Anzeige

Chrome: Offline-Apps im Fokus

Der Chrome Web Store. Füllhorn vieler nützlicher Erweiterungen und Dienste, Entschuldigung, Apps. Ich stöbere alle paar Tage im Chrome Web Store herum um zu schauen, ob irgendetwas erfunden wurde, von dem ich noch nicht einmal weiss, ob es mir fehlte. Als Blogger hat man da einfach ein Auge drauf, vielleicht findet man nicht nur was für den eigenen Gebrauch, sondern etwas für seine Leser.

Und für euch dürfte vielleicht die neue Sparte im Chrome Web Store etwas sein, denn es gibt die neue Kategorie „Offline-Apps„. Offline. Das ist dieses Ding, an das ich gar nicht denken möchte. Aber dennoch ist es unter Umständen nützlich, offline Zugriff auf die Dienste, beziehungsweise Daten zu haben. Und so gibt es bekanntlich seit längerem den Google Kalender oder Google Mail offline. Aber man findet auch Google Tasks Offline und auch diverse Spiele, wie zum Beispiel die Angry Birds für den Offline-Gebrauch. Warum offline? Zur Nutzung im Zug, im Flieger oder wo auch immer. Trotz alledem wünsche ich euch immer gutes Netz und eine dicke Leitung! (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Muss man für die Offline sachen immer alle Cookies gespeichert lassen?Bei mir löschen die sich beim beenden von Chrome und da war dann immer in der Offline App alles weg? weiß das einer?

  2. ich waere schon dankbar fuer eine mousegesten-app.smooth gestures ist toll,aber boese spyware.und deshalb raus aus dem store.alternativen in nicht chinesischer sprache habe ich noch nicht gefunden …

  3. Das bringt mich doch tatsächlich dazu, darüber nachzudenken, Chrome produktiv einzusetzen…

  4. Zumindest gut das es einen „offline“ Modus gibt, mir hat ja chrome am Anfang gar nicht gefallen. Aber jetzt wird’s langsam…

  5. @matthias

    +1

    😉

  6. Offline ist mein Lieblingswort. Schecklich alles online zu machen. Mein IE arbeitet auch offline. Jetzt auch Chrome? Schau ich mir bei Gelegenheit im Chrome portable an. Mal sehen ob’s funzt.

  7. Den sinn von normalen Google Chrome Apps hab ich so oder so noch nie verstanden. Da setze ich lieber Lesezeichen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.