Chrome bekommt Profil-Switcher

Ich spiele hier gerade mit der Developer-Version von Google Chrome rum und habe mir angeschaut, was ich unter about:flags so einstellen kann. Ich fand Multiple Profiles (Associates every browser window with a profile, and adds a profile switcher in the upper right corner. Every profile has its own bookmarks, extensions, apps, etc.). Heißt also dass, sofern eine Synchronisierung stattfindet, verschiedene Profile in verschiedenen Fenstern genutzt werden können. Sieht man im Screenshot oben rechts.

Was ich nicht in Erfahrung bringen konnte ist, wie die Daten auf der Festplatte gespeichert sind. Cool wäre in Zukunft ja eine Art Sandbox. Ich logge mich bei einem Freund ein, habe meine synchronisierten Daten in „meinem“ Chrome, das Ganze allerdings in einer Sandbox, die sich nach meinem Ausloggen quasi von selbst zerstört oder absolut verschlüsselt. Naja, mal sehen, was da noch kommt 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Was ich gerne hätte wär ein Master-Passwort wie in Firefox.. Und nicht extra ein Profil für Gäste anlegen in dem sich immer umgemeldet werden muss.. Bekannte können ruhig an mein Profil, aber sollen sich nicht überall sofort einloggen können (oder noch schlimmer: Passwörter im Klartext einsehen)..

  2. Der Button sieht endlich aus wie den für den Firefox (Menü) oben links 🙂

  3. Wenn schon andere Leute an den PC müssen: portable Version oder anonyme Sitzung.

  4. Will ja nix sagen, aber is der Button nicht rechts? Und nicht links? ;D
    Und klingt nach einem Feature, was wohl ein Nebenprodukt der Chrome OS-Entwicklung sein dürfte. Das mit der Sandbox-Idee wäre ja da auch möglich.

  5. m( natürlich!

  6. … genutzt werden [b]können[\b] (–> die Profile) 😉

  7. Immer diese Amateure!!!! 😉 Danke!

  8. JürgenHugo says:

    „Anderen Leuten“ wird freundlich beschieden: „Geh da wech, fummel da nich rum, mach deinen Comp kaputt!“ :mrgreen:

    Wenn ich jemand vertraue, kann der so an den Comp und auch alles sehen. Wenn nich, dann nich.

    Caschy könnte ruhig ran, der hat Ahnung und ist vertrauenswürdig.

  9. Sehe ich es also richtig, dass Chrome nun auch ne Art ProfileManager erhält (wie dies z.B. Firefox schon ewig gibt)? In diesem Fall läuft das dann aber alles über die Google-Synchronisation…

    Ich selbst bastle immer gerne in verschiedenen Browser-Profilen herum, weshalb ich mir das Programm „Google Chrome Backup“ von Parhelia Tools installiert habe. Damit lassen sich mehrere Profile erstellen und diese sogar als Desktop-Verknüpfung separat nutzen. Ist also z.B. ideal für mehrere Nutzer mit dem selben Windows-Benutzerprofil. Ist halt alles nicht in der Cloud! Aber Cloud hin oder her: Ein Profilmanager für Chrome wäre langsam angebracht. Kennt jemand noch gute Alternativen zum Parhelia-Programm?

  10. dieser Profil Switcher ist für FF5 genau so auch geplant

  11. Find ich super, endlich die Bookmarks meiner Freundin nicht mehr im Weg… 😀

  12. JürgenHugo says:

    @Wolfi: Ein „Leut“ und ein bis viele Comps – das ist gut. Ein Comp und MEHR wie ein „Leut“ – das ist programmiertes Chaos! Egal, ob das Freundin, Onkel oder die Großmutter ist!

    Ich red hier natürlich nur vom privaten Bereich – aber Freundin ist ja wohl privat. Kauf ihr einen eigenen: du nimmst deinen, sie nimmt ihren. Und beide freuen sich – und können bookmarken wie sie wollen.

    Ich stell mir gerade vor, wie ich reagieren würde, wenn mich jemand fragt, ob er an meinem Comp mit meinem Browser SEINE Bookmarks reinfummeln darf… :mrgreen:

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.