat Google Neuigkeiten, denn mit Chrome 69 werden die Pro-Audio-Funktionen weiter ausgebaut, zu denen Multi-Channel-USB und AAudio MMAP gehört.

Zu guter Letzt werden sich die Entwickler und Nutzer des Android Studio freuen, dass unter Mac, Windows und Linux nun ein vollwertiger Chrome OS-Emulator verfügbar ist, ADB Debugging über USB mit dem Pixelbook oder HP Chromebook X2 ermöglicht wird und nun auch eine Terminal-App inkl. einer vollwertigen Linux-Umgebung vorhanden ist.

Wer sich für die Details zu den Features interessiert, kann sich im folgenden Video auch noch einmal die komplette Session ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/6kIZ_u4QE9U

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.